Kinder wollen keine Krabbelstuben, Kinder wollen Mama

7 08 2010

Landauf, landab werden Loblieder auf Kinderkrippen gesungen.
Zu Recht? Psychiater melden Zweifel an der Fremdbetreuung an.
In den ersten drei Lebensjahren seien Kleinkinder unbedingt auf ihre Mütter angewiesen.
Von Daniela Niederberger

Eine der häufigsten Fragen, die eine werdende Mutter zu hören bekommt, lautet: «Hast du schon einen Krippenplatz?» Früher mochte man eine Schwangere gefragt haben, ob sie sich aufs Baby freue, die Kleidchen schon parat habe. Heute sind sich alle einig, dass das Neugeborene nicht nur einen Stubenwagen und Strampler braucht, sondern auch die Anmeldung für die Krippe. Mit «Ungeborene in der Warteschlaufe» überschrieb der Tages-Anzeiger in anklagendem Ton einen Artikel, in dem es um die vielen Babys ging, die vergeblich auf einen Betreuungsplatz warteten…..

Bürgin beschäftigt das Thema «Krippen», seit er als junger Arzt einen Film gesehen hat, der ihm nie mehr aus dem Kopf ging.

Die englischen Psychoanalytiker James und Joyce erforschten Trennungsreaktionen bei Kindern. Unter anderem in einer Krippe in London. Damals war es üblich, die Kinder während zehn Tagen dorthin zu bringen, wenn die Mutter ein weiteres Kind bekam und im Wochenbett lag. Das Ehepaar Robertson filmte den Buben John. Drei Tage hält er es gut aus, der Vater besucht ihn täglich. Er will immer mit dem Vater mit, kämpft, protestiert. In einer nächsten Phase kann er nicht mehr spielen und ist verzweifelt.
Der Vater merkt das, sagt es der Mutter, die ihr Kind am neunten Tag abholt.
Der Bub wendet sich schreiend ab. «Es tut so weh, das anzuschauen, dass man es fast nicht aushält», sagt Bürgin.

Er hat den Film rund fünfzig Mal seinen Medizinstudenten gezeigt, immer waren alle sehr berührt…..

Weiter im Original in der WELTWOCHE …..

.

Weitere Hinweise:

Kleinkind bei Mama & Papa – Tagesmutter o. Krabbelstube

Ganztägige Fremdbetreuung von Babys = seelischer Schaden

Frühkindliche emotionale Erfahrungen wirken auf Gehirnentwicklung

Beruf & Familie gleichzeitig = Schaden für die Kinder!

Steve Biddulph: Day care is bad for babies!

Mother figure is vital for a child by Ben Fenton

Umfrage zur Betreuung von Kleinkindern

Frühkindliche Fremdbetreuung ist schädlich!


Aktionen

Information

4 responses

8 08 2010
Carolus

Da wird die Krippe von der EU-Nomenklatura auf Teufel komm raus als das die Mütter allein seligmachende Wundermittel propagiert, dabei warnen die Therapeuten, die später den in ihrer Kindheit Verratenen helfen sollen, vor den Folgen (siehe Memorandum der deutschen Psychoanalytiker: http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Kindertagesbetreuung/s_2906.html). Ein Unrecht, das zum Himmel schreit! Schlimm, dass sich auch die Schweizer haben anstecken lassen.

5 04 2011
ÖVP-Familienpolitik: stramm links zur Verstaatlichung der Kinder « Schreibfreiheit

[…] Kinder wollen keine Krabbelstuben, Kinder wollen Mama […]

13 04 2011
Kinder brauchen Mütter – eine Buchvorstellung « Schreibfreiheit

[…] Kinder wollen keine Krabbelstuben, Kinder wollen Mama […]

29 02 2012
Mutterbindung beim Kleinkind erhöht die Bildungsfähigkeit « Schreibfreiheit

[…] Kinder wollen keine Krabbelstuben, Kinder wollen Mama […]

Schreibe eine Antwort zu Mutterbindung beim Kleinkind erhöht die Bildungsfähigkeit « Schreibfreiheit Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: