Ich mag die USA

6 08 2012

Keine Angst, es kommt kein euphorischer Artikel über die USA als Hoffnung für die Rettung der Welt. Die USA sind wohl in den meisten Themen der Welt Interessensgegner Europas und vertreten konsequent und hart ihre eigenen Ziele. Da sollte man sich keinen Illusionen hingeben.

Dennoch: die USA könnten ein Beispiel sein für Europa.
1.) Hunderte korrupte Banker sitzen in den USA, wo sie ihren Platz haben: im Gefängnis. In Europa rühmen sie sich hoher Abfertigungen und Politiker, welche niemals für ihr Handeln gerade stehen müssen, haben die Verantwortung übernommen und diese an die steuerzahlende Bevölkerung abgewälzt.

2.) Tausende Banken in den USA wurden in die Insolvenz entlassen. Keine Rede von Staatshaftungen und Übernahmen durch die Steuerzahler, keine Rede von Rettung korrupter Bankgesellschafter und Zocker. In Europa zahlen wir Steuerzahler Unmengen an Geld in schwarze Löcher unverantwortlicher Banker und Politiker. Steuerzahler zahlen für verzockte Immobilienkredite in Spanien und bald auch Slowenien.

3.) Ganze Städte in den USA gehen in den Konkurs, wenn sie nicht wirtschaftlich agieren. Keine Rede davon, dass Chicagos Steuerzahler Oak Creeks Schulden bezahlen sollte, und auch keine Rede davon, dass sich Florida für Bundesstaatsschulden Kaliforniens solidarisch erklärte.In Europa zahlen Österreicher die Pensionszahlungen an tote Griechen und die Sozialleistungen der Steuerhinterzieher in Spanien oder Italien.

4.) Politiker in den USA werden von ihren Bürgern in die Wüste geschickt, in Europa bekommen sie die Heldenmedaille, eine Ehrenpension und ein Ehrengrab, wenn sie Vermögen der Bürger versenkt hatten.

5.) Die USA vertreten konsequent ihre Interessen gegenüber anderen Ländern dieser Welt. Sie stehen für Ihre Bürger ein, egal wo in dieser Welt sie sich befinden. Sie setzen Gewalt ein, wo es ihren Interessen dient. In Europa haben wir ebensoviele Soldaten wie die USA, jedoch 80% in Verwaltungen und der Rest in schlecht und schlampig organisierten, dezentralen, uneffizienten Einheiten. Im Namen des Pazifismus und des Friedens werden die Interessen Europas in der Welt nicht wahrgenommen, für Ressourcen nicht gekämpft und Diktaturen wie China das Feld überlassen (Beispiel: Afrika).

6.) Die USA lassen keine zentralisierte Diktatur zu und leben erfolgreich Subsidiarität. In Europa glänzt das Beispiel des sowjetischen Moskaus, in derselben Art wird Brüssel als zentrale Diktatur die Freiheiten der Nationalstaaten und der Bürger Schritt für Schritt abschaffen.

7.) USA: soziale Durchlässigkeit, Bildungsbürgertum, der christliche Glaube im Alltag, der Schöpfungsglaube nicht gesetzlich verboten, echte Freiheit in allen Bereichen des Lebens – mitsamt Verantwortung, ja, und welcher sie nicht wahrnimmt, dem hilft auch kein aufgeblähter Sozialstaat, der aus der Lüge der Finanzierbarkeit lebt und ohnehin scheitern wird und schon gescheitert ist. Europa: Kinderverstaatlichung, Abschaffung der elterlichen und sozialen Fürsorge, Manifestierung von Ungleichheiten, Zerstörung des Bildungsbürgertums durch Nivellierung nach unten, Enteignung durch unmenschlich hohe Steuern zur konsequenten Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten.

8.) Ja, und die Ratingagenturen der USA mag ich auch. Sie entlarven das Lügengebäude verschwenderischer Staatsfürsten, zeigen die Kredit(un)würdigkeit auf. Und immer, wenn die Europäer sich aufregen, weiß ich, wieviel doch wahr ist von dem, was offenbar ist und nur durch unsere Politiker weggelogen wird.

Wir können froh sein, die USA zu haben. Europa ist durch eine situationsethisch-marxistische, entchristlichte und materialistische Ideologie nach Sowjet-Vorbild machtpolitisch, wirtschaftspolitisch und realpolitisch eine Nullnummer. Gleichzeitig vernichtet sie die Freiheit ihrer Bürger und schafft die Demokratie gänzlich ab. Nur verantwortungsethische Gesinnung oder Faulheit kann einen tüchtigen Menschen in Europa halten. Ansonsten empfehle ich, sich ein anderes Land (muss nicht die USA sein) zu suchen.


Aktionen

Information

5 responses

7 08 2012
F. M.

Ja, so ein Druchgreifen wie in Guantnamo könnten wir in Europa auch ganz dringend brauchen. Oder so ein Engagement wie im Irak. Aber warten wir doch ab, vielleicht schafft es Wladimir Putin noch. Allerdings lässt sein Ruf nach Milde für die Schandtaten von Pussy Riot daran wieder etwas zweifeln.

15 08 2012
Carolus

[Ironie off] 😉

10 08 2012
Frank Poschau

Steuern zahlen
Geben ist seliger als nehmen,
die Kirche hatte es begriffen,
der Kleine nicht hoch streben,
der Große es besessen.

Neu ist nur, es kommt zurück,
du zahlst, in treue Hände,
Sicherheit, Zukunft, Glück,
Wert für alle verwende.

Der Gedanke, Ursprung gut,
Gemeinschaft, Volk, Staat,
Treue halten bedeutet Mut,
verteilen, diskutieren im Rat.

Sich Gewählte an uns laben,
holten Kirche schnell ein,
verschwenden unsere Gaben,
nur mit sich einig zu sein.

Steuern zahlen ohne Sinn,
ungeschützt, Kind und Haus,
wieder am Anfang bin,
schmeißt die Fettsäcke raus.

Der höchste Wert ist das Leben,
gib es nicht aus deiner Hand,
Versprechen heißt nicht geben,
Einheit ist das stärkste Band.
Frank Poschau
16.07.12
http://www.frank-poschau.jimdo.com

10 08 2012
siwla

Die Argumente für die USA haben zwar einiges für sich. Ich möchte trotzdem nicht in den USA leben, alleine schon wegen der verrotteten Rechtssprechung.

12 08 2012
Harald

Die USA hat die Abtreibung legalisiert – und in die ganze Welt exportiert. Auch Spätabtreibungen sind erlaubt – und will jemand diese abschaffen, legt der Präsident sein Veto ein. Das fehlendes Sozialsystem: Hat jemand kein Geld und nur eine schlechte Versicherung, kann er sich wichtige Medikamente oder lebensrettende Operationen nicht leisten. Genügend Leute haben keine Bildung und daher überhaupt keine Chance. USA hat die höchste Gefängnispopulation der Welt. Dann die Waffenparanoia – jeder zweite läuft mit einer Waffe herum oder hat eine Waffe zuhause (man fühlt sich ja ständig angegriffen). Dann der Mega- Output an Gewaltfilmen, Horrorfilmen und Pornos aus Hollywood und Kalifornien überschwemmt die ganze Welt. Die globale Finanzkrise wurde durch undurchsichtige und an Betrug grenzende Wertpapier-Konstruktionen ausgelöst – von deregulierten US-Banken wohlgemerkt. Mehr als Worte hat die USA gegen Chinas Menschenrechtsverletzungen auch nicht gefunden, inzwischen ist man durch den Abbau der Handelsschranken schon von China abhängig. Das militärische Auslandsengagement der USA hat – bis auf den Kampf gegen die Nazis – fast jedesmal zu einem Fiasko geführt – in vielen Fällen wurden inhumanste Diktatoren von den US unterstützt. Dieses einseitige Posting hat mich dazu bewogen, den Blog nicht mehr zu abbonnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: