Tragödie im Mittelmeer – moralisieren allein hilft nicht

26 04 2015

Harald Vilimsky:
Wer für schrankenlose Zuwanderung eintritt,
soll das offen aussprechen.

Nun also ist das nächste Flüchtlingsunglück passiert. Die letzten Zahlen sprechen von über 900 Ertrunkenen – womit es das bisher schwerste derartige Unglück wäre. Und es wird nicht das letzte sein. Verlässlich wie stets sind wieder einmal alle kurz betroffen und fragen mit dem überlauten Brustton der Empörung, der die billigste Möglichkeit ist, sich selbst moralisch zu erhöhen: Wie konnte so etwas nur passieren?

1. Klartext: Wir reden von Einwanderung, nicht von Asyl.

2. Es gibt viele Schuldige. Wir Europäer gehören nicht dazu.
Kriminelle Schlepperorganisationen
Afrikas Staaten selbst
Der Arabische Frühling

3. Wo die Besten weglaufen, wird nichts besser.

Daher:

:arrow: Asyl: Verfolgten helfen, ja. Missbrauch nein.
:arrow: Zuwanderung: nur soweit, als sie notwendig und verkraftbar ist.
:arrow: Offene Außengrenzen: Nein.

Klar ist:
Eine unter dem Deckmantel der Flüchtlingspolitik
geführte Massenzuwanderung als Fortsetzung
des Moralisierens mit anderen Mitteln kann nur
scheitern. Daran ändern auch Unglücke wie das
jüngste nichts – so tragisch sie tatsächlich auch
sein mögen.

Der ganze Artikel auf unzensuriert.at


Aktionen

Information

One response

27 04 2015
aussteiger

die schriftsteller fordern jetzt das ende von “europas abschottung”. das deutsche pen-zentrum hat jetzt in einer dramatischen resolution (1200 unterschriften von schriftstellern aus 26 ländern) praktisch die öffnung der grenzen gefordert. eine völlig neue asylpolitik muss her, so die schriftstellervereinigung, “legale fluchtwege” sollten geschaffen und “humanitäre visa” ermöglicht werden.

krieg auf dem mittelmeer, schon seit geraumer zeit. zynische logik: die opferzahlen sind bisher noch nicht hoch genug, um ein umdenken in der eu-flüchtlingspolitik in gang zu setzen. die eu-regierungen diskutieren darüber, ob man mit “militärischen mitteln” (klingt nicht so hart wie drohnen) die “unbefriedigende flüchtlingssituation im mittelmeer entspannen” könnte. fair handeln, statt nur verhandeln!
https://campogeno.wordpress.com/2015/04/27/krieg-gegen-fluchtlinge/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: