Ägypten eliminiert den kleinen Rest der Christen

24 02 2011

Der koptische Bischof Damian

Anscheinend ist die Revolution in Ägypten zum Anlass genommen worden um in der allgemeinen Unruhe gleich die ungeliebten Christen, also die Kopten, loszuwerden. Der Friede der eingekehrt ist, dürfte ein fauler sein. Höchstwahrscheinlich werden die Islamisten in den Land die Macht übernehmen. Mit Mord und Totschlag werden die  verbliebenen Christen der Region eliminiert oder in das Exil gedrängt.

Bischof Damian wendet sich in großer Trauer und Enttäuschung über die aktuelle Entwicklung mit folgender Wortmeldung an die Öffentlichkeit:

Lobend haben wir das Verhalten der ägyptischen Armeeregierung empfunden, die einen Schießbefehl des Oberbefehlshabers, Präsident Mubarak, abgelehnt hat, gegen das Volk zu schießen und der die Sicherheit des Landes bewahrt hat, aber auch die Verantwortung der Regierung in Ägypten übernommen hat, bis sich eine Zivilregierung bildet.

 Desto größer ist jetzt unsere Entäuschung , dass mit scharfer Munition auf unbewaffnete Mönche und Arbeiter meines Heimatklosters St. Bischoy in Wadi El Natrun mit viel Hass und und noch mehr Wut geschossen wurde. Mein Mitbruder Abuna Yonan El Anba Bischoi wurde festgenommen und ist in der Ungewissheit verschollen. Als die Ägyptischen Sicherheitsbeamten den Eingang des Klosters verlassen hatten, nahmen Mönche des Klosters Kontakt mit den Verantwortlichen in der Armee auf; daraufhin wurden sie gebeten, sich zu schützen, vor allem nach der Freilassung von vielen tausend Gefangenen aus den Gefängnissen aus Wadi El Natrun. Sie bauten eine Schutzmauer an der Stelle einer früheren Wache.

Gestern rückte die Armee mit vier Bulldozern an; sie zerstörte die zum Schutz des Klosters errichtete Mauer. Mein Mitbruder Pater Kosmas wurde an Ort und Stelle erschossen und Pater Yonan entführt, außerdem wurden einige Mitarbeiter des Klosters erheblich verletzt. Die Agression, der Wut und der Hass der Angreifer waren nicht zu übersehen.

Gestern beabsichtigte ich, den Militärattachee in Berlin zu besuchen, um mit ihm die Problematik zu besprechen, jedoch bestand er darauf, zuerst mit dem Botschafter Ägyptens der alten maroden Regierung zu sprechen, was ich ablehnte.
http://koptisch.wordpress.com/2011/02/24/wortmeldung-seiner-exzellenz-bischof-damian/

Siehe dazu auch die weiteren News auf der Webseite der Kopten:

http://koptisch.wordpress.com/

About these ads

Aktionen

Information

One response

25 02 2011
Siwla

Wir haben das befürchtet und deswegen den Jubel über den Machtwechsel in Ägypten mit gemischten Gefühlen verfolgt.
Das Schicksal der Kopten ist uns nicht egal.
In unserer Pfarre lebt auch ein koptischer Christ. Seine Kinder arbeiten als Ministrantinnen in der Pfarre mit. Vielleicht auch deswegen beobachten wir die Vorgänge in Ägypten mit etwas mehr Aufmerksamkeit als Durchschnittsösterreicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 302 Followern an

%d Bloggern gefällt das: