Euthanasie wieder im Vormarsch?

5 01 2011

In den Medien herrscht derzeit große Empörung über ein Gräberfeld in Tirol. Dieses stammt wahrscheinlich aus dem „Euthanasie“-Programm der NS-Zeit. Damals wurden Menschen von ihrem „unwerten Leben“ erlöst.

Weniger medialen Lärm gibt es um die aktive Sterbehilfe (Euthanasie),
die uns in zunehmendem Maße als erstrebenswert hingestellt wird.
Sollen alte und schwer kranke Menschen heute auch von ihren Leiden „erlöst“ werden?

Ganz verschwiegen wird die Tötung der Kinder im Mutterleib.
Unerwünschter Nachwuchs wird in großem Stil umgebracht.
Viele Ungeborene sind Opfer der vorgeburtlichen Diagnostik,
weil sie der gängigen Norm nicht entsprechen.

Beginnt sich jetzt die unselige Nazi-Ära zu wiederholen?

Sehen wir dabei untätig zu? Wie viel Zeit haben wir noch?

Sind wir bereit, unsere Stimme zu erheben, um das Leben zu schützen?


Aktionen

Information

3 responses

9 01 2011
Karl und Elisabeth Astleithner

Die schreckliche Nazizeit muss deshalb sosehr betont werden, um von dem Wiedererwachen gesellschaftsverändernder Einflüsse abzulenken. Die Lüge der Evolutionslehre führt uns in die Richtung: Das „Starke“ entwickelt sich weiter, das „Schwache“ hat zu sterben. Alles was keinen finanzuellen Nutzen bringt, ist ein Schadensfall. (Behindertes Kind – Ärzte sollen verklagt werde…)

31 08 2011
Schreibfreiheit

[…] Euthanasie wieder im Vormarsch? […]

30 06 2012
lovetar84

Eine wirklich interessante Link; http://koti.phnet.fi/petripaavola/euthanasia.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: