Warum der Koran so schwer verständlich ist

20 11 2011

Weiterlesen am Blog von Michael Mannheimer


Aktionen

Information

3 responses

20 11 2011
storchenei

Diese Korangläubigen waren und werden nie eine Bereicherung sein. Wer solchen Unsinn, im Koran geschrieben, glaubt und danach lebt ist ein ausgewachsener Hornochse und Analphabet. Leider ist dieses Buch, von einem Kameltreiber geschrieben, Bildungsgrundlage und Vorraussetzung für jeden Moslem um das „Paradies“ zu erlangen. Ein „Engel“ hat diesem Mohamed – einem blutrünstigen Kriegsverbrecher, den die Muslime verehren und dessen Taten rühmen und noch stolz darauf sind – diese Menschen verachtende Vereinsstatuten diktiert. Denn nur ein Eseltreiber ohne Alphabet kann solchen Unsinn glauben. Endlich den Koran lesen und verstehen, der eine Gehirnwäsche ersten Grades darstellt, dass diese mittelalterlichen Gesellen nur das Ziel haben, uns zu bescheißen, vertreiben, unterdrücken. Gemäß Koran dürfen diese Barbaren uns auch töten. Zeigt alle Politiker an, die den Koran nicht verbieten. Er verstößt gegen die Menschenrechte und unsere Verfassung, ruft zum Töten von nicht Muslimen auf und will die Weltherrschaft.

21 11 2011
Max Heinemann

Allein dieser Essay eines der bekanntesten deutschen Islamkritikers zeigt, wie überlegen die von den linken Medien als „islamhasser“ diffamierte Islamkrtitik den Maisntreammedien in Punkto Wissen und Durchblick zum Thema Islam ist. Michael Mannheimers Abrogationsprinzip“ ist ohne Frage eine brillante Analyse der Funktionalität des Koran, insbesondere des Prinzips der Abrogation – also der Tilgung älterer Suren durch die neueren medinensischen Suren. Dass die Medien dieses Prinzip immer noch nicht durchschaut haben ist mehr als ein nur intellektuelles Versagen. Es ist ein Preisgeben unserer Kultur durch Fehlinformation und Falschinformation an einen der schlimmsten Feinde menschlicher Zivilisation, den mörderischen Islam. Wenn der Kulturchef der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl, bis heute den Islam als eine Religion des Friedens dartsellt und dies auf eine einzige, darüber völlig missverstandene Stelle des Koran aus der mekkanischen (!) Zeit unterlegt („Es herrscht kein Zwang im Glauben“), so ist dieser Mann nicht nur ein falscher Aufklärer, sondern ein Feind westlicher Freiheit, weil ers seinen Lesern Sand ins Auge streut, was das Erkennen dieser Pseudoreligion als menschenverachtenden Totalitarismus schlimmster Ausprägung anbelangt.
Wer Mannheimers Abrogationsprinzip gelesen hat, hat vom Islam mehr verstanden als er hunderten wortreicher, aber letztendlich doch nichtssagender oberflächlicher Artikel und Stellungnahmen über dem Islam entnehmen könnte.Ein Muss für jeden, der mitreden will.

26 11 2011
Carolus

Einst in der Schule wurde uns anhand der Ringparabel beigebracht, wie gleichwertig die drei monotheistischen Religionen doch seien. Darüber hinaus war in den sechziger Jahren das Thema Islam in Europa nicht virulent.
Heute aber kann jeder wissen, der sich im Internet bewegen kann oder sich anderwärts die entsprechenden Informationen verschafft, dass der Islam eine brandgefährliche totalitäre Ideologie ist, die dort „Frieden“ bedeutet, wo sein Herrschaftsgebiet vollständig islamisiert ist.

Nun ist es aber leider nicht so, dass unsere Eliten den Islam nur falsch einschätzen würden. Nein, sie hängen an der Leine der transatlantischen Globalisten, und die Islamisierung hat System und ist von diesen gewollt.
Ich habe ursprünglich auch das Betreiben der Islamisierung für einen Selbstmordversuch der Globalisten gehalten, doch sehe ich jetzt, dass der Islam von diesen instrumentalisiert wird, um den Globalismus voranzutreiben: Der Islam ist im Grunde antinationalistisch (Kalifat), antichristlich und gewaltaffin. Und schlussendlich könnten die Globalisten den Islam beherrschen.

http://kreidfeuer.wordpress.com/2011/08/08/mainstream-und-islam/
http://kreidfeuer.wordpress.com/kreidfeuer/ (Leitgedanken)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: