Doppelt so viele Krabbelstuben in 5 Jahren

20 02 2011

LINZ. Nur 10,3 Prozent der Kinder unter drei Jahren werden in Oberösterreich in Krabbelstuben betreut.
Bis 2016 soll diese Quote verdoppelt werden, sagt die zuständige Landesrätin Doris Hummer (VP).

Laut EU-Vorgabe soll jedes Mitgliedsland für 33 Prozent aller Kleinkinder Betreuungsplätze anbieten. In Oberösterreich liegt dieses Ziel noch in weiter Ferne. „Realistisch gesehen“, sagt Hummer, „können wir bis 2016 eine Verdoppelung des derzeitigen Angebots erreichen.“ Das wäre eine Steigerung von 10,3 auf 20,6 Prozent.
____________________________________________________________

Kommentar

:?: Warum sollen wir uns nach einer EU-Empfehlung richten, die 30% der Babys und Kleinkinder unter drei Jahren in Krabbelstuben sehen will?
Kinder brauchen Zeit, Zuwendung und Zärtlichkeit – eben einfach Liebe.
Und die kann am besten die MAMA geben (und der PAPA), kaum aber die Krabbelstubentante, zumal wechselnde.

:?: Und warum fragen die Politiker nicht, was für Babys wirklich gut ist?
:?: Warum fragen die Politiker nicht die betroffenen Frauen?
____________________________________________________________

Original auf Oberösterreichischen Nachrichten ….

____________________________________________________________

Weitere Hinweise:

Öffentliche Betreuung kontra elterliche Erziehung, Hinweis auf MEDRUM

Liebe oder Krabbelstube für Babys und Kleinkinder?

Umfrage zur Betreuung von Kleinkindern

Fachleute in Deutschland zur Verstaatlichung der Kinderbetreuung

Mother figure is vital for a child by Ben Fenton

VFA, glückliche Kinder sind kein Zufall!

Verstaatlichung der Kinder


Aktionen

Information

3 responses

21 02 2011
Armin

Wieviel kostet denn monatlich so ein einziger Platz in einer Krabbelstube?
Kann dies auch nirgends im Internet finden, weis es zufällig jemand von euch?

Dank im voraus für eure Antworten.

21 02 2011
Armin

Sollte die Frage etwas genauer formulieren, es geht mir nicht darum was die Eltern bezahlen müßen, sondern wieviel jeder einzelen Platz in einer Krabbelstube monatlich kostet. Wieviele davon muss die Gemeinde, das Land oder der Staat ausgeben, den ich kann mir nicht vorstellen das die Betreuerinnen, der Strom, die Unterkunft nichts kostet.

Danke

28 02 2011
siwla

Servus Armin!

Ich habe die Kosten ausgeforscht. Das Ergebnis ist hier zu lesen: Kinderbetreuung privat/öffentlich_ein Kostenvergleich http://wolfmayr.org/familie/viewtopic.php?f=18&t=694

Herzliche Grüße

Alois Wolfmayr, 0664 7344 1248

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: