FL – Im Würgegriff der Homo-Lobby?

13 06 2011

 

Vom 17. bis 19. Juni 2011 waren 18.000 Wahlberechtigte des Fürstentums aufgerufen über die Einführung des Lebenspartnerschaftsgesetzes abzustimmen.

 

Die Regierung und das Parlament, der Landtag, stehen geschlossen hinter dem neuen Partnerschaftsgesetz.

Die Wahlbeteiligung lag bei 74,2 Prozent. Davon sagten:

31,2 Prozent NEIN zum Partnerschaftsgesetz (= 4199 Stimmberechtigte)

68,8 Prozent JA zum Partnerschaftsgesetz (= 9239 Stimmberechtigte)

Das bedeutet, dass gegenwärtig 1/3 der Wählerschaft durch keine politische Gruppierung vertreten ist. Welcher Fraktion wird demnach jeder dritte Wähler bei der nächsten parteipolitischen Wahl seine Stimme geben?

In den Interviews mit Politikern und Gesetzesbefürwortern sind gegenwärtig ausschließlich die Worte “Gerechtigkeit und Toleranz” zu hören. Wer von den “JA-Sagern” hat sich  wirklich mit dem Thema Homosexualität beschäftigt? 

Wir sollten alles versuchen, um in unserer Gesellschaft den Freiraum zu erhalten, damit Männer und Frauen, die unter ihrer Homosexualität leiden und sich Wege der Abnahme ihrer homosexuellen Empfindungen und eine Entwicklung ihres heterosexuellen Potentials wünschen, solche Wege noch finden und gehen können. Und was unsere Gesetze betrifft: Wir sollten nicht gleich nennen, was nicht gleich ist.

Wie kann man ein Partnerschaftsgesetz befürworten, wenn erwiesen ist, dass …

-> … nur ein Bruchteil aller Homosexuellen dies in Anspruch nehmen wird?

siehe Länder wie D, NL, S, DK, A, wo dieses Gesetz schon länger gilt

-> … nur 1 – 2 % aller Menschen sich selbst als homosexuell bezeichnen?

siehe neueste Studien aus USA, aber auch aus England und Australien…..

Studie England März 2010 Office for national statistics, USA März 11 – National Health Statistics Reports

Die Schwulen-Vertreter operieren immer noch mit Zahlen von 10%, was erwiesenermaßen falsch ist!

-> … homosexuelle Partnerschaften im Durchschnitt höchstens 1,5 Jahre dauern?

Eine Studie aus Amsterdam (2003) belegt, dass bei den befragten Männern die homosexuellen Partnerschaften im Durchschnitt nur 1,5 Jahre hielten. In dieser Zeit hatte jeder Partner neben seiner festen Partnerschaft durchschnittlich noch 8 weitere Sexualpartner pro Jahr. -> d.h. die Partner sind sich sozial treu, aber nicht sexuell!

-> … Partnerwechsel bei homosexuellen Partnerschaften an der Tagesordnung sind?

Gleichgeschlechtlich empfindende Menschen unterscheiden bewusst zwischen sozialer und sexueller Treue!

Einer der politischen Protagonisten in Deutschland für die Einführung der „eingetragenen Lebenspartnerschaft“, Volker Beck, schrieb zu der Erwartung, dass durch eine „eingetragene Lebenspartnerschaft“ die Promiskuität der männlichen Homosexualität verringert werden könne: „Wenn man hofft, die Schwulen zu treuen Ehepartnern zu machen, muss und wird die schwule Beziehungsrealität den Gesetzgeber enttäuschen. (…) Offensichtlich ist für viele Paare ihre Sexualität mit Dritten auszuleben, ein wichtiger Faktor in der Aufrechterhaltung der Partnerschaft. (…) Eine positive rechtliche Regelung homosexueller Lebensgemeinschaften käme diesem Wusch nach einer gesellschaftlichen Einbindung auf der politischen Ebene entgegen, ohne dass dem Gesetzgeber dafür eine Verhaltensänderung im Sinne abnehmender Promiskuität angeboten werden könnte.“

Siehe auch: http://www.stern.de/politik/deutschland/interview-mit-volker-beck-der-gruene-und-die-schoepfung-1676296.html 

-> … dieses Gesetz eine Privilegierung gegenüber der Ehe bedeuten würde, die nicht gerechtfertigt ist?

-> … Homosexuelle in unserer Gesellschaft in rechtlicher Hinsicht in keiner Weise diskriminiert sind? Sie können alle Angelegenheiten privatrechtlich organisieren, wie zum Beispiel heterosexuelle Paare außerhalb der Ehe…)!

-> … immer noch 2/3 aller HIV-Infektionen durch Homosexuelle erfolgen?

Das Robert-Koch-Institut Berlin führt nach wie vor als höchste Risikogruppe für die unheilbare Erkrankung AIDS in der Bundesrepublik Deutschland Männer an, die Sex mit Männern haben. Die gemeldeten AIDS-Fälle in der Bundesrepublik im Zeitraum 01.07.1999 bis 30.06.2000 verteilen sich wie folgt: 64,5% der Neuerkrankungen betreffen homosexuell oder bisexuell sich verhaltende Männer, aber nur 1,8% der Neuerkrankungen betreffen Männer, die sich ausschließlich heterosexuell verhalten.

Siehe: http://www.dijg.de/homosexualitaet/wissenschaftliche-studien/sozialwissenschaftlich-psychologisch-medizinisch/#c795

-> … Homosexualität nicht angeboren und daher veränderbar ist? Die Homolobby verhindert mit Druck und Propaganda, dass Veränderungswilligen aus ihren Kreisen durch Therapien geholfen werden kann!

Weitere wissenschaftliche Studien über Homosexualität:

http://www.dijg.de/
About these ads

Aktionen

Information

5 responses

14 06 2011
Storchenei

Wenn das Abnormale zum Normalen wird, die Abartigen Ehen schließen dürfen und Kinder erziehen dürfen, dann sollten die Verantwortlichen des Staates dem Seelendoktor zugeführt werden.

15 06 2011
Der Predigtgärtner

So, endlich habe ich dieses feine blog auch in meine kath. Bloggerliste aufgenommen – herzlich willkommen als Banknachbar!
http://www.bloggerliste.blogspot.com

5 07 2011
Ina

Jeder Mensch ist gleich, egal wen er liebt, wie er aussieht oder an was er glaubt. Solange es die Liebe gibt, haben Menschen wir ihr keine Chance, etwas gutes, menschliches zu zerstören, nur um einen Menschen in eine Form zu pressen, in die er nicht passt und in die er auch nicht passen möchte! Individualität ist das höchste Gut dieser Welt. Nur das macht uns zu dem, was wir sind. Menschen und menschlich, mit all unseren Eigenheiten, unseren Gefühlen, Hoffnungen und Träumen. Homosexuelle sind nicht anders als der Rest, sie haben nur ein anderes Begehren, welches kein Verbrechen ist! 1-2% bekennen sich zur Homosexualität? Habt ihr euch schonmal Gedanken darüber gemacht, warum nur so wenige sich dazu bekennen? Weil Menschen wir ihr uns einschüchtert, uns glauben machen wollt, wir wären krank und würden eine Schande begehen. Wurde auch schonmal eine Statistik über Heterosexuelle Menschen aufgestellt? 50% aller Hetero-Ehen werden geschieden! Ist doch hier völlig egal, wie lange sie verheiratet sind. Sie lieben sich NICHT bis in den Tod, so wie euer Glauben es verlangt. Des Weiteren heiratet auch nicht jeder Heterosexuelle. Ihr geht auch fremd, betrügt und belügt eure Partner/innen. Ihr seid nichts besseres. Wie kommt ihr dazu, euren Weg als den wahren zu bezeichnen? Wer von euch “frei von Schuld” ist, der werfe den ersten Stein!

17 07 2012
UweHatNixGegenHomosErFindetDassAlleMenschenGleichSind

Gibt es hier einen “Like”-Button? Wenn ja, würde ich ihn für Ina betätigen!

Homophobie raus aus den Köpfen, wahre Nächstenliebe rein.

mfg, von einem geistig gesundem Hetero.

29 07 2011
Fassungslos

Ich bin katholisch und durchaus glaubend. Ich bin zutiefst schockiert über die diffamierenden Ansichten auf dieser Seite. Es ist schade, daß längst überholte Sichtweisen und intolerante Haltungen gegenüber Minderheiten vor dem Hintergrund der ‘Glaubensfrage’ diskutiert werden sollen.
Um was geht es und zu was soll das führen?
Wer braucht eine Trennung der Menschheit in oberflächlich angelegte Gut-und-Böse-Falsch-und-Richtig-Schubladen?
Solche Diskussionen und deren Veröffentlichung führen nur immer erneut zu vielen (Vor)Urteilen – zurecht – der Katholischen Kirche gegenüber.
Haben wir aus dem dritten Reich nichts gelernt?
Alles, was anders ist, als ‘Vorschriften’ zu entsprechen, wird stigmatisiert und verboten?
Ist das die Kirche und der Glauben, dem weiterhin Menschen beitreten sollen? Die Kirche ‘für alle’ und die Kirche des 21.Jahrhunderts?
Staub wischen, bitte, Augen und Ohren auf. Herz und Verstand klarmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 299 Followern an

%d Bloggern gefällt das: