Scheidung vererbt sich!

2 12 2009

Menschen, die nach der Scheidung der Eltern in Patchworkfamilien aufgewachsen sind, erleben häufiger als andere selber eine Trennung. Das berichtet die Zeitschrift „Psychologie Heute“ (11/2009) unter Berufung auf eine Studie der Universität Bielefeld.

Das Scheidungsrisiko ist besonders hoch, wenn die Kinder in einer Stieffamilie gelebt haben. Menschen, die mit beiden leiblichen Eltern aufgewachsen sind, führen häufiger langjährige Ehen. Nach 20 Jahren sind noch 80% verheiratet, bei Kindern aus Stieffamilien nur 69 %, diese haben auch häufiger keine gemeinsamen Kinder mit ihren Ehepartnern. Für die Untersuchung wurde der Lebensverlauf von 6.600 Befragten verfolgt. Interessantes Detail: Stieffamilien die entstanden sind, weil ein Elternteil gestorben ist, führen nicht zu einem erhöhten Scheidungsrisiko!


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: