Homosexualität als Sünde bezeichnen – kein Verhaftungsgrund

13 01 2011

Kath.net am 10. Januar 2011, 10:59

Polizei zahlt:
Anti-Homo-Stellungsnahme war gesetzlich erlaubt

Großbritannien: Die Darlegung der biblischen Lehre von Homosexualität als Sünde ist kein Verhaftungsgrund – Britische Polizei zahlt 10.000 Pfund Entschädigung

London (kath.net) Der baptistische Straßenprediger Dale McAlpine aus Workington (Nordwestengland) erhält für seine Verhaftung nach Aussagen über die biblische Lehre zur Homosexualität eine Entschädigung über 10.000 Pfund von der Polizei. Das berichtet Friday Church News Notes.

Original auf
KATH.NET – Nachrichten aus der katholischen Welt

Erfreulich – das Recht auf Meinungsfreiheit
gilt doch noch!


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: