C-Parteipolitische Terminverwirrung in Wien

11 01 2010

Vor kurzem gab es 2 Aussendungen für einen Termin am 13.1.10.

Von Erich Pekarek, dem ehemaligen Wiener Landesobmann der CPÖ (ehem. Die Christen) und von Rudi Gehring dem Bundesparteiobmann der CPÖ gab es eine Einladung zu verschiedenen Orten in Wien zum gleichen Termin. Das erzeugte etwas Verwirrung, da viele Adressaten beide Personen zur gleichen Partei zählen. Zusätzlich war auf der Aussendung der CPÖ der Termin mit „Samstag, 13.1.10“  angegeben. Ich werde also versuchen die Situation zu entwirren.

1, Die CPÖ (Christliche Partei Österreichs – ehem. Die Christen) laden für MITTWOCH (nicht Samstag) den 13.1.10 um 19h zum erweiterten Wiener Landesparteitag ein. Der Veranstaltungsort ist das Cafe Westend, Wien 7., Mariahilferstraße 128.
Alle Parteimitglieder und Sympathisanten der Christlichen Partei Österreichs sind dazu eingeladen.

Nach Abgang des Wiener Landesobmanns Erich Pekarek, steht eine Neuwahl des Landesvorstandes an. Weiters sollen der Aufbau der Bezirksgruppen, die CPÖ-Positionen für das Leben, die Wiener Landtagswahl und die Bundespräsidentenwahl besprochen werden.

2, Die von Alfons Adam neu gegründete, bzw. reaktivierte Partei „Christen-Allianz“ trifft sich zum ersten mal in Wien. Dr. Alfons Adam war Gründungsmitglied der Partei „Die Christen“ und führte die Partei in die letzte Nationalratswahl. Am darauffolgenden Parteitag wurde Dr. Gehring zum neuen Bundesparteiobmann gewählt. Adam nahm danach keine Funktion mehr an und trat auch nach ca. 1 Jahr nach dem Parteitag aus der Partei aus. Er will jetzt wieder mit der Partei Christen-Allianz aktiv werden. Erich Pekarek, der ehemalige Wiener Landesobmann des CPÖ, trat aus der CPÖ aus, und trat bei Adam ein. Er hat wieder die Leitung in Wien übernommen.

Die Christen-Allianz lädt jetzt zum 1. Jour Fix mit Dr. Adam, ebenfalls am 13.1.10 um 19h im Lokal Arthur & Arthur in Wien 4, Gußhausstrasse 20 ein. Herr Dr. Alfons Adam wird zum Thema „Lebensschutz, Familie und christliche Kultur – Haben wir Christen in unserem Land noch irgend etwas zu sagen?“ referieren.

Die Christen – seinerzeit noch vereint – links: Pekarek, mitte Adam, rechts Gehring

Ob die Termine zufällig, oder von einer Partei absichtlich auf den selben Tag gelegt wurden, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall kann man sich ein Besucher auf diese Art und Weise gleich durch seine Anwesenheit positionieren. Ich finde es jedoch sehr bedauerlich, dass sich eine christliche politische Bewegung, die sowieso klein ist und jeden Mitstreiter dringend braucht, in zwei Lager aufspaltet. Dadurch wird sie noch mehr geschwächt und ist kein gutes Beispiel für die nötige Einheit der Christen in politisch unchristlichen Zeiten.


Aktionen

Information

2 responses

12 01 2010
siwla

Ja, ganz schade.

Ich habe befürchtet, daß Dr. Adam die Abwahl nicht verkraften würde, zu der übrigens viele meiner Freunde, bei denen ich für die Christenpartei geworben habe, geraten hatten.

Inhaltlich war an den Aussagen Dr. Adams, die ich immer wieder aufmerksam gelesen habe, nichts auszusetzen.
Aber die Präsentation im Fernsehen ging leider daneben.

Eine Aufspaltung der Christenpartei in CPÖ und Christliche Allianz ist wohl das Letzte, was wir brauchen.

Schade für unsere Anliegen.

13 01 2010
Franz Steffl

Wenn nun das „Die Christen“ nun mit dem Namen CPÖ und ebenso die „Neuen
Christen“, also die „1. Jour Fix Terminatoren“ sich verinnerlichen“ Du
musst den Bruder/Schwester wiederholt kritisieren, weil er als
demokratisch gewählter Nachfolger es nicht sooo.. gut und toll macht und
machen kann wie ich und überhaupt…“ >wenn wir uns in den
Schmollwinkel stellen und nun es jetzt erst recht zeigen wollen und
müssen, wie es geht und wenn ich nicht andererseits auf die Freunde
zugehe, die, aus welchen Gründen auch immer, einen neuen Weg suchen,
jetzt gesucht haben, so habe ich, so haben wir uns schuldig am Anderen
gemacht. Ich habe leise Zweifel, ob es der einzige, ob es der richtige
Weg ist und wäre.

Bei allem Engagement und das sei unbestritten, für die Sache gläubiger
Christen und es läuft bei „allen etablierten Parteien im Lande vieles
falsch“, wenn wir uns am Evangelium ausrichten wollen und dem ebenso
couragierten Auftreten wie Briefen an maßgebliche Politiker im Lande und
andere Publikationen an langjährige Gesinnungsfreunde, in dem Missstände
unverblümt aufgezeigt wurden und werden, wie auch von diesbezüglichen
Veranstaltungen, besonders in letzter Zeit ist dies mir vom bisherigen
Wiener Landesobmann der CPÖ, Erich Pekarek, wohltuend aufgefallen,
meinen Respekt gehört ihm, wie ebenso dem Initiator der Bewegung
schlechthin und Parteimitbegründer, wie ersten Bundesparteiobmann Dr.
Alfons Adam für den unermüdlichen Einsatz. Gleichwertig möchte ich aber
ebenso die konzilliante und „Nestwärme ausstrahlende“ Art des
derzeitigen Bundesparteiobmannes Dr. Rudolf Gehring hervorheben. Drei
gestandene Persönlichkeiten mit Rückrat schlechtin.

Andere MitstreiterInnen mit tragender Funktion innerhalb „der Familie
der Christen“aufzuzählen, würde den Rahmen hier sprengen. Es soll aber
nicht unerwähnt bleiben!

Alle Außenstehende müssen uns doch auslachen und über uns hämisch reden,
wenn wir uns schon jetzt zerstritten präsentieren, anstatt wieder mit
geeinten Kräften gebündelt und um vieles effizienter unser Volk in
Österreich, wie die hier lebenden Menschen auf zu rütteln, verdrossene
Nichtwähler anzusprechen, um Wähler, die aus Gewohnheit eigentlich eine
Partei gewählt haben, ohne moralische und ethische Inhalte zu
hinterfragen, um die Wählerstimmen dieser Menschen zu gewinnen und
damit dem Ziel, mit aufgekrempelten Ärmeln in den Landtag, die Landtage
einzuziehen, näher zu kommen.

Betet miteinander an beiden Orten wie wir es bei den Veranstaltungen
gewohnt sind und betet füreinander „aus reinem Herzen“, auch um
Vergebung, wo mich mein Stolz, meine Kränkung mich be- und gehindert
hat, wo mich mein Besser wissen wollen mir im Wege stand um zu erkennen,
das wir alle doch soooo… viel Gemeinsamkeiten und Werte in uns tragen
und weiter geben wollen!

Gebt Euch nach der jeweiligen Veranstaltung die Hand und geht
aufeinander zu! Geografisch seid Ihr 3-400 Meter voneinander entfernt
>von der inneren Mariahilferstraße Nr. 128 im 7. zur Gußhausstraße 20 im
4. Bezirk und macht gemeinsam innere Einkehr und einen NEUANFANG.

Liebe Parteifreunde, liebe Parteimitglieder, Ihr werdet sehen, Ihr seid
wieder vereint um ein vielfaches stärker als je zuvor!

Und wenn ich Jemandem zu nahe getreten bin mit meinem Kommentar, oder
wenn ich jemand verletzt haben sollte, so bitte ich jetzt und hiermit
Sie/Dich um Verzeihung. In diesem Sinne ein freudiges Grüß Gott und
christlicher Verbundenheit,

Ihr/Euer Franz Steffl aus Wien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: