„Wenn die Wirklichkeit auch Obama einholt“ oder „Wo bleibt die Empörung?“

9 03 2011

Obama hat die Reaktivierung von Militärprozessen gegen Guantanamo-Häftlinge befohlen und damit auch das Gefängnis selbst rehabilitiert.

Er musste sich der Realität beugen, dass >30% der Freigelassenen wieder dem Terrorismus dienen, dass alles Gutmenschentum gegenüber Terroristen  nicht zu einer Verbesserung führt.

Aber dennoch darf er sich der Akzeptanz der Weltmeinung erfreuen. Medien schweigen. Politikern, welche Bush als Teufel an die Wand malten wegen Guantanamo, bleibt die Stimme weg.

Plötzlich bleibt alles Recht.

Das ist die Scheinheiligkeit unserer Politiker, welche Recht nicht in der Gerechtigkeit, sondern als Begriff der Eigen- und Klientel-Interessen betrachten.

Sie sind der Abschaum unserer Völker, die Dreckfresser der Feinde unserer freiheitlichen Gesellschaft. Wenn Obama heute Libyen angreifen würde, auch das wäre Recht. Er heisst ja nicht Bush.


Aktionen

Information

One response

12 03 2011
siwla

Allen Naiven ins Stammbuch geschrieben:

Recht gilt nur, wenn dahinter Macht steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: