Staatsterrorismus, Schikane, Zermürbungskrieg, Unrechtsstaat

13 02 2021
  • Bevor man militärisch ein Gebiet einnimmt, wird es mit Artilleriefeuer und Kampfbombern zuvor dem Erdboden gleichgemacht. So verhält sich jetzt die österreichische Regierung. Die Zwangstesterei ist gleichsam der Zermürbungskrieg gegen die Bevölkerung zur Vorbereitung der Zwangsimpfung. Erst wenn die Österreicher des Testens erschöpft sind, dann wird mit dem Impfpass gewachelt, ohne welchen es keinen Restaurantbesuch und keine Sachertorte mit Kaffee mehr geben wird. Das ist dann, analog zum militärischen Panzer- und Truppeneinmarsch – die physische Besetzung (unserer Leiber).
  • Österreichische Grenzsoldaten und Grenzpolizisten können neuerdings ohne Gerichtsurteil Menschen ohne ausreichend Dokumente (deren mindenstens 4 – Pass, Arbeitsbescheinigung, Überwachungsstaats-Registrierung, Coronatest) und ohne genügend Ausreden zu 10 Tagen Hausarrest verurteilen. Es gilt keine Unschuldsvermutung. Die rechtswidrige Beweislastumkehr kann frühestens nach 5 Tagen Hausarrest erfolgen.
  • Arbeitnehmer, welche vom Ausland einreisen, egal ob Österreicher oder nicht, müssen morgens stundenlang an der Grenze ausharren, damit erbärmlich aussehende Soldaten diese schon beschriebene Zettelwirtschaft kontrollieren. Natürlich ist dies eine reine Schikane, mit welcher der österreichische Unrechtsstaat seinen unbedingten Hass und seine Verachtung gegen jene noch übriggebliebenen Steuer- und Sozialbeitragszahler ausdrücken möchte, die sich wie Sklaven erniedrigen, die bedingungslosen Politikereinkommen zu finanzieren. Österreich zeigt seine Hasspolitik gegen die Leistenden, welche unsere Drecksarbeit machen, die hier niemand machen will: ohne Ungarn gibt es keine aufrechten Post- und Logistikdienste in Ostösterreich mehr, keine funktionierenden Spitäler, die Pflege kollabiert. Anschober und Kurz, Nehammer und Kogler, das sind hasstriefende Politiker, die täglich darüber sinnieren, wie man aufrechte Bürger und fleißige Einpendler verfolgen und demütigen kann.
  • Warum die erbärmlich aussehenden Soldaten? Soldaten im Grenzeinsatz müssen im Freien, auch bei den herrschenden Minustemperaturen, FFP2-Masken tragen. Wie jedes Volksschulkind es weiß, aber nicht unsere infantilen Regierungskasperln, kondensiert die Atemluft, so ist diese Maske schon in Sekunden waschel-nass. Es ist einfach ekelig. Dazu muss gesagt, werden, dass diese Soldaten für 100 Stunden Dienst von unserem Wohltätigkeitsstaat wöchentlich, ja, richtig, wöchentlich! 3 Stk. – DREI STÜCK – FFP2-Masken erhalten, bei einer Haltbarkeit von 2-3 Minuten (bei Minustemperaturen). Besonders demütigend verhält sich die Bundesheerkommandantur gegen jene Soldaten, die Brillen tragen: diese Brillen sind bei der Grenzkontrolle mit FFP2-Maske naturgemäß derart angelaufen, dass die Soldaten höchstens erkennen, dass man mit Zetteln winkt, lesen kann man in diesem Zustand bei -5°C ohnehin nichts.
  • Gleichzeitig ist es unseren Grenzüberwachern ausdrücklich per BEFEHL aufgetragen, allen Männern aus archaischen Völkern ohne jegliche Legitimation, ohne Pass, ohne Corona-Test, ohne Grund, aber mit I-Phone, die Einreise sofort zu gestatten und sie zur Aufnahme in das wohlfahrtsstaatliche Sozialsystem zu begleiten. Keiner darf in ein sicheres Drittland zurückgewiesen werden, denn das wäre ja rechtsstaatlich, und das ist heutzutage wirklich, aber wirklich PFUI. Während leistende und dienende Steuerzahler mit härtesten Maßnahmen kontrolliert, verfolgt, gehasst, schikaniert, verdächtigt, bestraft und verurteilt werden, dürfen alle zukünftigen Empfänger österreichischer Steuergelder einreisen, bekommen neues Gewand, Geld, gratis ärztliche Versorgung, gratis Verpflegung, gratis Wohnung, und dann noch etwas Aufzahlung, falls sie allenfalls Kalaschnikovs und Munition finanzieren müssten. Wahrscheinlich bekommen sie auch ihren Friseur ohne Coronatest.

Ja, ich bezeichne das, was hier gerade vor unseren Augen geschieht, als Staatsterrorismus. Und niemand ist, der in den bestochenen und erpressten Leit-Medien die Wahrheit berichten würde.

Spr 28,16 Wenn ein Fürst ohne Verstand ist, so geschieht viel Unrecht.

Spr 14,34 Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben.

Jes 51,5 Denn meine Gerechtigkeit ist nahe, mein Heil tritt hervor, und meine Arme werden die Völker richten. Die Inseln harren auf mich und warten auf meinen Arm.

So ist es nicht hoffnungslos, denn die Erlösung naht.





Navalny dort, Martin Rutter da

3 02 2021

Putin dort, Kurz da.

Es ist dasselbe. Bestimmte Demonstrationen werden eben verboten. In Russland wegen Navalny und der Opposition, in Österreich wegen Martin Rutter und der Opposition.

Die Bilder: ebenso dieselben. Polizeikordone, brutale Übergriffe der Anti-Bevölkerungs-Polizisten, die Schergen ihrer Diktatoren.

Es gibt nur EINEN Unterschied:

Unsere Politiker und Medien ereifern sich ob der diktatorischen Vorgangsweise in Russland. Oh, wie böse doch der Diktator!

In Österreich aber ereifern sie sich über die demonstrierenden Familienväter, Lehrer, Schuldirektoren, Offiziere, Familien, Unternehmer, Erwerbstätige, …, welche sich auf ihr Recht auf Erwerbsfreiheit, Rede- Versammlungs- und Meinungsfreiheit stützen. Diese Freiheiten wird ihnen von unserem großen Diktator und seinen linksextremen Regierungsmitgliedern inkl. eines faschistischen Polizeiministers und eines orwellschen „Gesundheits“-Ministers verboten.

Verhaftungen in Russland, Verhaftungen in Österreich.

In Österreich werden Offiziere vom Dienst suspendiert (Beispiel: Brigadier Gaiswinkler), weil sie dafür einstehen, am auf Österreich geschworenen Eid festzuhalten (sehenswert, ob welcher Aussagen in Österreich die politische Verfolgung bereits voll zuschlägt: https://youtu.be/GyC8U3kb2gU). Schuldirektoren werden gekündigt (Beispiel: Volksschuldirektor Grieskirchen, Oberösterreich), welche ihr Bürgerrecht wahrnehmen wollten.

Es gibt keine Bürgerrechte mehr, weder in Russland noch in Österreich.

Österreich ist eine faschistische, rotzmaskentriefende Corona-Diktatur.





DDR 1989 – WIEN 2021

31 01 2021

Die Bilder gleichen sich.

Österreich wurde 2019 in eine linksextremistische, vom internationalistischen Soros-Mann und Freimaurer Kurz angeführte Covid-Diktatur manövriert.

Die österreichische Polizei stellt sich gegen die eigene Bevölkerung. Terroristen und Illegalen wird Handlungsfreiheit, Staatshilfe, Bewegungsfreiheit und Sozialgeld zum Erwerb von Waffen und Munition gewährt, und anstatt Verbrecher zu jagen, steht unsere Polizei nun gegen das Volk, statt „Freund und Helfer“ nun als „Feind und Verfolger“.

Die Menschen haben es satt, angelogen, betrogen, enteignet, desavouiert, manipuliert, in Angst und Panik versetzt zu werden. Sie haben genug von Hausarrest, Gesichtsvermummungs-Gesetzen, sie haben genug vom staatlich arrangierten, unverhinderten Massentod in Alters- und Pflegeheimen, der mit Erwerbsverboten, Versammlungsverboten, Zensur, Lüge und Propaganda der staatlich alimentierten Medien nicht bekämpft, sondern noch gefördert wird.

Besonders PERFID: die Regierung beschließt Gesetze – wie z.B. die Behauptung, dass es eine epidemiologische Großbedrohung gäbe – und hebt dieses Gesetz über alle anderen Gesetze, ja, über die Verfassung. Nun ist es ein leichtes, alle Demonstrationen (außer natürlich linksextremistische) zu verbieten. Denn: COVID ist ein Virus, welches alles Verfassungsbestimmungen WEGLÖSCHT!

Wie sich die Bilder doch ähneln…:

DDR 1989 _ 1
WIEN 31.01.2021
DDR 1989 _ 2
WIEN 31.01.2021
DDR 1989 _ 3





Wer ist der Diktator?

26 01 2021

Russland: Präsident Putin, immerhin gewählter Präsident, hält seine Opposition und sein Untertanen nieder. Wer aufmüpfig ist, den erwarten Konsequenzen. Rundfunk und Leitmedien werden wohl naturgemäß vom Wohlwollen des Staates bzw. des Regimes abhängig sein und dementsprechend berichten. Sodass man wohl sagen kann, dass Putin der tatsächliche Regent Russlands ist.

West-EU: Der in die Institutionen 1968 gestartete Marsch ist dort auch gelandet. Universitäten, die gesamte Justiz, die Schulen, alle öffentlich-rechtlichen Medien, die allermeisten Zeitungen, weite Teile der Beamtenschaft sind links-„liberal“-grün-kommunistisch unterwandert. Das Wort „liberal“ steht in Anführungszeichen, denn Freiheit ist das letzte, was diese Herrschaften wollen. Sie wollen nur frei sein von Pflichtbewusstsein, Gemeinwohlinteresse und vor allem von irgendeiner Art persönlicher Moral (Klima- und Corona-Moral sind kollektive Forderungen, denen sie sich anschließen, ohne daraus persönliche Konsequenzen zu ziehen). Viele der Durchmarschierer sind in den politischen Ämtern gelandet, die Unfähigsten wurden nach Brüssel transferiert, mangels Brauchbarkeit in den Nationalstaaten. Von der Leyen ist das Spitzenbeispiel – ein willfährige Marionette der Deutschen SED-Abkömmlinge und deren westdeutschen Kollaborateure. So ist meine Einschätzung, dass uns ein Kollektiv der 68-er und SED-Parteigänger regiert, welches beinhart an der Kollektivisierung des gesamten Systems und dessen Totalunterdrückung arbeitet, frei nach UdSSR. Großkonzerne und Industrien in Form anonymisierter Aktiengesellschaften funktionieren schon lange wie Kolchosen, Sowchosen oder Staatseigene Betriebe, ihre Vorstände sind längst Speichellecker der Klima- Gender- und Virendiktatoren. Manche Länder Osteuropas mögen sich dagegen stemmen, die zurückliegende Geschichte dämmt jedoch lang-positive Zukunftsprognosen, mehr als Zeitgewinn wird nicht drinnensein. Der Machtwechsel heißt von Moskau nach Brüssel, mit ähnlichen Figuren.

USA: Während in Russland ein Präsident die Oligarchen unterdrückt, fand in den USA eine dramatische Machtumkehr statt. In den USA diktieren neuerdings die Oligarchen die Präsidenten und ihre Politiker. Die Oligarchen sind die Führer von Twitter, Facebook, Google, Apple, Amazon, CNN & Co. Sie haben die Macht, (nicht nur) Präsidenten von Medienkanälen abzudrehen. Nicht demokratisch legitimierte Organisationen sagen ab sofort, wer eine Stimme hat, wer nicht. Sie haben die totale Macht übernommen.

Interessant dabei ist, dass die EU die russische Version des Primats der Politik kritisiert, das Oligarchenprimat der USA nun aber mit lautem Beifall begrüßt. Das zeigt, in welche Richtung sich die westliche Sphäre entwickelt. Die Spuren der Demokratie verblassen, die Völker verblöden. Und werden weiterhin für Merkels, Kurz und die EU-Bürokratur stimmen.





Biden Präsident, WHO weltweit zensuriert

23 01 2021

Gerade eine Stunde nach Biden’s Inauguration gibt die WHO bekannt, dass PCR-Tests (doch) nicht als Mittel der Diagnose einsetzbar sind, bzw. die Ansteckbarkeit von der Anzahl der Zyklen abhängig ist (https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05).

Hat dies mit dem Wieder-Eintritt der USA in die China-Bill-Gates-Connection der WHO zu tun, und den daraus folgenden Geldflüssen?

Natürlich war die Verwendung des PCR-Tests als völlig inadequates und illegitimes Mittel der Massen-Diagnose schon immer bekannt, aber die politische Anerkenntnis der wissenschaftlich eindeutigen Sachlage war in der Ära Trump ganz offensichtlich unerwünscht. Die Konsequenz dieser „Erkenntnis“ lautet ja, dass es allein in den USA ab sofort um 90% weniger „Infizierte“ gibt. Und in Europa sowieso.

Man staune aber: heute ist der 23.01.2021, und kein einziges „Leit“-Medium Europas oder gar einer der Politiker hat diese „revolutionäre Offenbarung“ der WHO zum Anlass genommen, alle Lockdown-Maßnahmen, die Missachtung bürgerlicher Rechte, das Wegsperren der Bevölkerung, Totalüberwachung und Zensur zu beenden.

Im Gegenteil: es scheint, dass der Politikwechsel insbesondere den Europäern nicht in ihr Konzept passt, sodass die Zensur auf die WHO ausgeweitet wurde. Was nicht in den Kram passt, wir verschwiegen.

Werden jetzt die Europäer aus der WHO austreten, nachdem Biden die USA wieder eintreten hat lassen?

Weiterführende Artikel:

https://www.achgut.com/artikel/who_beendet_epidemische_lage_von_nationaler_tragweite

https://www.epochtimes.de/gesundheit/who-aktualisiert-covid-19-testrichtlinien-eine-stunde-nach-bidens-amtseinfuehrung-a3429681.html

P.S.: Es mehren sich die Anzeichen, dass das Virus einen militärischer Angriff Chinas auf die USA darstellen, da Trump aus dem Wege geschafft werden musste.





Die Wiedergeburt der Ariernachweise

18 01 2021

In Berlin kommt die Nicht-Arier-Quote. 35% der öffentlich Bediensteten sollen keine Arier sein, und haben nachzuweisen, dass sie keinen Anspruch auf den arischen Rassenpass haben, ansonsten sie keine Anstellung in Berlin bekommen. So wird das Prinzip der arischen Rassenherrschaft um 180° gewendet. Voraussetzung muss naturgemäß wieder ein Rassen-Nachweis sein, wie sonst kann man verhindern, dass sich Arier Jobs für Leute mit Migrationshintergrund erschwindeln? Während die deutsche Bundesregierung soeben das Wort „Rasse“ aus dem Grundgesetz zu streichen plant, dreht die Berliner Stadtregierung den Spieß um und macht die entsprechende Rasse zur Beschäftigungsvoraussetzung für die Besetzung von Richter- und Staatsanwaltsposten. Er ist geschafft, der Friede zwischen Hitler und den Nachkommen Stalins – gab’s da nicht mal einen Pakt? So friedlich vereint waren Hitler-Sozialismus und SED (mit SPD-Grün) noch niemals. Merkel kann stolz sein, es ist wohl das größte Friedensprojekt, das ein Stasi-IM jemals geschafft hat: 75 Jahre nach Kriegsende versöhnt sich der linke mit dem rechten Faschismus. Es stellt sich nur noch die Frage, ob jetzt Nichtmigranten (=Arier) mit einer Schleife um den Arm herumlaufen müssen.

Gleichzeitig wird unter der teutschen Führung Merkels die Folterschraube gegen die Völker und Bürger angezogen. Unter dem Vorwand einer „Pandemie“ werden Menschenrechte eingeschränkt wie nie nach 1989 in den kommunistischen Ländern oder nach 1945 in der BRD oder im Westen. Ausgangsverbote, Versammlungs- und Kontaktverbote, Erwerbsverbote, Reiseverbote, weitgehende Reduktion der Bildung, selbst in der Zeit der migrantischen Aggression gegen den Westen nicht gekannte Grenzüberwachungen und Bewegungseinschränkungen bis höchstens 15km vom Wohnort, Unterwürfigkeitszeichen und Maulkorb „Maske“ – diese Dinge prägen das Europa des Jahres 2020-21 – und folgende. Es wird kein Ende dieser Diktatur geben. Die Medio- und Macht-Sozialisten scharren schon mit ihren Füßen und können es nicht erwarten, die Maßnahmen unter der Hybris „Klimarettung“ fortzusetzen.

Akkordiert mit der polit-medialen Faschistenelite zensurieren die Tech-Konzerne abweichende Meinungen. Teutscher Rundfunk berichtet nur mehr über akklamierte Einheitsmeinung oder verpixelt Menschen, die nicht der Elit-Propanda folgen (Beispiel: RTL). Medien- und sogenannte „Social“-Media-Konzerne eliminieren Bürger und gar den US-Präsidenten. Was haben wir darüber zu denken oder uns noch zu erwarten? Glaubt hier irgendwer, dass dies nur vorübergehende Irrwegs-Erscheinungen sind? Nein, diese Dinge sind und haben System und langfristige Planung.

Gleichzeitig tauchen Gesetzesvorschläge auf, um Bürgern den Strom einfach abzudrehen (googeln Sie „Spitzenglättung“) , weil die wahnsinnige Politik der „Wollt Ihr die Totale Energiewende?“-Propaganda die Rückabwicklung der modernen, bürgerlichen, freiheitlichen westlichen Gesellschaft besser als vieles andere entlarvt. Stromabdrehen wird zur gesetzlichen Norm, weil langsam auch den niedrigstgebildeten Politikern klar wird, dass uns der Strom ausgeht und Zufallsstrom eben nur zufällig vorhanden sein wird.

Die Dummheit, der Mangel an Weisheit, an Werten, die Gottlosigkeit, die vorgeburtliche Massenermordungsideologie, der Hedonismus und Nihilismus des Menschen hat ihn zu willfährigen Marionetten des Staates gemacht. Die Mehrheit schreit nach noch mehr Einschränkungen und noch mehr Regulierungen, Verboten und Strafen: sie hat ihr eigenes Leben satt, in der völlig irren und falschen Hoffnung, irgendeine Ideologie, irgendein Politiker oder ein System könne Viren einhegen, über 80-Jährigen ewiges Leben verleihen, das Wetter oder gar die Temperatur der Erde beherrschen oder einstellen.

Diese Erde wird an ihrer Gottlosigkeit zugrundegehen, die Menschen arbeiten fleißig mit daran. Wer das erkennt, ist in der Minderheit, und ich befürchte, dass er nichts mehr dagegen ausrichten wird können.

„Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde ist der Leute verderben.“ (Bibel)

Christen haben die Hoffnung, dass es etwas außerhalb dieses irdischen Lebens gibt. Aus der Vergebung durch Jesus Christus bekommen sie innere Freiheit, Freude und ewiges Leben, und werden vor den ärgsten Verwerfungen, in der Offenbarung und den Propheten beschrieben, bewahrt. Jeder sollte sich aufmachen, „dem Weg, der Wahrheit und dem Leben“ zu folgen. Alternativ gibt es nur das Verderben. „Was hülfe es, die ganze Welt zu gewinnen, aber die Seele zu verlieren?“ Nur die Bibel ist ein guter Maßstab für gesundes Denken und ein Schutz vor Manipulationen.

Haben Sie alle ein gesegnetes Jahr 2021 – trotz aller Widerwärtigkeiten!





3. Lockdown: es läuft alles nach Plan…

18 12 2020

…eines gewissen Rockefellers?

Nun, das weiß ich nicht, wiewohl Rockefeller Weltszenarien, welche nach dem Muster „Covid“ ablaufen, schon vor vielen Jahren recht exakt beschrieb (https://issuu.com/dueprocesstv/docs/scenario-for_the-future), das ist nicht einmal ein Geheimnis oder eine Verschwörungstheorie.

Insbesondere zeigen die Szenarien auf, dass die Völker, ausgestattet mit ausreichend Angst, mit einer verkümmerten Resilienz, mit verlorenem Glauben, und mit irdischen Erlösungsversprechen schnell dazu bereit sind, ihre staatlichen, kollektiven und auch individuellen Freiheiten auf dem Altar der Weltverbesserer und irdischen Weltenretter zu opfern. Das 20. Jahrhundert mit Marx & Lenin, Hitler und Mao und allen ihren Nachahmern und Lakaien ist nur ein Vorgeplänkel auf das, was da auf uns zukommen wird. Wir pfeifen auf unsere Freiheiten, lassen uns in den Hausarrest sperren und sind dankbar für Kontaktbeschränkungen, Verbote und Masken, welche unser Gesicht jenen der Affen gleichmacht.

Ich habe mir angewöhnt, zunächst einmal nichts zu glauben, was Politiker mit „das wird nicht kommen“ oder „das ist nicht nötig“ beschreiben. So war das schon mit dem Covid-Virus selbst – im Jänner wurden jene als Verschwörungstheoretiker verdammt, welche es ankündigten. China tötete dafür auch Menschen. Es folgten Dinge wie „die Maskenpflicht ist unsinnig“ und „es braucht keinen Lockdown“. So geht das nun seit bald einem Jahr dahin: alle Aussagen der Politik haben sich Lügen gestraft, inklusive jener Falschmeldung: „Jeder wird einen kennen, der an Covid verstorben ist“ (Zitat Bundeskanzler Kurz, Österreich). Über einen drohenden 2. Lockdown sagte der österreichische Gesundheitsminister: „Das ist keine Ente, das ist eine ganze Entenfarm.“ Unsere österreichischen Politiker sind Lügner und falsche Propheten.

Wer da noch glaubt, da stimme noch alles, dem ist schwer (oder gar nicht) zu helfen.

Die PCR-Tests treffen keinerlei Aussagen über Infektionen. Für Denker empfehle ich Thomas Maul, seine Serie über „Skandale der PCR-Massentestung“ (https://www.achgut.com/artikel/dokumentation_skandale_der_pcr_massentestung_1), aktuell bis Teil 5 erschienen.

Aus österreichischen Krankenhäusern weiß ich, abgesehen davon, dass in den Großstädten vorwiegend Asylanten die Covid-Stationen belegen, dass heute Leute in die Kliniken aufgenommen werden, welche ihre Krankheit noch vor einem Jahr ganz sicher zu Hause auskuriert hätten. Der Staat aber winkt mit derart hohen Covid-Kopfgeld-Prämien, dass die Einrichtungen überfüllt sind mit keinesfalls auf Krankenhausbehandlung angewiesene Patienten. Die Todesfallraten werden ebenso „aufgehübscht“, da rutscht so mancher Unfalltoter und Alterschwach-Toter in die Covid-Statistik, das bringt Geld. Der Staat betreibt Beihilfe zum Betrug mit dem Ziel, seine Bevölkerung psychisch, mental, bildungsmäßig, finanziell und beruflich zu vernichten. So viel muss sein, für eine neue Weltordnung.

Die Kirchen bedanken sich für die staatlich befohlenen Kontakteinschränkungen (https://www.ead.de/aktuelles/corona/, Pkt. 6.), völlig vergessend auf Jesus, der auch zu Aussätzigen keinen Abstand hielt.

Der Staat diffamiert Ärzte und Wissenschaftler, welche zu anderen Schlüssen als die veröffentlichte, alleinselig- bzw. alleingesundmachende Lehre kommen. Zensur auf allen Ebenen macht sich breit. Exempel werden statuiert (Approbationsentzug, Hausdurchsuchungen, Berufsverbote, Schreibverbote etc.), was Fachleute, Medien und ganze Rundfunkanstalten zum Schweigen bringt.

Trotz Kenntnisse über die Gesundheitsgefahr des Maskentragens gibt es keinerlei Respekt oder Hilfe für jene, welche ganztägig unter Kopfschmerzen leiden oder jene Kinder, welche mit Lungenpilzinfektionen in Kliniken liegen. Ein besonders abartiges Beispiel der faschistischen Covid-Gewalt: https://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-das-ist-corona-irrsinn-in-seiner-praktischen-umsetzung-10083280/

Wer spricht über die Selbstmorde? Über die vernichteten Existenzen? Glaubt da wer, dass mit den staatlichen Almosen ein Leben zu gestalten ist?

Da stimmt doch etwas nicht, oder?

Nun, Österreich hat heute beschlossen, die Nichtteilnahme an „freiwilligen“ Massentestungen mit 10 Tagen Hausarrest zu bestrafen. Liebe Leute, auch die Impfung wird so freiwillig sein, wie die Massentests. „Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“ (Zitat aus dem Erlkönig) Habt Ihr noch immer nicht genug Angst und Panik? Wir (Politiker) werden es Euch zeigen!

Nun, last but not least, die am härtesten getroffenen Opfer dieser neuen Zukunft sind unsere Kinder. Freundschafts- und Kontaktverbote, Hausarrest ohne Ende, Bewegungs- und Sportverbote, die Abschaffung des geregelten Lebens. Die Abhängigkeit vom Wohlwollen des Staates wird zur Grundlage zukünftigen Lebens. Eigene Bildung und erlernte Lebensstrategien mit gesunder Resilienz sollen im Keim erstickt werden. Dumme Leute kann man leichter unterdrücken.

Nachdem die Covid-Krankheit bei den meisten Leuten nicht zum Tode führt, habe ich keine Angst davor. Über die hysterischen Einzelfall-Berichte von härter Covid-Getroffenen kann ich nur sagen: ja, ich hatte 2019 auch einen grippalen Infekt mit 40° Fieber, dachte, wenn ich jetzt sterbe, auch egal. Auch ich war dann noch wochenlang nicht voll leistungsfähig. Na und? So ist das Leben. Hätte ich einen Totallockdown unserer Stadt verlangt? Man hätte mich wohl ausgelacht. So und noch schlechter geht es nämlich unseren Krebskranken, den Diabetes-Patienten usw. usf. Diese aber haben unsere Staaten für irrelevant erklärt.

Eine Impfung, welche aufgrund der unbekannten Risiken ein höheres Gesundheitsrisiko in sich birgt, als die Krankheit, ist für mich unnötig. Selbst wenn ich an dieser Covid-Krankheit sterbe, ist das meine Haltung dazu.

Nun, läuft das hier alles ab nach dem Rockefeller-Plan für die totale Welt-Diktatur? Vielleicht.

Jedenfalls aber ist es Teil der vorhergesagten Weltgeschichte. Gott zeigt uns, wie das Böse die Macht erklimmt: mit netten Worten und angeblichen Lebensrettungs-Strategien, welche sich jedoch als Lüge herausstellen werden. Wir können es wissen, was auf uns zukommt, aus den Prophetenbüchern des Alten Testamentes, den Abschiedsreden Jesu in den Evangelien und der Offenbarung. Lesenswert.

Wer sich in den nächsten Wochen der Staatsgefängniszeit und Familien- und Freundschafts-Zerstörungspolitik die Zeit nehmen möchte, dem kann ich folgendes empfehlen:

Roger Liebi, „Die Abschiedsreden des HERRN“, Johannes 13-17, https://www.youtube.com/watch?v=8PTpvdeqaFU (Teil 1) und weitere.

Gesegnete Weihnachten!

Jesus sagt:

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.





Globaldiktatur

8 11 2020

Gute Österreicher wissen, wie es läuft. Seit jeher haben Sozialisten bei Wahlen in Alters- und Pflegeheimen, in den so erfolgreichen Wiener Gemeindewohnungen als Sozialleistungshilfe den gebrechlichen und netten Pensionisten die Wahlzettel „richtig“ ausgefüllt. Das wissen wir auch auch im Zuge der Wahl Van der Bellens zum Bundespräsidenten. Die Spatzen pfeifen es vom Dach. Haben die US-„Demokraten“ (ein Syonym des mittleren Buchstabens der DDR) gar von Austrias Sozialisten den Tipp bekommen? Wie weit sind Soros, Kern und Silberstein voneinander entfernt?

Falls Biden mit den systematischen Wahlbetrügereien durchkommt, beschleunigt das die Machtkonzentrierung auf unserem Globus. Zu Facebook, Twitter & Co., den US-Selbstzensuristen und der EU-Zensur-Drecksarbeiter, die im staatlichen und ‚deep-state‘-lichen Auftrag zensurieren, lügen, betrügen, verschweigen, streichen, zensurieren, gesellt sich die geballte Macht der US-Küstenstaats-Hegemonen. Sie werden die Arbeit an einer covidistisch-kommunistischen völkervermischenden Weltklimadiktatur fortsetzen und beschleunigen.

Den 2 europäischen Hegemonialhexen der EU, zufällig beide Deutsche, wachsen vor Freude die Hörner.

Die Brüder Bidens im Geiste, Hamas und die PLO, haben ihm mit Freuden gratuliert. Das ist eine gute Nachricht für den Iran, die Türkei und auch für China und entlarvt Biden jenen, die es noch immer nicht wissen, welchen Mächten er dient. Trump muss erledigt werden. So steht es im Plan zum „Great Reset“, zur „Großen Transformation“.

Es verkürzt die guten Aussichten Israels. Wer die Bibel kennt, weiß, dass Israel der Zeiger Gottes Weltenuhr ist. Dies hat Bedeutung für die Welt. Krankheiten – vermeintliche oder echte, Finanz- und Wirtschaftskrisen, Terrorismus, Inflation, Hunger und Verarmung treibt die Menschen zum falschen Christus, dem falschen Erlöser, der die Menschheit auszurotten gedenkt. Keiner würde überleben, würde nicht einst der Herr Jesus wiederkommen.

Offenbarung 13

1 Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen. 2 Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther und seine Füße wie Bärenfüße und sein Rachen wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht. 3 Und ich sah eines seiner Häupter, als wäre es tödlich verwundet, und seine tödliche Wunde wurde heil. Und die ganze Erde wunderte sich über das Tier, 4 und sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich und wer kann mit ihm kämpfen? 5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ihm wurde Macht gegeben, es zu tun zweiundvierzig Monate lang. 6 Und es tat sein Maul auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte und die im Himmel wohnen. 7 Und es wurde ihm gegeben, zu kämpfen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und es wurde ihm gegeben Macht über alle Stämme und Völker und Sprachen und Nationen. 8 Und alle, die auf Erden wohnen, werden ihn anbeten, alle, deren Namen nicht vom Anfang der Welt an geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet ist. 9 Hat jemand Ohren, der höre! 10 Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen! 11 Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache. 12 Und es übt alle Macht des ersten Tieres aus vor seinen Augen und es macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war. 13 Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen; 14 und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. 15 Und es wurde ihm gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden. 16 Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn 17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.





Weiteres Terroropfer: Schuldirektor in Eisenstadt

6 11 2020

In geistiger Verbundenheit mit dem Islam und den Moslems hat die Katholische Diözese in Eisenstadt ein weiteres Opfer des Terroranschlages in Wien gefordert. Neben den 22 Schwerverletzten und 4 Ermordeten wurde der Direktor des Diözesangymnasiums Eisenstadt wegen eines emotionalen Kommentars auf Facebook gesellschaftlich getötet. Mit sofortiger Wirkung und sofortigem Betretungsverbot wurde er von der Schule suspendiert:

Frühmorgens aber kam der Bischof Zsifkovics wieder in seine Prunkräume, und er setzte sich und belehrte seine Mitarbeiter.  Da brachten die pharisäerhaften Gutmenschen Tablets und Handys mit einer Facebookeintragung eines Schuldirektors, beim Kommentieren ertappt, und sprachen zu ihm: Meister, dieser Mann ist auf frischer Tat bei politisch unkorrektem Schreiben ertappt worden.  Die Sozialisten, Kommunisten und Islamisten, sowie unsere Regierungen und Grünmarxisten haben uns im Gesetz geboten, solche Männer existentiell, persönlich, gesellschaftlich und materiell hinzurichten. Was sagst du?  Das sagten sie aber, um ihn zu versuchen. Der Bischof überlegte. Als sie ihn nun beharrlich so fragten, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der stimme mit mir ab, ob wir den Mann gesellschaftlich töten.  Als sie das hörten, freuten sie sich, einer nach dem andern, die Ältesten zuerst, und zeigten auf. Und der Bischof ordnete an, dem Mann das Todesurteil zu übermitteln, welches unverzüglich und sofort zu vollstrecken war. Da richtete sich der Bischof auf und sprach: dieser gehört verdammt. Ihn aber ließ er nicht mehr zu Wort kommen.

Der Bischof hielt sich bei seiner Entscheidung an den Propheten Mohammed, der auch Ehebrecherinnen steinigen ließ. Dieser liegt ihm wohl näher als Jesus, der Vergebung schenkt. Die Islamisten weltweit lachen sich ins Fäustchen: ohne Bezug zu Eisenstadt erwischte der Terrorist mit Hilfe der Katholiken ein weiteres Opfer, welches gesellschaftlich ruiniert wurde.

Zu solcher Art sagt Jesus:

Mt 23,23 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht lassen.





Moslemterrorist tot. Ab jetzt sind wieder wir die Gefährder!

4 11 2020

Der österreichische Bundespräsident, Begründer, Förderer und Fan der „Wer Österreich liebt muss scheiße sein – Fraktion“ (siehe von seiner Grünpartei hergestellte Propagandamittel, Bilder unten), ruft nach dem blutigen Terroranschlag eines vom österreichischen Staat vollversorgten Moslems zum „Erhalt unserer Freiheit, der offenen Gesellschaft und Demokratie“ auf. Natürlich werden diese Floskeln vom Bundespräsidenten abwärts von allen Politkern ordentlich gegendert gedankenlos heruntergeschwurbelt. Nun, der Terrorist wurde erschossen. Jetzt kommen wieder wir dran.

Die Polizei kann wieder gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden. Jetzt sind wieder ALLE BÜRGER POTENTIELLE VIRUSTERRORISTEN!

Daher wurde präventiv jeder Bürger in Gesundheits-Terror-Schutzhaft genommen. Ausgangssperren wie im Krieg – wann müssen wir die Häuser verdunkeln, oder wird uns über den neuen „smarten“ Stromzähler das Licht zentral abgeschalten?

Jeder Bürger hat nach Vorbild der muslimischen Frauen eine Gesichtsabdeckung zu tragen, in Form von Mund-Nasen-Schutz-Masken. Hatte nicht unser Herr Bundespräsident Van der Bellen schon vor einigen Jahren angekündigt, dass Frauen in Österreich einst FREIWILLIG das Kopftuch tragen werden? Ist das der erste Schritt?

Die Erwerbsfreiheit wird eingeschränkt. Es soll niemand glauben, einfach ein Geschäft, ein Lokal, eine Sportstätte oder sonst noch was betreiben zu können. Übrigens werden wir Unternehmer schhon seit Jahren der Finanzierung des Terrorisimus verdächtigt: jährlich kommt ein idiotisches Schreiben des Magistrats an meine Adresse, auf welchem ich zu unterschreiben haben, dass ich kein Terrorfinanzierer und Geldwäscher bin. Ich unterschreibe mit dem Zusatz: „Wäre ich es, würde ich mit meiner Unterschrift lügen.“ Denn sogar Terroristen haben das Recht, sich nicht selbst belasten zu müssen.

Die „freie, offene Gesellschaft“ nach Kurz, Kogler, Anschober, der musulmanischen Justizministerin & Co. ist eine Bittstellergesellschaft, welche sich regelmäßig auf die monatlichen Entschädigungen für die staatsterroristischen Covid-Anschläge anzustellen hat, welche Existenzen in den Ruin treibt, Menschen aus der Fähigkeit und Verantwortung nimmt, sich selbst zu versorgen, Leistungen für die Gemeinschaft zu erbringen, ihre Familien zu erhalten und den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft aufrecht zu erhalten.

Abstand und Lieblosigkeit, Besuchsverbote und gegenseitiges sich Verdächtigen sind der Wunsch, der Befehl.

Unsere Politiker haben Adolf Hitlers Ermächtigungsgesetz als Vorlage benutzt, um unter Ausschaltung des Parlamentes bis in die Privathäuser der Bevölkerung eindringen zu können, über Verordnungen zu regieren, unschuldige Menschen als Viren-Terroristen wegzusperren. Parlamentsabgeordnete sind zu abnickenden Schergen der Diktatoren verkommen. Der Polizeiminister verfolgt politisch Unkorrekte und drangsaliert die Bevölkerung nach Vorbild der STASI und der GESTAPO, die Justizministerin geht mit Sondereinheiten gegen Ärzte vor, welche nicht auf Regierungslinie sind, mitsamt Berufsverboten.

Ihre kollektivistischen Zusammenhalts-Floskeln sind Kopien der kommunistischen und Nazi-Diktatoren. Die Aufrufe „Bleiben sie zu Hause“ des Polizeiministers während des „echten“ Terroranschlages waren exakt dieselben Wörter, welcher dieser Mann seit 7 Monaten hinausposaunt. Keiner dieser Selbstermächtigten unterscheidet zwischen einem musulmanischen Massenmörder und der eigenen Bevölkerung als „Gefährder“, ja, sie verwenden dafür dasselbe Wort.

Die österreichische „offene Gesellschafts“-Regierung erlässt die strengsten Zensurgesetze sein Adolf Hitler. Sie beauftragt private Dienstleister, Aussagen, Postings und Berichte zu zensurieren, und überlässt die Drecksarbeit der Zensur Söldnerunternehmen wie Facebook, Twitter & Co. Sie diffarmiert Menschen abweichender Gesinnung, entwürdigt sie, macht sie öffentlich verächtlich, macht sie zu (Cov-)Idioten, schreibt Kritikern unter dem Titel „Phobie“ psychische Krankheiten zu: dies sind die Instrumente nationalsozialistischer, islamischer und kommunistischer Regierungen.

Aber Achtung! Die Regeln gelten nicht für alle! Moslemischen oder anderen Einwanderern archaischer Länder ist auch nach dem Aufziehen virtueller Stacheldrahtzäune volle Reisefreiheit zu gewährleisten. Der Lebenserhalt ist inklusiver aller medizinischer Leistungen vom autochthonen Steuerzahler zu finanzieren. Illegale Einwanderer dürfen ihren Wohnort oder Staat selbst auswählen. Begehen sie Verbrechen, werden sie erst gar nicht verhaftet, oder frühzeitig freigelassen. Sogar mit dem Leben zu bezahlen haben es wir, die Bürger, die Steuerzahler, die ein anständiges Leben leben und die Gesetze des Staates einhalten. Für diese Menschen haben unsere Regierungen nichts übrig außer tiefe Verachtung: bist Du nicht schwul, eine Opferfrau, dunkler Hautfarbe oder perverser Trans-Exhibitionist bist Du gar NICHTS: „Nicht schutz-, nur überwachungsbedürftig.“

In der „offenen Gesellschaft nach österreichischer Regierungsversion“ gilt auch das Demonstrationsrecht nur für regimefreundliche Opfergruppen, bzw. für moslemische Demonstranten, welche aufeinander losgehen wollen, Kirchen zerstören, Autos anzünden, brandschatzen und plündern. Für diese Gruppen gelten auch keine Covid-Restriktionen, denn das Virus hasst diese Gruppen.

Verteidigen wir DIESE ART DER OFFENEN GESELLSCHAFT? Ist es nicht viel eher so, dass diese unsere Gesellschaft GAR nicht mehr verteidigt wird? Haben nicht die Anhänger der Van-der-Bellen Grünsekte gerade eben im Wiener Wahlkampf die ENTWAFFUNG DER POLIZEI gefordert? Entwaffnet nicht gerade die Kurz-ÖVP das Bundesheer? Lässt nicht gerade Österreich Europas höchste Zahl an Männern archaischer Völker einwandern? Werden diese Leute nicht hofiert, begütert, als Verbrecher „toleriert“, als Messerstecher und Mörder von der Justiz geschützt, von den Medien als arme Hascherl umworben??

Sind nicht alle Medien regierungs-korrumpiert? Ist es nicht so, dass die „offene Gesellschaft“ eine sozialistisch-kollektivistisch-homophil-islamophile Einheitsmeinungsgesellschaft ist, mit gleichgeschalteten Medien, mit kaputter vergenderter Sinnlossprache, mit unerzogenen, bildungsunfähigen, von den Eltern in Aufbewahrungsstätten abgeschobenenen Kindern?

Wer will so eine „offene Gesellschaft“ verteidigen?

Ohne Gaggerl-Flaggerl, aber mit Kritik am System - Grüne - derStandard.at ›  Inland
Van der Bellens Wien Wahlwerbung

Für Grüne Jugend ist "Heimatliebe" wie Hundekot - Inland - derStandard.at ›  Inland
Die Liebe der Regierungsgrünen zu Österreich…








%d Bloggern gefällt das: