Linke sind das Pferd und Schwert des Islam

24 09 2010

Der Islam und Islamismus reitet auf dem Pferd der sozialistischen und grünen, nihilistischen Ideologie in Europa ein.

Die linke Reichshälfte ist das Schwert des Islam, indem sie Menschen wie Sarazzin oder andere kritische (Unzeit-)Geister aus allen Ämtern drängt und ihnen das Wort verbietet. Sie bekämpft das jüdisch-christliche Menschenbild, tötet vorgeburtlich Kinder, übt Meinungs- und Gesinnungsdiktatur an allen, welche den islamischen Faschismus, Frauenunterdrückung, Zwangsehe, Islamstaat und Scharia, Unbildung, Christenverfolgung etc. einer kritischen Bestandsaufnahme unterziehen. Auch die Parteienförderung in Österreich soll zukünftig nur dann vergeben werden, wenn man islamischen Faschismus bejaht und die Tötung von „Ungläubigen“ nicht verurteilt.

Faktische Zustände, welche in islamisch geführten Ländern herrschen, sind keiner Diskussion würdig und werden bewusst nicht als Argumentation zugelassen.

Das Kirchenbauverbot in islamischen Ländern, die zahlreichen Menschenrechtsvergehen, sind kein Thema, die tatsächliche Christenverfolgung dort ebenso nicht.

Ohne Werte, wie sie uns in der Bergpredigt Jesu mitgeteilt werden, ohne Liebe (Nächsten- und Feindesliebe), ohne Würde JEDES Menschen, des Geborenen, des Ungeborenen, der Frau, des Mannes, des Schwarzen und des Weissen, des Christen oder Juden oder Andersgläubigen, ohne Freiheit des Gewissens, ohne das Recht, Glaube und Denken dem Menschen freizustellen – ohne diesem kann diese Gesellschaft auf ihrem Niveau nicht überleben.

Nach dem Glaubens- und Werteverlust kommt die Lustsuche. Wenn die Lust die Sehnsucht des Menschen nicht mehr erfüllen kann, kommt die Abartigkeit, die Widernatur, die Dekadenz. Nach der Dekadenz kommt der Zerfall.

Äussere Merkmale des Zerfalls sind die Einschränkung der Redefreiheit, Wirtschaftskrisen, Wanderungen, Unsicherheit. Parallel dazu kommt die Entwaffnung, Abrüstung, Entmilitarisierung und Verteidigungsunfähigkeit.

Schlussendlich herrschen Anarchie und Chaos, bis die „neuen Herren“, wer immer das auch sein mag (aus heutiger Sicht der Islam-Faschismus) Ordnung schaffen werden, eine Art „Pax Romana“, mitsamt aller ihrer Grauslichkeiten.

Wenn jemand nicht weiss, was diese Grauslichkeiten sind, bitte um Prüfung aller Länder, welche seit Mohammed islamisch geworden sind.


Aktionen

Information

One response

25 09 2010
Werner A. Prochazka

Ganz Ihrer Ansicht!
Herzlich
Werner A. Prochazka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: