Wieder einmal: Ungarn und die EUdSSR

5 01 2012

Es drängt mich, mich wieder zu äussern. Obwohl ich mich die letzten Wochen zurückgehalten habe.

„Die Presse“ bezeichnet Orbán heute als „Rechtsnationalisten“.

Andere Medien gehen noch weiter, aber das wissen wir ja. Ungarn sei eine Diktatur.

Leise kommen immer wieder Vergleiche mit dem Boykott Österreichs durch die EUdSSR in den Jahren 2000-2001 durch.

Nun ja. Was ist das Verbrechen?

1.) Ungarn hat keine sozialistische und auch keine sich konservativ nennende sozialistische (s. ÖVP) Regierung. Es ist eine Anmaßung für Europa.

2.) Ungarn möchte sich dem Kapital – IMF-EZB-EUdSSR-Banken – nicht beugen und anstatt die Bevölkerung mit EUR 300-400 monatlichem Einkommen lieber jene Banken belasten, welche in den letzten 20 Jahren massenhaft Kapitalgewinne ins Ausland transferiert haben und sich an der Armut der Ungarn (und der anderen Osteuropäer) goldene Nasen verdient haben. (Unglaublich, wie in dieser Debatte renommierte, bankenbeschimpfende Popularsozialisten wie Faymann plötzlich zu Bank-Verteidigern werden…. – ist das glaub-würdig?)

3.) Ungarn bezeichnet in der neuen Verfassung den christlichen Glauben als Maßstab politischen Handelns und seiner Rechtsgebung. Ehe ist Ehe und kein Schwulenverband, Familie wird als die gesellschaftliche Zelle des Staates und Volkes bezeichnet, das Kind ab der Befruchtung Mensch und zu schützen.

4.) Wenn gegen Griechenland, Spanien, Irland, Frankreich etc. spekuliert wird, wenn die Rating-Agenturen EURO-Länder bewerten, dann löst dies ein (Ur-)Geschrei der EUdSSR-Politiker aus. Nun, in diesen Wochen wird durch eine akkordierte politische Hetze der EUdSSR-Politiker die Spekulation gegen Ungarn angetrieben, gestützt von den ungarischen Exkommunisten, die, wie damals im Jahr 2000 die SPÖ (es ist dieselbe Gattung), gegen das eigene Land Propaganda betreiben.

5.) Wo sind und waren die Ankläger, als die kommunistische Regierung Ungarns in den 8 Jahren vor Orbán das Land ausraubten, die Bevölkerung belog, mit Gewalt und Schlagstöcken und Waffen unbeteiligte, unschuldige Bürger verdrosch, den Geheimdienst missbrauchte, Milliarden nach Zypern verschob?  In Europa haben sozialistisch-kommunistische Regierungen in dieser Hinsicht absolute Handlungsfreiheit und werden von den Medien und allen Institutionen der EU geschützt. Heute muss dies Orbán auslöffeln, er hat die Häme.

Nichts Anderes ist Ziel der EUdSSR, alle Länder Europas zu Protektoraten zu machen. Nicht im Geringsten besteht das Ziel von vereinigten „Staaten“, nein, es sollen Protektorate sein, welche alle demokratischen Ordnungen dem Zentralen Neu-Moskau zu Opfern haben.

Die Bedürftigen Länder werden die Protektoratsländer, welche aus Gnaden und Machtgier von Wenigen Geld zugeschoben bekommen werden.

Die „reichen“ Länder werden durch ihre Geldgaben selbst zu Abhängigen und Willenlosen.

Kein Recht geht mehr vom Volk aus, das Unrecht nimmt schon jetzt überhand.

Das Schlimmste für mich ist: auch geistig noch wache Menschen hier in Österreich oder Deutschland glauben ungeprüft die mediale Propaganda gegen Ungarn.  Das zeigt, wie wirkungsvoll auch heute die manipulativen Mechanismen funktionieren. So wird es wohl sein, in den Zeiten, wo das Ende naht.


Aktionen

Information

8 responses

6 01 2012
Mathi

Der Islam und ein Moslem sein , ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
http://www.box.net/shared/yh48da9a7x
Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte
http://www.box.net/shared/liir6rpz3s
Mohammed war ein Brandstifter
http://www.box.net/shared/ap9i8c0y08

6 01 2012
Manfred

Danke für DIESE Darstellung. Leider berichten unsere Medien fast nur aus deren gleichgeschalteter Sichtweise. Daher finde ich es sehr wichtig, dass wir durch Ihren Artikel auf die eigentlichen Tatsachen aufmerksam gemacht werden!

6 01 2012
8 01 2012
Siwla

Mich bestürzt immer wieder die Macht der Geldeliten, wollen wir das einmal so nennen. Wer die Tributzahlungen verweigert, wird erbarmungslos bestraft.
Und wurde Saddam Hussein gestürzt, weil er Massenvernichtungswaffen besaß?
Oder weil er so grausam gegen sein eigenes Volk bzw. seine Völker war?
Oder vielleicht doch deswegen, weil er die Ölexporte seines Landes nicht mehr in Dollar verrechnen wollte?

Was können wir tun?

10 01 2012
Eso-Vergelter

Der 2. Weltkrieg ist noch nicht beendet. Denn Hitler war nicht nur mit Mussolini verbündet. Sondern z. B. auch mit dem “Fakir von Ipi” im damaligen Britisch-Indien. Der “Fakir von Ipi” wurde nie besiegt. Die Briten verloren 1947 Indien und Pakistan. Die USA verloren 2011 den Irakkrieg. Der Kapitalismus wird niedergebrochen.
Und allgemein nehmen die Zerstörungen explosionsartig zu. Z. B. können Krampfadern mit der Linser-Methode ohne Operation zerstört werden. Zudem sind u. a. die Winter 20 % kürzer, als früher.
Der Nazismus und Islamismus werden scheitern. Die herkömmlichen Autos werden durch 1 l-Autos ersetzt. Und die orthodoxe Wissenschaft wird durch Bionik ersetzt.
Bei der Wahl im April in Frankreich wird Le Pen viele Stimmen bekommen. Und in Deutschland ziehen bald die FW und Pro D in den Bundestag ein.

12 01 2012
Dr. Eva Maria Barki

http://www.petitionen24.com/selbstbestimmung_und_souverenitat_ungarns

Diese Petition wurde vor 2 Tagen gestartet. Die ungarische Originalversion erhielt in dieser kurzen Zeit nahezu 5.000 Unterschriften.
Es steht nur die Souveränität und Selbstbestimmung Ungarns auf dem Spiel, es geht um ganz Europa.
Bitte, lesen Sie die Petition, sollten Sie mit dem Inhalt einverstanden sein, untersdhreiben und verbreiten Sie bitte den Text.

Die Situation ist dramatisch, Ungarn ist nur der Anfang.

Dr. Eva Maria Barki
Rechtsanwalt in Wien

15 01 2012
simolnar

Danke, habe es unterzeichnet und werde es weiter verbreiten.

Lg.
S. Molnár

26 01 2012
Armin

Gerade auf Gloria TV gelesen:
Bischof János Székely über die Gründe der unser Land betreffenden Angriffe

Christus sagte: wenn euch die Welt hasst, so wisset ihr, dass sie mich vor euch gehasst hat (Joh 15,18). Besondere Aktualität bekommen heute diese Worte, wenn viele überall in der Welt gegen unser Land eine Medienkampagne starten – formuliert János Székely Weihbischof von Esztergom-Budapest.

Was ist die Ursache für diesen Hass? Der wirkliche Grund ist, dass sich Ungarn für solche grundlegende Menschenwerte eingesetzt hat, die heute viele lieber ruinieren möchten. Das ungarische Parlament hat dem Land eine solche Verfassung gegeben, die in der Präambel mit dem Namen Gottes beginnt. Diese Verfassung sagt aus, dass die Leibesfrucht des Menschen von der Empfängnis an Schutz verdient (Freiheit und Verantwortung II). Weiters wird in der Verfassung die Institution der Ehe, als Lebensbund zwischen Mann und Frau definiert (Grundlegung L). Die Verfassung anerkennt die Familie als die die Nation erhaltende Grundlage, und sagt aus, dass die Einkommensteuer mit Berücksichtigung der Ausgaben für die Kindererziehung bestimmt werden muss (Freiheit und Verantwortung XXX). Es gibt sicher viele in der Welt, denen die schlüssige Formulierung dieser Menschengrundrechte nicht gefällt.

Weiters noch, die ungarische Regierung führte für die Banken eine Sondersteuer ein. Das erfüllt die Mächtigen der Finanzwelt mit Sorge, ob das Beispiel vielleicht anziehend wirkt.

Die Ursache der Hetzkampagne gegen Ungarn ist darauf zurückzuführen. Diese Ursachen werden in der Kritik natürlich nicht zu Wort gebracht, stattdessen werden andere, weniger bedeutende Themen unter Anklage gestellt. So zum Beispiel wird das Gesetz über die Registrierung der Kirchengemeinschaften unter Kritik gestellt. Das Ziel dieses Gesetzes ist, den Kirchenstatus sogenannten Businesskirchen zu verbieten. In Ungarn werden – im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Staaten – die sozialen Institutionen, die Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen der Kirchen – von dem Staat genauso finanziert, wir die staatlichen. Kirchliche Institutionen stellen den gleichen steuerzahlenden Bürgern Erziehung und Heilung zur Verfügung. In Ungarn entstanden zahlreiche solche Pseudo-Kirchen, deren Hauptziel die staatliche Unterstützung war. Das neue Kirchengesetz ändert diese Situation. Im Gesetz werden die Bedingungen (mindestens 1000 Mitglieder, mindestens 20 Jahre Präsenz im Land usw.) genauer bestimmt, wonach sich eine Gemeinschaft als Kirche registrieren kann. Diejenigen Gemeinschaften, die den Status als Kirche nicht bekommen, können ihre Betätigung weiterführen, bloß ihre Institutionen bekommen die staatliche Finanzierung nicht.

Natürlich machte auch das ungarische Parlament und die Regierung Fehler. Solche sind Punkte im Mediengesetzt, die später geändert wurden. Oder einige, vielleicht unnötigen Modifizierungen im Notenbankgesetz, die Grund für Angriffe gegeben haben. Es wäre besser gewesen, wenn die Vereinbarung mit den Banken vor Bekanntgabe der Maßnahmen der Endabbezahlung abgeschlossen gewesen wäre.

Die Ursache der Kampagne gegen Ungarn liegt aber nicht darin, sondern im Engagement des Landes für die Grundwerte. Das Parlament hat verantwortungsvoll mit dem Zweidrittelmehrheit umzugehen, wozu von den Wählern Befugnis bekam. Diese große Verantwortung und Möglichkeit hat das Parlament mit Demut, Vernunft zu tragen und hat in Tate umzusetzen. Angriffe von Außen sollen mit Vernunft, gegebenenfalls mit entsprechendem Geschick pariert werden.

Die Devisenreserven unserer Notenbank machen beinahe die Hälfte der jetzigen Staatschulden aus, im Notfall wird das von der Notenbank zur Finanzierung der Staatsverschuldung angewandt. Das bedeutet, dass das Land einen Zeitlang auch diesem starken Gegenwind standhalten kann.

In der Geschichte kommt es oft vor, wenn das Licht aufkommt, erscheint gleichzeitig die Macht des Dunkels. Ich wünsche uns allen, dass wir Söhne des Lichtes werden und an einer gerechteren und menschlicheren Welt bauen.

Bischof János Székely —

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: