Renaissance der glücklichen Mutterschaft – und Frauenquote

27 02 2011

Noch ist in Mitteleuropa zwar eine Abnahme der Bevölkerung zu verzeichnen, die durch Zuwanderung – und die Kinder der Zuwanderer – gemildert wird. Aber es beginnt sich langsam auch unter der autochthonen (einheimischen) Bevölkerung etwas zum Besseren zu ändern. Die Attraktivität der Schlagworte der 68-er und Radikalfeministinnen („Mein Bauch gehört mir“ und „Selbstverwirklichung“) beginnt zu verblassen. Mutterschaft ist zunehmend positiv besetzt und wird gerade von hoch gebildeten Frauen zunehmend als schön und erfüllend erlebt….

Familienpolitik wird für berufstätige Frauen gemacht

Birgit Kelle war 2005 bis 2008 Herausgeberin der christlichen Monatszeitung VERS1. Heute ist sie die Vorsitzende des Vereins Frau 2000plus e.V. und Member of the Board der New Women for Europe (NWFE), eines Dachverbands für Frauen- und Familienverbände aus ganz Europa mit Beraterstatus am Europäischen Parlament. Anfang Februar war sie zu Gast in der ZDF-Talkshow von Maybritt Illner und kritisierte, dass die Familienpolitik rein auf berufstätige Frauen ausgerichtet sei. In der Blauen Narzisse nahm sie in einem ausführlichen Interview zum derzeit heiß diskutierten Thema Frauenquote Stellung…..

Ja, es gibt sie immer noch und immer öfter, die glücklichen Mütter. …

„Ich weiß noch genau, wann ich mein Kind das erste Mal im Bauch gespürt habe. Es war wie das leichte Schlagen eines Schmetterlingsflügels. Nicht mehr. Leicht und kaum bemerkbar. Mir wurde heiß und kalt und ich wusste: Das ist Leben in mir. Mutter sein. Ich kann nicht in Worte fassen, welche Glücksgefühle das auslösen kann. Mütter wissen, was ich meine.“

Original auf unzensuriert.at ….

Frau Kelle auf Youtube:

Siehe auch: Freie Welt ….


Aktionen

Information

2 responses

17 04 2011
Diktatur des Feminismus « Schreibfreiheit

[…] Renaissance der glücklichen Mutterschaft – und Frauenquote […]

14 01 2012
Mütterstudie des MMM zeigt, was Mütter wirklich wollen…. « Schreibfreiheit

[…] Renaissance der glücklichen Mutterschaft – und Frauenquote […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: