Wer braucht heute Notre-Dame?

16 04 2019

Eine identitätslose Gesellschaft braucht weder eine Kirche noch ein Denkmal.

Das Entsetzen über den Brand Notre Dame’s ist das scheinheiligste, heuchlerischste und komödienhafteste Schmierentheater Frankreichs und Europas. Haben uns nicht noch vorgestern die Politiker aus praktisch allen, außer den „populistischen“ Ecken, zu erklären versucht, es gäbe keine Franzosen, Deutschen, Italiener,… usw., sondern eine „europäische Nation“? Haben sie nicht alle nach noch mehr Aufgabe aller Identitäten, Abschaffung des Christentums in allen ethischen Belangen (Feminismus, vorgeburtlicher Massenmord an Kindern, Genderismus, Pädophilie vom Kindergarten bis in alle Schulen hinein,…), sogar die Abschaffung nationaler Parlamente und Regierungen gefordert? Hat nicht insbesondere Deutschland seinen Geschichtsunterricht schon praktisch abgeschafft? Und auch sonst wagt es heute kaum mehr ein Lehrer mehr über die europäische Geschichte und der Niederschlagung des gewalttätigen Islams zu unterrichten. Wer berichtet über die über 1.000 zumeist von Moslems geschändeten Kirchen Frankreichs des letzten Jahres? Wurde nicht vor Monaten der Bayerische Ministerpräsident Schröder praktisch von allen Medien und politisch Korrekten verurteilt, als er in Bayern Kreuze als Symbol unserer Geistesgeschichte und Kultur einforderte? Wurde nicht in den letzten Wochen in Österreich der Patriotismus und die Befürwortung eines österreichischen Nationalstaates mit dem gewalttätigen Islam gleichgestellt, werden nicht massiv Kräfte des Innenministeriums auf Menschen gehetzt, die ihre Identität wahren und sich Identitäre nennen?

Wer braucht heute Notre-Dame? Niemand, denn es ist ja ein Zeichen einer längst vergangenen Welt, auf die kein Perverser, kein Schwuler, kein EU-bezahlter EU-Bürokrat, kein Feminist und schon gar kein Kommunist stolz sein kann. Eine geschichtsvergessene, ungläubige, islamisierte, postmoderne, keine Wahrheit mehr akzeptierende Gesellschaft braucht keine Symbole und Wahrzeichen einer ehemals stolzen Nation, die mit ihrer politisch korrekten, aber dummen Ideologie ihrem Untergang zusteuert und viele andere Länder mit in die Zerstörung reißen möchte, weil sie das Christentum per se zutiefst verachtet und aus dessen Land Juden zu Tausenden das Land fliehen müssen.

Trotzdem ist die Emotionalisierung beim Brand Notre-Dame’s hochinteressant zu beobachten: zeigt es nicht die wahre, wirkliche Sehnsucht der Menschen nach einer Mitte, nach Identität, nach Geschichte, nach Glauben, nach wahrer Kunst? Diese Identität möchten Herr Macron und seine Kollaborateure Merkel, Juncker, Weber, Timmermans & Co. in ihren Grundfesten zerstören. Die Trauer über Notre-Dame ist eine himmelschreiende Heuchelei.

Aber Gott lässt sich nicht spotten. Das Feuer seines Gerichts mitsamt der Trockenheit der Natur sind Vorzeichen einer noch größeren, niemals zuvor gesehenen Katastrophe, welche über die gottlosen Menschen und die noch gottloseren Politiker hereinbrechen wird, um letzten Endes Gerechtigkeit zu schaffen, einen neuen Himmel und eine neue Erde. Darauf dürfen wir uns freuen, die an IHN glauben, dessen unschuldigen Tod für unsere Schuld wir am Karfreitag gedenken, und über dessen Auferstehung wir uns am Ostersonntag freuen dürfen, dem Schöpfer des Universums

Gesegnete Ostern allen Lesern!





Aktueller Zustand Deutschlands

13 04 2019

von Klaus Mosche Pülz, ZeLeM Verein zur Förderung des Messianischen Glaubens in Israel e.V., www.zelem.de, info@zelem.de

Deutschland könnte das reichste Land der Erde sein, wenn der „deutsche Michel“ nicht derart manipulativ durch seine jeweilige Obrigkeit wäre. Einst war es das Kaisertum, das uns in den Ersten Weltkrieg stürzte, schließlich wurde der obrigkeitshörige deutsche Michel geradezu verführt  von einem ungebildeten Obdachlosen aus Österreich namens Adolf Hitler, der letztendlich 60 Millionen gewaltsam getöteter Menschen und sämtliche deutsche Städte zerstört hinterließ. Und heute: regiert Deutschland seit 16 Jahren eine ehemalige Mitarbeiterin des letzten Despoten der DDR Erich Honecker eine gewisse Angela Merkel, so als gäbe es keine fähigeren Köpfe in Deutschland.

Es ist eine Tragödie, was aus Deutschland seit Erhardts Tagen geworden ist. Eingeleitet hat diese desaströse Politik Helmut Kohl mit der Abschaffung der soliden deutschen Währung in Form der „Deutschen Mark“. Es war stets nicht nur den Franzosen ein Dorn im Auge, daß Deutschland niemals seine harte Währung gegenüber den anderen europäischen Währungen abwerten mußte. Selbst Israel deckte seine heimische Währung Schekel zu 20 Prozent mit der DM ab. Der wirtschaftliche Niedergang war nur möglich, weil Frau Rita Süßmuth auch auf meine Anfrage hin, Referenden (Volksbefragungen) ablehnte. Und so mauserte sich die deutsche Demokratie zu einer Art Diktatur, wonach der Deutsche seine Möglichkeiten auf den Urnengang beschränkt bekam. Bereits zu Beginn ihrer Amtszeit erhöhte Frau Merkel mit ihrem dubiosen Doktortitel aus Moskaus Gnaden die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent, was zur Verteuerung sämtlicher Waren und Dienstleistungen führte. Daher hätte diese Dame kein zweites Mal zur Bundeskanzlerin gewählt werden dürfen. Dieser Entwicklung folgte die Kreation der unseligen Europäischen Union, deren Zahlmeister mit 26 Prozent in die Brüsseler Kasse Deutschland ist. Damit finanziert der deutsche Steuerzahler das Verwaltungsmonster in Belgien, und ein Italiener regiert wie einst Ludwig XIV. (l’état c’est moi!) ein gewisser Mario Dragi, der kurzum seit vielen Jahren zum ersten Mal in Deutschlands Geschichte die Verzinsung der deutschen Sparguthaben annullierte. Auf einen Protest der Massen warte ich noch heute vergebens. Ein Land mit der höchsten Besteuerung der Welt lebt sozusagen von seiner Substanz, nämlich was die Nachkriegsgeneration aufgebaut hat.

Heute indes werden Menschen von dieser Regierung präferiert, die gar nicht zum deutschen Volke gehören. Als wahrer Nahost-Experte, der ich als Deutsch-Israeli sein darf, aber der ganz bewußt seit dem Ableben des Verlegers Axel C. Springer nicht mehr gefragt ist, kenne ich allzu gut die Mentalität der arabischen Menschen im Nahen Osten. Das Gerücht, wonach man in Deutschland Geldzuwendungen, Sprachunterricht, Unterbringung, medizinische Versorgung sowie sogar universitäre Ausbildung ohne Arbeitseinsatz erhält, ist nicht nur im Munde dieser Leute, sondern auch halb Afrika schließt sich dem Wunsche an, in Deutschland eine Art Scharaffenland zu sehen. Und wenn Pro Asyl dieses Streben nach Ausbeutung Deutschlands massiv unterstützt, so dient dies dem Niedergang der deutschen Prosperität. Solchen Institutionen müßte der Status der Gemeinnützigkeit entzogen werden!

Fatal dabei ist der Umstand, daß die christliche Kirche aller Couleur diesen Influx von antichristlich eingestellten Muslimen offen unterstützt, so daß sie sich dabei selbst das Wasser zu ihrem eigenen Nachteil abgräbt, was auch auf die beiden christlichen Parteien CDU und CSU zutrifft, die sich wundern über den enormen Zuwachs der Bündnis 90/Grüne, da Muslime bekanntlich keine christlichen Parteien wählen (dürfen).

Nein, es gibt nicht nur einen Hans-Georg Maaßen, der geschasst wurde, selbst ein kompetenter Politiker wie Herr Merz war und ist noch Opfer der Frau Merkel! Selbst die einstigen Kommunisten, die sich als die „Linke“ plötzlich menschenfreundlich gibt, wo sie einst die eigenen Landsleute bei ihrer Republikflucht an der Grenze abknallten wie die Hasen.

Inzwischen verfügt jeder fünfte Deutsche über einen Migrationshintergrund. Damit wird das Lernniveau in den deutschen Ausbildungsstätten derart herabgesenkt, daß Deutschland auf dem internationalen Parkett bald nicht mehr konkurrenzfähig ist. Ich weiß durch meine hebräischen Kenntnisse, wie schwierig es ist, eine orientalische Sprache zu erlernen. Ich kenne auch das Lernniveau in arabischen Universitäten, wo der Professor wichtige Kernaussagen ihres Studienganges in die Feder diktieren muß. Ein freies akademisches Denken und Forschen gibt es nicht!

So ist die Kurzsichtigkeit deutscher Politik geradezu unverantwortlich für ein Land, das seit Jahrhunderten eine christlich-jüdische abendländische Kultur gepflegt hat, auch wenn deren antisemitische Ausrichtung letztendlich den Segen Gottes entzogen erhält! Es ist ein Gericht Gottes, das die Anhänger der Kantschen Aufklärung und im Zeitalter der Digitalisierung und des Robotertums noch gar nicht gemerkt haben, wie dabei unsere Gesellschaft sukzessive entseelt wird. Wo sind jene deutschen Wissenschaftler, die diesen Mißstand ebenfalls erkannt haben? Dies geht sogar so weit, daß man die deutsche Sprache für Ausländer sozusagen „mundgerecht“ gemacht hat, indem man einst das „daß“ wieder abschaffte und zum „das“ veränderte, wie es bereits noch Anfang des vorigen Jahrhunderts lautete. Weder Franzosen noch Engländer kämen in den Sinn, aus Gründen der Sprachvereinfachung ihre Landessprache zu verändern.

Kaum einem Menschen hierzulande fällt auf, daß neuerdings speziell Migranten unsere freiheitliche demokratische Grundordnung dazu mißbrauchen, deutschen Frauen Gewalt anzutun und im übrigen Messer mit sich führen, von denen sie gegenüber deutschen Bürgern eifrig Gebrauch machen. Auch das unselige Schengen-Abkommen macht es möglich, daß man heutzutage ohne Gefahr Drogen und Sexsklavinnnen über Landesgrenzen chauffieren kann. Es gibt schlichtweg keine Grenzkontrollen im Raum der Europäischen Union mehr, was naturgemäß die internationale Kriminalität (Mafia) potenziert. „ Europol“ ist dabei nur eine Art „Feigenblatt“.

Daher gilt es in summa den Status quo wiederherzustellen, d.h. wonach jeder europäische Staat seine Integrität und Souveränität sowie seine eigene monetäre Währung wieder zurückerhält. Dazu gehört auch die eigene Gerichtsbarkeit ohne einen luxemburgischen Internationalen Gerichtshof in einem Land, das als „Steuerparadies“ gilt, wo Großkonzerne vor ihrem Fiskus Gewinne hinterziehen. Juncker ist demnach eine völlige Fehlbesetzung als EU-Präsident!

„Denke ich an Deutschland, bin ich um den Schlaf gebracht“, sagte einst der Jude Heinrich Heine. Was würde er erst heute über die Mischkultur dieses heutigen Deutschlands sagen? Die Antwort überlasse ich den Lesern, die auch bislang meine eigenen jahrzehntelangen Hinweise ignorieren und damit zu Schuldnern ihrer eigenen verpatzten Geschichte wurden und werden.

Ich bitte um eine möglichst große Verbreitung dieses Statements aus einem tränenreichen Herzen!

Guntersblum, 12.04.2019






Deutschland: wenn Hitler und Honecker gemeinsam zu Ehren kommen – und einander nun küssen dürfen

12 04 2019

1.) Deutschlands Parlament will Menschen mit Behinderung von der Bildfläche verschwinden lassen. Am besten schon vor der Geburt, mittels staatsfinanzierten Blut-Gen-Tests aussortiert. Was früher auf KZ-Plätzen geschah, nackt ausgezogen, vor zynischen Soldaten und SS-Wachleuten, wird heute klinisch gemacht – des Menschen DNA wird bloßgelegt, schon vor der Geburt wird der Überwachungsstaat nicht nur die Krankheiten ausselektieren und dann bald Begabungen, Stärken und Schwächen offenlegen. Vielleicht muss es ein Knabe werden, und wenn schon, dann blond und blauäugig, oder zumindest intelligent. Möglicherweise verändern wir die Genetik, wenn etwas nicht passt. Oder versuchen wir es halt nochmals, töten wir den Menschen, bis er unseren Erwartungen entspricht. Mengele & Co. hätten ihre wahre Freude dran, was ihre ideologische Vorgabe im Jahr 2019 schon erreicht hat. Die zwischenzeitlich tausendfach vermehrten Dr. Mengeles und Adolf Eichmanns vollziehen nationalsozialistische Vorgaben in weißen Kitteln, in als „Kliniken“ bezeichneten Embryonen-Konzentrationslagern mit scharfen Werkzeugen, Sauggeräten, Zangen und Todesspritzen, sie vollbringen das Werk im Namen einer reinen, sauberen Nation mit gesunden, starken und „lebenswerten“, aber getöteten, ausgelöschten, lebensunwerten Menschen. Die Überreste, früher im Ofen gelandet, werden heute dem klinischen Müll zugeführt, oder der Kosmetikindustrie verkauft (erinnert das an die Seifen aus Judenhaaren?), wir finden die Restteile in den Hautcremes, die wir uns bei der Morgentoilette in unser Gesicht schmieren, entblutet, geschächtet könnte man sagen, geopfert für die genetisch-rassistische neue Welt der Perfekten, Kaltblütigen, Empathielosen, der Mörder, der Menschenmaschinen und Diktatoren. Über 70 Jahre nach seinem Tod ist Hitler einen wesentlichen Schritt weiter gekommen in diesem Deutschland. Man könnte fast meinen, er sei tatsächlich nicht gestorben, sondern schaltet und waltet mit neuen Methoden bis zum heutigen Tag.

2.) Nicht nur hinsichtlich Eugenik und perfekte Rasse ist Adolf H. noch immer lebendig: die aktive Judenverfolgung durch Deutschlands Regierung, welche mit freundlichen Worten den Juden und Israel schmeichelt. Aber nur mit Worten. Denn gleichzeitig lässt es keinen Anlass aus, Angriffe gegen die Juden und Israel zuzulassen. Was Hitler offen tat, nämlich die Juden zu verhetzen und selbst zu töten, macht Deutschland perfid, liebeleiend, aber immer beide Hände hinten am Rücken, in beiden Händen die Messer, mit denen es nicht selbst zusticht, sie aber jedem willig weitergibt, der bereit ist, zuzustechen. Nachdem die klinische Entsorgung der lebensunwerten Juden anders als bei lebensunwerten Deutschen in „Kliniken“ durch „Ärzte“ nicht möglich ist, müssen die Drecksarbeit andere erledigen. Die Eindämmung des Antisemitismus in Deutschland durch eine amerikanische Besatzung war den Deutschen schon zu viel, so gedachte man, sich neue Verbündete zu holen. Zuerst jene linken Juden, die selbst für ihre Abschaffung eintreten, wie einst die Gründungsväter des internationalistischen Leninismus, heute vertreten durch Soros und seine Freunde. „Internationalismus“ heißt die Devise, die Abschaffung der Nationen und damit auch Israels. Am besten geht das in Europa mit jenen, welche schon selbst damals für Hitler gekämpft haben: nicht umsonst ist „Mein Kampf“ das am meisten gelesene Buch in den islamischen Ländern. Nicht umsonst werden die „Mein-Kampf-Völker“ zuvorderst eingeladen, um Deutschland und Europa zu besetzen, ohne Waffen, aber mit falscher, böser, antisemitischer Gesinnung und einer großen Portion Judenhass. Das ist die beste Methode, die Nationen durch „Umvolkung“ abzuschaffen und gleichzeitig Juden aus dem Land zu bekommen. Was in Frankreich schon wunderbar funktioniert – Tausende Juden verlassen jedes Jahr Frankreich – beginnt nun auch in Deutschland: ein offenes Bekenntnis, Jude zu sein, ist in Deutschland heute wieder lebensgefährlich. Trotzdem – oder gerade deshalb werden jährlich über 200.000 Moslems angesiedelt und über 200.000 Deutsche vorgeburtlich getötet. Die Auswanderung der Intelligenz Deutschland ist hinzuzurechnen. Das ist mathematisch exakt geplanter, wirkungsvoller Bevölkerungstausch.

Sind die Juden nun in Israel sicherer? Nein, mit der Aussiedelung nach Israel ist es nicht getan. Der Iran als eine der brutalsten Diktaturen der Welt, mit der höchsten Hinrichtungsrate, mit 180.000 Kinderverheiratungen jährlich, gemäß der Scharia, mit seiner Ausbreitung nach Syrien, in den Libanon, dem Jemen usw., mit seiner gemeinsam mit Deutschland akkordierten Finanzierung von Hamas und Hizbollah, mit seiner Aufrüstung des Libanons unter Duldung der EU mit über 100.000 Raketen, die auf Israel zielen, kann Deutschland die Judenvernichtung ins Ausland verlagern – und endlich erledigen die Drecksarbeit andere. Für den Iran wurde sogar eine Geld-Weiß-Wasch-Institution unter dem Schirm der EU geschaffen, während Saudi Arabien als Bedrohung des Iran boykottiert wird – ist das Ziel und die Wirkung deutscher Politik nicht offensichtlich?

3.) Gleichzeitig betont Deutschland auch mehr und mehr den Sozialismus, welcher mit dem National-Sozialismus mehr als nur ein Wort gemeinsam hat. Mit Merkel als über dem Gesetz stehend – sie darf alle EU-Verträge und Gesetze brechen und bekommt in jeglicher Hinsicht juristische Freisprechung von Marionettengerichten im Land und der EU – herrscht derzeit eine Monarchin mit DDR-Wurzeln. Sie stammt aus einem Land, in welchem der Judenhass immer lebendig war, die vorgeburtliche Kindestötung Programm von Anbeginn, die außerhäusliche Arbeitspflicht der Frau und die verstaatlichte Kindererziehung nach dem Programm Lenins der Alltag. All diese Dinge werden unter Merkel mit größtem Tempo verwirklicht. Die DDR war ein Land, welches die NAZI-Strukturen 1 in 1 übernommen hatte. Unter Merkels Herrschaft wird Deutschlands Wirtschaft vernichtet, die Energieversorgung gekappt, Wohnungen sollen massenhaft enteignet werden. Die Unternehmer werden durch überhöhte Steuern mehrfach enteignet, durch hunderttausende Regulationen, Regeln und Vorschriften werden die Firmen zu bürokratischen, praktisch nur mehr dem Staat dienenden Monstern ohne Freiheit – und ohne Verantwortung, wie man sieht. Anonymisierte Konzerne mit Politbeteiligung ähneln nicht zufällig den VEB-s, den Staatsbetrieben der DDR und des Sowjetblocks. So kommt auch Honecker auf seine Rechnung, auch der Sozialismus blüht.

Der Faschismus und der Kommunismus feiert in Deutschland eine Verbrüderung. Das deutsche Volk ist blind für den christlichen Glauben, blind für Gerechtigkeit, blind für einen wehrhaften, freien Staat für wahrhaft freie Bürger. In perfider Weise wird durch humanes, humanistisches, atheistisches, ethikfreies Gerede eine Politik kaschiert, welche im Namen der Menschlichkeit nach ihrer Definition unwertes und ungeborenes Leben massentötet, die Juden verfolgen und ermorden lässt, böse, archaisch-heidnische Völker ansiedelt, die Menschen enteignet und zu reinen Produktions- und Arbeitsmaschinen degradiert, deren Einkommen zu weit über 50% beim Staat landet. Analphabetismus und Nichtarbeit werden entlohnt wie in der DDR – gerade heute wieder im „Starke-Familien-Gesetz“ (das ist NAZI-DDR-Dialektik), mit welchen schlechtere Bildung, weniger Leistung, verantwortungslose Familienverhältnisse mit einer besonderen Belohnung ausgestattet wird, welche die Leistungsträger zu finanzieren haben, um sie gleichzeitig marxistisch zu enteignen.

Adolf Hitler und Erich Honecker: ihr dürft Euch jetzt küssen.





Gründet einen Terrorstaat und gebt dem Massenmörder Assad den Golan

7 04 2019

So könnte man die Forderungen der EU und seiner Mitgliedsländer kurz zusammenfassen.

Nichts sehnlicher erwarten sich die Neo-Nazis der EU-Nomenklatura mitsamt ihrer Regierungschefs, fast einhellig, als die Gründung eines neuen (‚palästinensischen‘ – diese Nation ist eine Kunsterfindung, sie existiert nicht) islamistischen Terrorstaates in und um Israel. Während man den toten Juden des Holocausts brav, weil erzwungen, huldigt, gibt es kaum eine antiisraelische Initiative von Terroristen, Diktatoren und Mördern in der UNO, welcher die Deutschen, Österreicher und im Allgemeinen die EU-Staatsrepräsentanten nicht freudig zustimmen.

Zuerst hatte man den Juden nach dem Holocaust den Staat Israel gegeben – als Entschädigung, wie man vorgab. Es wird jedoch täglich offenbarer, dass es eigentlich um eine international gesteuerte Ghettoisierung ging, um die arabischen Nachbarn und nun den Iran militärisch aufzurüsten und Israel zu vernichten. Wer kam Israel 1948, 1967, 1973 und später in den Kriegen und bei Terrorattacken auch militärisch und medial zu Hilfe? Eigentlich müsste die Perfidität ja offen vor uns sichtbar sein, und dennoch scheinen wir blind zu sein für des Kaisers neue Kleider.

So unterstützt die EU offen die Hamas und schickt ihr Geld für Judenmorde. Die Hisbollah, die libanesische Terrorfirma, darf in Deutschland offiziell arbeiten und befindet sich nicht auf der Terrorliste.

Natürlich nicht, denn kaum ein Wunsch ist größer, bald einen Kunststaat namens „Palästina“ mit islamistischer Terrorführung militärisch gegen Israel aufrüsten zu können.

Wie anders kann man sich erklären, dass die EU nach außen hin den syrischen Diktator Assad als Mörder und Kriegsverbrecher bezeichnet, um ihm hinter der medialen Öffentlichkeit, auf der nichtoffiziellen Seite, die Golanhöhen wieder zuzuschanzen? Welch anderes Ziel kann dahinterstecken, als die militärische Bedrohung und Zerstörung Israels? Und bitte, verkauft die Entscheidungsträger der EU nicht als dumm.

Wem noch ein Beweis für die antiisraelisch-antisemitische EU fehlt, ist es die gezielte Stärkung des derzeit potentiell gefährlichsten Israel-Feindes, dem Iran. Selbst vor einer EU-geführten Geld-Weißwasch-Behörde für iranische Firmen- und Staatsgelder hat die EU nicht zurückgeschreckt – nicht um aufzudecken, sondern um dies für den Iran staatlich zu organisieren. Was bitte anders kann das Ziel dahinter sein, als die Schwächung und letztenendes die Zerstörung Israels auf dem schmalen Stück Land, welches man in der EU als Maxi-KZ installieren möchte? Betrachtet man die Anwesenheit des Iran in Syrien und die Verurteilung Amerikas durch die EU, die Annexion der Golanhöhen zu akzeptieren, wird offensichtlich, dass im Hintergrund ein iranischer Angriff auf Israel mit dem Gutdünken der EU vorbereitet werden soll – die EU möchte dafür Israel die Kontrolle über den Golan entziehen. Nicht trotz, sondern wegen besseres Wissens…

Selbst ehemalige bürgerlich-konservative österreichische Journalisten hetzen, wie z. B. gestern in der „Presse“ Herr Ultsch, gegen die Legitimität eines Nationalstaates Israel. Nationalstaaten seien überholt und daher hätte Israel auch kein Recht darauf, so die Quintessenz. Welche Schlussfolgerungen man daraus zieht, darauf kann man heute spekulieren.





Die offene Gesellschaft wird Saudi-Arabisch

2 04 2019

Frauenparkplätze waren nur der Anfang (obwohl nicht ganz klar ist, ob diese für den Schutz der Frauen oder für ihre Fähigkeiten beim Einparken geschaffen wurden…).

Jetzt geht es langsam ans Eingemachte:

Das größte Rock-Konzert Österreichs, das Nova Rock im Burgenland, wird ab heuer einen eigenen Frauen-Zeltplatz etablieren. Frauen sollen in abgesonderten, ’sicheren‘ Räumen Platz finden. Angaben über die Pflicht zur Vollverschleierung bzw. Anlegen einer mobilen Gefängniszelle bei Verlassen der „sicheren Zone“ wurden noch nicht gemacht. Woodstock war einmal, jetzt kommen wir in Mekka an! Gleichzeitig sollte man aber auch dem Wunsch der LGBT- und anderen Feministen nachkommen, aus antidiskriminatorischen Gründen nur mehr Uni-Sex-Toiletten zu betreiben. So könnte das Klo der Begegnungsraum zwischen Mann und Frau werden in der „offenen Willkommenskultur“ der vermischt-archaisch-hedonistisch-schwulen Sexgesellschaft.

Auch Wiens U-Bahnen nehmen sich zukünftig ein Beispiel an Riad. Eigene Frauenwaggons werden sicherstellen, dass Frauen keinen anzüglichen Blicken von Männern ausgesetzt werden. Nur mehr Huren, Nutten und „für den Abschuss frei Willige“ werden sich in die „normalen“ Waggons begeben.

Noch nicht bekannt ist, wann in den Städten Europas in Folge der „offenen, demokratischen, rechtsstaatlichen, islamisch-migrantisch-archaisch-bunt-schwarzen und #metoo-Gesellschaft“ mit den baulichen Veränderungen für getrennte Büros, getrennte Hauseingänge, Frauen- und Männerhotels usw. begonnen wird. Zu bedenken ist natürlich, dass man auch dritte, vierte und siebzigste Geschlechtervariationen unter Naturschutz stellen muss. Sollte das Rauchverbot in Österreichs Restaurants doch eingeführt werden, könnte man in die baulich getrennten Raucherbereichen gleich die Frauen hineinpferchen.

Ungeklärt ist auch, was man mit den diversen gefühlten Geschlechtern und anderen psychisch gestörten Menschen macht. Nochmals eigene Räume, eigene Quoten? Dürfen die ins „Bisex-Klo“, oder brauchen die nochmals geschützte Urinier-Bereiche?

Wem hier nicht klar ist, wie gestört diese Gesellschaft ist, die gleichzeitig christliche Jugendsexualberater verbietet, aber Kleinkindern Pornofilme zeigende abartigen, psychisch gestörten Perversen den Zugang in die Schulen garantiert, der leidet an massiver Verdrängung oder einer verstockten Realitätsblindheit. Unsere Politiker sind schmutzige Opportunisten, und selbst jene, denen wir vertraut haben, trauen sich gar nicht mehr klare Sprache anzuwenden, sobald sie an der Macht sind. Das Gesunde, Wahre, Schöne, das einfach Normale, das dem Gemeinwohl und dem Zusammenleben, dem Überleben eines Volkes in Frieden und Sicherheit und Gesundheit, dient, das ist aus der veröffentlichten West- und Meinungsgesellschaft entfernt worden. Um dies auch langfristig durchzusetzen, bedient man sich ideologisch gesteuerten, diktatorischen, unfreiheitlichen Staatsfunksendern, welche vom Volk zwangsalimentiert zu werden haben.

Gleichzeitig erkennen diese Leute nicht die Widersprüchlichkeit ihres hedonistischen Perversentums mit gleichzeitiger Toleranz gegenüber frauenunterdrückenden, faschistischen Religionsideologien. Man kann nur den Kopf schütteln ob dieser Verirrungen. Wir werden den Lohn dafür bekommen.

P.S.: Zum Schmunzeln bringt mich auch die Verrückheit sozialistisch-marxistisch-islamischen Denkens, wenn ich mich daran erinnere, dass der vor Orbán regierende kommunistische Ministerpräsident Ungarns Gyurcsány tatsächlich ein „Ministerium für Zigeuner, Behinderte und Frauen“ installierte. Das zeigt die realpolitische Sicht der Sozis, die ganze Respektlosigkeit gegenüber dem Menschen im ganzen Sein.





Bis 2030 fehlen rund 24.000 Pflegekräfte in Österreich

24 03 2019

Ein Volk, das seit 45 Jahren systematisch, industriell, mit Hilfe von als Ärzten Ausgebildeten, in als Kliniken getarnten Tötungsmaschinerien seine eigenen Nachkommen tötet, hat kein Anrecht auf Altersversorgung und ordentliche Pflege. Das muss man einfach und klar sagen.

Eine Nation, welche die Vermögenssteigerung auf Kosten seiner Zukunft, den Egoismus, den Hedonismus als Prinzip seines Denkens und Handels versteht, soll den Preis dafür bezahlen. Nicht demokratisch legitimierte Richter haben dies zuletzt in der „Enddarm als Geschlechtsorgan-Ehe“ an die Spitze getrieben. Wählt ein Volk Politiker, welche dieses Verbrechen gegen die Naturgesetze als Prinzip ihres Denkens und Handels gutheißen, soll es den Preis dafür bezahlen, in voller Höhe und ohne Gnade.

Wenn Vertreter gesundheitsschädlicher, selbst gewählter Lebensstile als die Helden der Nation gefeiert werden, wie z.B. ein Herr Tom Neuwirt alias Conchita oder ein Gery Keszler, dann soll diese Nation diese Verirrungen an sich selber spüren. Arbeitende Familienväter bezahlen mittels weit überhöhten Sozialversicherungsbeiträgen und Steuern die Arzt- und Behandlungskosten der Hedo-Egomanen, die sich noch dafür feiern lassen und Millionen auch vom Staat kassieren.

Wenn Kinderlose das Mehrfache an Pensionzahlungen erhalten, welche die Familien mit Kindern zu berappen haben, dann ist das die größte Ungeheuerlichkeit und Ungerechtigkeit in einem Kollektiv, welche man sich vorstellen kann.

Wer nicht für seine eigene Nachkommenschaft sorgt, hat kein Recht auf Sozialleistungen im Alter. In unserem Staat gilt das Generationenprinzip, welches auf die Säulen Kinder – Eigenversorgung – Altersversorgung aufgebaut ist. Unser Staat belügt uns natürlich, denn er belohnt jene, welche keine Nachkommenschaft haben. Dabei ist es unerheblich, ob die Kinderlosigkeit verschuldet oder gewollt ist, materiell hat der Kinderlose selbst Möglichkeiten, vorzusorgen, also kann er auch kein Recht darauf erwerben, im Alter aus Steuergeldern der Kinder und Enkelkinder Fremder versorgt zu werden.

Will ein Volk diese Prinzipien nicht respektieren, geht es vor die Hunde. Das müssen wir einfach zur Kenntnis nehmen. Ich finde das gerecht. Die Menschen werden und sollen die Folgen der bislang ca. 1,5 Millionen Morde an Babys spüren. Auch in der Ewigkeit.





Millionen Mosleminnen nehmen Kopftuch und Burka ab

23 03 2019

In Nigeria wurden in der letzten Woche wieder 52 Christen von islamischen Terroristen ermordet.

In einer ungewöhnlichen Solidaritätsbekundung gegenüber den christlichen Opfern nahmen Millionen von Mosleminnen in Nigeria ihre Kopftücher, Schleier und Burkas ab.

Der Zentralrat der Muslime Deutschlands und die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich schlossen sich der Aktion an. Moslemische Frauen marschierten in Solidarität und Trauer für die ermordeten Christen ohne Kopftuch und Schleier durch die Straßen Berlins und Wiens. Viele Pariser Mosleminnen solidarisierten sich ebenso mit den Opfern der Terroranschläge der islamischen Attentäter.

Saudi Arabien und die Arabischen Emirate riefen „einen Tag ohne Burkas und Niqabs“ aus. Männer und Frauen durften in der Öffentlichkeit miteinander sprechen (!) und ihre Trauer für die christlichen Opfer bekunden. An diesem Tag durften Männer ihre Frauen nicht verprügeln. In Mekka wurde ein christliches Gebet für die Opfer gesprochen.


In dieser Geschichte stimmt nur eines: die Boko Haram, der IS und tausende islamische Attentäter in der ganzen Welt laufen frei herum und morden „Ungläubige“ dahin. 52 Opfer gab es allein in der letzten Woche in Nigeria – vielleicht waren es ja auch mehr, aber das interessiert die verlogenen Westmedien und Westpolitiker nicht. Auch der Anschlag in Utrecht hat keinen einzigen veröffentlichten Protest gegen islamischen Terror von Seiten der islamischen Verbände bewirkt. Es gibt in der ganzen Welt keine einzige islamische Trauer- oder Solidaritätsbekundung, kein Zeichen, kein Gebet. Tatsächlich gibt es zuhauf Freudendemonstrationen für jeden ermordeten Christen und Juden. Palästinenser bezahlen Terroristen aus Steuergeldern Deutschlands und Österreichs und EU-Geldern mit höheren Summen als die Arztlöhne dort sind. Nein, es gibt keine islamische Solidarität mit christlichen oder jüdischen Mordopfern. Jedes nichtislamische Opfer ist ihnen tatsächlich Recht und bedeutet einen Schritt näher zur Sharia in Westeuropa. Neuseeland ist dafür auch bereit, selbst seinen Glauben, seine Identität und sein Rückgrat aufzugeben, sich zu unterwerfen. Neuseeländische Frauen sahen wir in Kopftüchern als Zeichen der rechtmäßigen Unterdrückung der Frau im Islam, neuseeländische Abgeordnete beteten im Parlament ein antichristliches islamisches Gebet, in Unterwerfung gegenüber einem anwesenden Imam. Wurde es den autochthonen Neuseeländern auch gestattet, an diesem Tag ihre Frauen zu schlagen, in Verehrung der Todesopfer?








%d Bloggern gefällt das: