Die homosexuelle Propaganda

14 06 2013

In Russland wurden in der Vergangenheit Gesetze gegen homosexuelle Propaganda erlassen. Interessanterweise wurde in den Medien nirgends erklärt, was mit homosexueller Propaganda überhaupt gemeint ist und warum diese verboten wurde. Noch interessanter ist, dass die meisten Bürger offenbar gar kein Interesse daran haben, dies zu erfahren und nicht im Traum daran denken, die oberflächliche Berichterstattung der Medien zu hinterfragen und stattdessen viel lieber die russischen Bürger als “homophob” und rückständig abstempeln.

Der bekannte russische Journalist Maxim Schewtschenko erklärt, was es damit auf sich hat.

 


Aktionen

Information

5 responses

15 06 2013
15 06 2013
alphachamber

E-X-Z-E-L-L-E-N-T!
Ganz im Sinne meiner eigenen posts:
1.) http://liberalerfaschismus.wordpress.com/2013/03/05/homo-adoption-vs-kindeswohl/
2.) http://liberalerfaschismus.wordpress.com/2013/01/27/der-bizarre-sexismus-streit/
Gibt es eine Abschrift von Schewtschenkos Stellungnahme?
Wenn nicht, wuerde ich es abschreiben und re-bloggen.
Gruesse

30 06 2013
drbruddler

Wer einmal lügt, dem traut man nicht … Ich höre auf diese Meinungsmache schon lange nicht mehr. Keine Meinung ist eine Meinung ohne plausible Begründung.

16 02 2014
2 02 2015
Immanuel

Ohje, soviel verbissene Homophobie ist unerträglich.

Jeder soll so leben, wie er glücklich wird – egal ob hetero-, homo-, bi-, trans-, asexuell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: