Sollte Gott gesagt haben? Gotteslästerung ist das politische Programm unserer Regierenden.

24 05 2015
Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.(Die Bibel, 1. Mose 1.)
Siehe, der Herr kommt mit seinen vielen tausend Heiligen, Gericht zu halten über alle und zu strafen alle Menschen für alle Werke ihres gottlosen Wandels, mit denen sie gottlos gewesen sind, und für all das Freche, das die gottlosen Sünder gegen ihn geredet haben. Diese murren und hadern mit ihrem Geschick; sie leben nach ihren Begierden und ihr Mund redet stolze Worte, und um ihres Nutzens willen schmeicheln sie den Leuten. (Die Bibel, Judas 15)
Darum hat Gott sie in den Begierden ihrer Herzen dahingegeben in die Unreinheit, sodass ihre Leiber durch sie selbst geschändet werden, sie, die Gottes Wahrheit in Lüge verkehrt und das Geschöpf verehrt und ihm gedient haben statt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen. Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen. Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, sodass sie tun, was nicht recht ist. (Die Bibel, Römer 1)
Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde. (Die Bibel, Sprüche 29)
Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. Es war dir mein Gebein nicht verborgen, / als ich im Verborgenen gemacht wurde, als ich gebildet wurde unten in der Erde. Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war. (Die Bibel, Psalm 139)
Ihr aber, liebe Brüder, seid zur Freiheit berufen. Allein seht zu, dass ihr durch die Freiheit nicht dem Fleisch Raum gebt; sondern durch die Liebe diene einer dem andern.(Die Bibel, Galater 5.)
Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können; fürchtet euch aber viel mehr vor dem, der Leib und Seele verderben kann in der Hölle.(Die Bibel, Matthäus 10,28)




Registrierkassenpflicht oder das Raunzen ist der Wirte Gruß

9 04 2015

schreibfreiheit:

Österreichs Wirtschaftsfeindlichkeit in der Praxis.

Ursprünglich veröffentlicht auf alwacker:

Unser Lokal wurde einmal im Rahmen einer Schwerpunktaktion der Finanzpolizei umstellt (damit kein Mitarbeiter davonläuft) und die Anmeldungen der Mitarbeiter und die Abrechnungen wurden überprüft. Die Beamten waren höflich und natürlich war alles in Ordnung. Viele Gastronomen (wie auch Handwerker, Ärzte, etc.) verkaufen immer noch schwarz, aber die Kontrollen sind besser und häufiger geworden und einige zahlen verdammt viel Strafe, nur bekommt man das halt in der Öffentlichkeit nicht mit. Ab 150.000 € Jahresumsatz gibt es jetzt schon eine Registrierkassenpflicht und die braucht wohl jedes Lokal ab ca. 3 vollzeitäquivalenten Mitarbeitern. Die Kontrollen sind da simpel, denn man muss nur etwas konsumieren und den entsprechenden Bon dann später im System wieder finden. Eine Bon-Lotterie wäre nur konsequent gewesen, aber dazu konnte sich die Regierung leider nicht durchringen. Die Konditorei „Aida“ macht das zur Kontrolle der eigenen Mitarbeiter seit Jahrzehnten.

Natürlich jammern jetzt wieder alle, denn die Registrierkasse ab 15.000 €…

Original ansehen noch 2.217 Wörter





Österreichische Steuerreform: der Frontalangriff auf die Familien

17 03 2015

Wer blutet nach der österreichischen Steuerreform?

In erster Linie die Familien und Arbeitsplätze schaffende Unternehmen.

Die neue Immobilien-Erbschaftssteuer: nur Familien vererben an eigene Nachkommen. Nur Familien müssen ihre Häuser und Wohnungen neu ‘erwerben’ durch die Grunderwerbssteuer. Kinderlose Hedonisten interessiert das ganz und gar nicht, die haben hier nichts zu verlieren.

Dazu setzen unsere Politiker noch eines drauf: wer sein Haus in Schuss hält und regelmäßig saniert, wetzt das Messer gegen seine Erben. Denn der Marktwert allein ist relevant für die Berechnung dieser Erbschaftssteuer. Wer seine Immobilien verrotten lässt, nicht pflegt, nicht regelmäßig entsprechend adaptiert, muss weniger Steuern zahlen. Nun wissen unsere Politiker, dass Eltern nicht infantil auf das Eigene schauen, sondern  auf Langfristigkeit, Nachhaltigkeit setzen und Aufgebautes bewahren. Das kostet doppelt: Sanierung plus erhöhte Steuern. Der Staat ist der erklärte Feind der Familien.

Unternehmer- und Bauernfamilien werden dreifach bestraft. Naturgemäß haben diese Betriebsimmobilien, Wälder, Äcker, Flächen, die von Generation zu Generation weitergegeben und für die Zukunft bewahrt werden sollten.

Die Politik möchte Familien zerstören, enteignen, ihnen Nachhaltigkeit und Bewahrung madig machen. Jahrzehntelang weit über 50% Steuern zahlen mussten, fleißig gearbeitet haben, die Zukunft des Landes sichern, diese werden nun besonders zur Kasse gebeten.

Dass Kinderlose besonders von allen Sozialleistungen, Pensions- und Pflegegeldern profitieren und nicht bereit sind, sich solidarisch selbst zu finanzieren (z.B. durch doppelte SV-Beiträge), ist die größte politische Sünde dieses Landes. Familien erhalten in Summe geringere Pensionen und müssen dennoch die Gesamtlast der Alterversorgung tragen. Es ist keine Frage der Schuld oder einer ‘Bestrafung’ der Kinderlosen, sondern einfach das Prinzip, dass die (beruflich) Leistungsfähigeren – das sind Kinderlose zweifellos – mehr zum Sozialsystem beizutragen haben.

Diese Steuerreform bedeutet die weitere Vernaderung der Familien und Unternehmer in Österreich.

Gemeinsam bauen SPÖ und ÖVP die sozialistische Gesellschaft.





„Die Dynamik der Liebe“

26 02 2015

„Scheidung ohne Stress, „Scheidung für Eilige, „Scheidung online – Fachkanzlei ermöglicht es.“ So klingen die Werbeangebote der seit einigen Jahren florierenden Scheidungsindustrie. Da jede zweite oder dritte Ehe geschieden wird, bedarf es Spezialisten, die diese Krisensituation aufarbeiten. In fast allen Ländern des Westens hat das Geschäft der Scheidungsindustrie ein Übermaß an Aktivität erreicht. Scheidungsanwälte, Psychocoaches, Heiratsvermittler, Reisebüros, Immobilienmakler einschließlich Konditoren mit Scheidungstorten bieten auf sogenannten Scheidungsmessen ihre Dienste an. Es gibt in dieser Branche nichts, was nicht wert ist, vermarktet zu werden. Kann man sich vorstellen, daß noch jemand daran interessiert sein könnte, gebrochene Verbindungen zu heilen und Ehen zu retten? Auch hier geht es um die Geschichte vom großen Geld, vom Millionengeschäft.

Psychologen und Sozialforscher machen vor allem den gesellschaftlichen Wandel und die völlig veränderten gegenseitigen Ansprüche in der Ehe als Verursacher der in den letzten Jahrzehnten rasant angestiegenen Scheidungszahlen verantwortlich. Das mag im Einzelnen gesehen nicht falsch sein. Doch Weihbischof Dr. Andreas Laun und seine Mitarbeiter im Referat für Ehe und Familie der Erzdiözese Salzburg sowie seine bischöflichen Mitbrüder Dr. Elmar Fischer und Dr. Klaus Küng gelangten zu einem Ergebnis, das in den Betrachtungen der genannten „Berater“ keine Beachtung findet: der Zusammenhang zwischen künstlicher Empfängnisverhütung und Scheidung. Grundlage ihrer Überlegungen war die Studie der amerikanischen Prolife Aktivistin Mercedes Wilson, die entdeckte, daß Paare, die künstlich verhüten häufiger in Scheidung enden, als jene, die in ihrer Ehe die Natürliche Empfängnisregelung (NER) leben.

Mit Hilfe des Arztehepaars Walter und Michaela Rhomberg wurde unter den Mitgliedern des Instituts für Natürliche Empfängnisregelung (INER) Vöcklabruck auch im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz und Süd-Tirol) eine Untersuchung durchgeführt um abzuklären, ob die in Amerika erarbeitete Studie verifiziert werden kann. Die Umfrage bezog sich auf die Gründe für die Wahl der Natürlichen Empfängnisregelung (NER) sowie auf die Praxis der Methode, die Zufriedenheit im Familienleben und die Akzeptanz der periodischen Abstinenz. Die Sondierung dieses Fragebogens, bei der auch die religiöse Praxis einbezogen wurde, zeitigte erstaunliche Resultate: 61 % bestätigten eine Bereicherung ihrer persönlichen Beziehung zum Partner, 63 % erlebten das Familienleben schöner und glücklicher und 82 % der Befragten beurteilten die periodische Abstinenz als positiv. Das für die Anwendung der NER sprechendste Ergebnis jedoch ist die Tatsache, daß die Scheidungshäufigkeit in Relation zur religiösen Praxis – unabhängig vom Glaubensbekenntnis – bei 3 % liegt, bei distanzierter religiöser Praxis allerdings bei 12,5 %, doch auch diese Scheidungsrate liegt immer noch deutlich unter den Durchschnitts-Werten der in Frage kommenden Länder (Österreich im Jahre 2007 bei 48 %, Tirol 37 % und Wien bis zu 60 %). Die durchschnittliche Geburtenzahl der befragten Paare liegt bei 3 Kindern.

Die gesammelten Erkenntnisse wurden in einem ansprechenden Band mit dem Titel „Die Dynamik der Liebe“ erfasst, herausgegeben von Weihbischof Dr. Andreas Laun und Mag. Maria Eisl. Daß über die darin erstellten Gutachten kein Widerhall in den Mainstream-Medien zu finden ist, erstaunt weiter nicht, da über das Wissen um die von Prof. Dr. Josef Rötzer entwickelte sympto-thermale Methode, die nichts mehr gemein hat mit der Knaus-Ogino Rechenregel, weitgehend geschwiegen wird. Dabei möchte Dr. Rötzer bei dieser Art der Fruchtbarkeitsregelung weniger von einer Methode als von „der eigenen Lebensweise“ sprechen, da durch die Natürliche Empfängnisregelung die Möglichkeit gegeben wird, Mann und Frau im Sinne der katholischen Lehre zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung und Annahme des Leibes zu führen. Langjährige Forschungsarbeiten haben gezeigt, daß NER bei sorgfältiger Anwendung ebenso sicher ist wie „die Pille“.

Ein entscheidender Grund des mangelnden Bekanntheitsgrades der NER ist die Dominanz der Pharmalobby, die aus wirtschaftlichen Gründen die zahlreichen gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen dieses hochwirksamen Hormonpräparats unterschlägt: wie Thrombosen und Embolien, Infektionen, Demenzentwicklung, sowie ein erhöhtes Krebsrisiko (Brustkrebs, Leber- und Gebärmutterhalskrebs). Der westliche Mensch pflegt einen oft befremdlichen Gesundheitskult in seinem Trend zur Natürlichkeit, warum aber wird die Pille, die kein Medikament gegen eine Krankheit ist, sondern ein Mittel gegen die Fruchtbarkeit der Frau, über Jahre hinweg täglich eingenommen? Überall heißt es „Zurück zur Natur“, doch wenn es um Verhütung geht, ist jedes Mittel recht, selbst wenn es die Gesundheit der Frau ruiniert.

Es ist in unserem aufgeklärten Zeitalter weithin unbekannt, daß die Tage der Fruchtbarkeit selbst bestimmt werden können. Da die Eizelle eine begrenzte Lebensdauer hat, ist nur ein kurzer Zeitraum vorbehalten, in dem der Eisprung stattfinden kann, d. h. wenn die Eizelle nach wenigen Stunden abgestorben, also nicht mehr befruchtungsfähig ist, besteht bis zur nächsten Blutung tatsächlich eine 100prozentige Unfruchtbarkeit. Dem INER liegen 400 000 Zyklen vor, die seit 1956 gesammelt wurden, die bestätigen, daß in der unfruchtbaren Zeit keine Schwangerschaft zustande gekommen ist.

Ein eigenes Kapitel ist den persönlichen Erfahrungen gewidmet (Seite 18 – 30), in denen Ehepaare in Dankbarkeit über die Zuverlässigkeit der NER-Methode berichten. Hier einige Aussagen:

Sie ist eine Lebensweise ohne Nebenwirkungen der Pille…

Gibt ein gutes Gesundheitsgefühl ohne Chemie…

Die Konsequenzen unseres Handelns werden gemeinsam getragen…

Auch der Ehemann wird mit den körperlichen und seelischen Situationen seiner Frau vertraut…

Durch die Enthaltsamkeit freute ich mich stärker auf das nächste Beisammensein…

In der Zeit der Enthaltsamkeit leben wir von der gegenseitigen Zärtlichkeit…

Was bei den Befragungen immer wieder betont wurde, ist der Schutz der Fruchtbarkeit für die nächste Generation und der Respekt und die Würde vor dem Leben des andern.

Das sexuelle Verhalten vieler Paare wird seit Jahrzehnten durch Verhütung bestimmt, das in der Folge in allen Bereichen der Moral zu einer permissiven Denkweise geführt hat. Die Entwicklung hätte einen andern Verlauf genommen, wenn „der umstrittenste Text der Kirche“ ernst genommen worden wäre: die Enzyklika „Humanae vitae“. Die Folgen der Verneinung dieses prophetischen Lehrschreibens haben in die uns bekannten Sackgassen geführt: Kontrazeption und Abtreibung, und in Weiterführung dieser faulen Früchte zur In-vitro-Fertilisation, Embryonenvernichtung in verbrauchender Embryonenforschung, Präimplantationsdiagnostik (PID) zur Selektion Behinderter und schließlich „assistierte Tötung“ am Lebensende, d. h. Euthanasie.

Am Schluß des Buches findet der interessierte Leser eine Kurzanleitung als Information für Ärzte, sowie wertvolle Erklärungen über die Funktionsweise der sympto-thermalen Methode nach Dr. Rötzer, ebenso Kontaktadressen für den deutschsprachigen Bereich.

Fast ein halbes Jahrhundert ist seit dem Erscheinen von „Humanae vitae“ vergangen. Die Erfahrungen dieser Jahre haben gezeigt, daß die Warnungen und Gefährdungen von denen Papst Paul VI. einst sprach in einem kaum erwarteten Masse berechtigt waren. Daher trifft es zu, was Weihbischof Dr. Andreas Laun in seiner Abhandlung „In der Liebe begründet“ betont: „Die Abwendung von Verhütung hin zur Natürlichen Empfängnisregelung könnte der Anfang einer neuen, erneuerten Liebesbeziehung werden und Scheidung verhindern,…denn mit Blick auf die Kirchengeschichte gab es noch nie einen günstigeren Zeitpunkt für Katholiken, die Ehelehre der Kirche zu entdecken als heute.“





Die Heuchelei von Obama, Gauck, Merkel, Mitterlehner & Co. – Kollaboration mit den Judenhassern des 21. Jahrhunderts zum 70. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung

27 01 2015

Gauck findet die Masseneinwanderung und Infiltration Deutschlands durch die Religion von Juden- und Israelhassern gut. Man solle sich nicht abschotten.

Merkel meint überhaupt, dass der islamistische Antisemitismus Teil der Identität Deutschlands sei. Mitsamt Judenhass, Israelvernichtungsphantasien und Hetze auch gegen Christen.

Unser Minister Mitterlehner findet das auch: der Islamismus gehört zu Österreich, zur guten österreichischen Faschisten-Tradition. Wer Juden und Israel hasst, muss doch ein Freund Österreichs sein.

Europa und USA verbünden sich mit antisemitischen Staaten, in welchen sogar die Einreise von Juden verboten ist, in welchen öffentlich Menschen wie Hühner geschlachtet  oder auf Kränen gehenkt werden, Gliedmaßen amputiert, Menschen totalvermummt.

Die Judenverfolgung von damals mit dem Wunsch vieler Menschen zu vergleichen, die Islamisierung und Rückkehr Europas in eine martialische Diktatur nach Vorbild Saudi Arabiens oder der Türkei zu verhindern, ist ungeheuerlich und wird von ungebildeten und ethikfreien Politikern und Medien verbreitet.

Nichts sehnen unsere Poltiker mehr herbei, als einen neuen, grausamen, islamistischen Staat auf israelischem Boden, geführt von palästinensischen Terroristen. Es kann ihnen nicht schnell genug gehen, mörderische Antisemiten mit Macht, Geld und Waffen auszustatten.

Ja, diese ganze Gedenkfeierei zu Auschwitz heute ist eine unermessliche Heuchelei, Lüge und Falschheit.

mufti_HMerkel_Abb





Entweder sie sind dumm oder sie lügen. Ich glaube, dass sie lügen.

25 01 2015

Wer? Unsere Politiker und die Mehrheit unserer Medien.

Sie sagen: wir bekommen unser Geld von Griechenland zurück. – Ich sage: es ist eine Lüge (welche in diesem Fall noch zu beweisen sein wird – man muss aber keine besondere Begabung für diese Prophezeiung haben):

Sie sagen: wir werden keine Staaten retten, denn das ist verboten. – Tatsache ist: wir finanzieren korrupte Staaten mit unseren Steuergeldern.

Sie sagten: der Verlust aus der Hypo-Alpe-Adria wird höchstens 0 (!) – 3 Milliarden Euro betragen. – Tatsache ist: es werden wohl 20.000.000.000 (in Worten: zwanzigmilliarden) oder mehr werden.

Sie sagen: der Islam ist eine Liebesreligion. – Tatsache ist: es gibt kein islamisches Land, in welchem Christen nicht verfolgt werden und in welchem die Völker in ihrer eigenen Sprache beten und lesen dürfen.

Sie sagen: PEGIDA-Demonstranten sind die Verlierer der Gesellschaft, weshalb sie demonstrieren. – Tatsache ist: PEGIDA-Demonstranten kommen mehrheitlich aus dem arbeitenden Mittelstand mit gehobener Bildung.

Sie sagen: es war der demokratische Wille der Ukraine, einen Präsidenten zu putschen, 100% mehr für russisches Gas zu bezahlen und einen Krieg mit Russland zu riskieren. – Tatsache ist, dass das ukrainische Volk niemals darüber befragt wurde und eine Minderheit in Kiew eine demokratisch legitimierte Regierung weggeputscht hat (mit EU-Unterstützung).

Sie sagen: Europa muss seine Werte verteidigen. – Ich sage, dass dies wohl eine gefährliche Drohung ist: kontinuierlicher Rechtsbruch der EU-Verträge, Rechtsbruch der EZB, diktatorischer Rettungsschirm, totale Abschaffung der Autonomie demokratischer Nationalstaaten, Abschaffung des Selbstbestimmungsrechts der Völker, überbordende diktatorische Regulierungswut, überbezahlte, nicht demokratisch legitimierte Kommissionen und Beamte, Massenmord an Ungeborenen und an unerwünschten Geborenen, Genderwahn, Abschaffung von Ehe und Familie, Verschwulung der Gesellschaft, Abschaffung guter Bildung und Erziehung, überhöhte Steuern und Abgaben, islamistische Einwanderung zur Abschaffung des christlichen Menschenbildes, Kriegspakte mit islamo-faschistischen Diktaturen wie Saudi-Arabien, Kollaboration mit Linksrandalen, Bestechung und Gleichschaltung von Medien….

Ja, es muss uns schon bewusst sein, dass die Europäischen Völker diese Politiker bevorzugen, sie wählen, sie an der Macht halten, damit sie ihre Bäuche noch eine Zeit fett schlagen können. Und doch ist es nur eine Frage der Zeit, bis diese Politik scheitern wird zum schaden aller Völker.





Are Moslems are happy and fulfilled people?

19 01 2015

Think about it:
* The Shoe Bomber was a Muslim
* The Beltway Snipers were Muslims
* The Fort Hood Shooter was a Muslim
* The underwear Bomber was a Muslim
* The U-S.S. Cole Bombers were Muslims
* The Madrid Train Bombers were Muslims
* The Bali Nightclub Bombers were Muslims
* The London Subway Bombers were Muslims
* The Moscow Theatre Attackers were Muslims
* The Boston Marathon Bombers were Muslims
* The Pan-Am flight #93 Bombers were Muslims
* The Air France Entebbe Hijackers were Muslims
* The Iranian Embassy Takeover, was by Muslims
* The Beirut U.S. Embassy bombers were Muslims
* The Libyan U.S. Embassy Attack was by Muslims
* The Buenos Aires Suicide Bombers were Muslims
* The Israeli Olympic Team Attackers were Muslims
* The Kenyan U.S, Embassy Bombers were Muslims
* The Saudi, Khobar Towers Bombers were Muslims
* The Beirut Marine Barracks bombers were Muslims
* The Besian Russian School Attackers were Muslims
* The first World Trade Centre Bombers were Muslims
* The Bombay & Mumbai India Attackers were Muslims
* The Achille Lauro Cruise Ship Hijackers were Muslims
* The September 11th 2001 Airline Hijackers were Muslims

Think about it:
* Muslims living with Hindus = Problem
* Muslims living with Buddhists = Problem
* Muslims living with Christians = Problem
* Muslims living with Jews = Problem
* Muslims living with Sikhs = Problem
* Muslims living with Baha’is = Problem
* Muslims living with Shintos = Problem
* Muslims living with Atheists = Problem
* Muslims living with Muslims = Problem

BIG problem Think about it:
* They’re not happy in Gaza
* They’re not happy in Egypt
* They’re not happy in Libya
* They’re not happy in Morocco
* They’re not happy in Iran
* They’re not happy in Iraq
* They’re not happy in Yemen
* They’re not happy in Afghanistan
* They’re not happy in Pakistan
* They’re not happy in Syria
* They’re not happy in Lebanon
* They’re not happy in Nigeria
* They’re not happy in Kenya
* They’re not happy in Sudan

So, where are they happy?

* They’re happy in Australia
    * They’re happy in England
    * They’re happy in Belgium
    * They’re happy in France
    * They’re happy in Italy
    * They’re happy in Germany
    * They’re happy in Sweden
    * They’re happy in the USA
    * They’re happy in Canada
    * They’re happy in Norway
    * They’re happy in India
    * They’re happy in almost every country that is not Islamic!

And who do they blame?

* Not Islam… Not their leadership… Not themselves…
* They blame the countries they are happy in!!
* And they want to change the countries they’re happy in
* … to be like the countries they came from where they were unhappy!

Think about it:
* Islamic Jihad: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* ISIS : AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Al-Qaeda: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Taliban: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Hamas: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Hezbollah: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Boko Haram: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Al-Nusra: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Abu Sayyaf: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Al-Badr: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Muslim Brotherhood: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Lashkar-e-Taiba: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Palestine Liberation Front: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Ansaru: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Jemaah Islamiyah: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* Abdullah Azzam Brigades: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
* AND A LOT MORE!!!!!!!








Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 356 Followern an

%d Bloggern gefällt das: