Abtreibungsdebatte

30 10 2009

Herr Strudl

Nachdem jetzt auch die Kronenzeitung die Abtreibungsdebatte aufnimmt, kann man davon ausgehen dass es eine neue Diskussion über die Abtreibung in Österreich geben wird.

Am 29. 10.09 spricht Herr Strudl in der Krone:

Net Frauen die abtreiben sind zu verteufeln. Sondern linke Gruppierungen, die ihnen einflüstern, dass´in diesem Zusammenhang nur um ihre Selbstbestimmung geht und a Fötus weida nix als a rechtloser Zellhaufen ist.

Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass sich die SPÖ Frauen und Bürgermeister Häupl mit der Ehrung der Abtreibungsklinik am Fleischmarkt keinen guten Dienst erwiesen haben. Für die sehr ruhig gestellten Lebensschützer gab es somit einen Anlass sich aus ihren Verstecken herauszutrauen und dagegen zu demonstrieren.

Im Gegenzug verlangten die SPÖ Frauen dann gleich das Recht auf Abtreibung. Doch bei der aktuellen Stimmungslage in der Bevölkerung kam das nicht sehr gut an. Der Großteil sieht die Abtreibung, trotz aller Propaganda, immer noch als die Tötung eines ungeborenen Lebens, als notwendiges Übel um unsere Bequemlichkeit und kurzfristigen Wohlstand aufrechtzuerhalten.

Durch markige Werbesprüche und skandierte dumme Parolen kann man ein Gewissen zwar betäuben, aber nicht für immer. Igendwann meldet es sich wieder. Auch nach einem Vollrausch wird man wieder einmal munter.

Und die Menschen wissen durch ihr Gewissen was richtig und was falsch ist.

Vielleicht ist jetzt die Zeit des Munterwerdens…


Aktionen

Information

2 responses

30 10 2009
Robert Lang

Ich freue mich über diese Aussage und danke dem Strudl für diese Einstellung.
Ein alter Spruch lautet: „Lieber ein Kind auf dem Kissen, als eines auf dem Gewissen.“
Es ist ein Zeichen der Hoffnung, dass die Menschen aufwachen und sich gegen die Lügen der Politik wehren. Nur auf politischen Wege ist die derzeitige Politik des Todes zu einer Umkehr zu bewegen. Deshalb CPÖ.
Die Aufwertung der Frau als Mutter mit der Bewertung eines eigenen Berufsstandes und ein Müttergehalt mit Pensionsanspruch, wäre eine wichtige Maßnahme gegen das fortschreitende und zunehmende Töten ungeborenen Lebens. Es lebe das ungeborene Leben.

30 10 2009
1mimi

Wer oder was ist CPÖ??? Ich finde es auch ganz hervorragend, dass anscheinend wieder normale Zeiten anbrechen, in welchen unschuldige und ungeborenen Kinder als vollwertige Menschen geschätzt werden. Mimi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: