Schwuler Gewissensterror in den USA

5 09 2015

Quelle: Dr. Unterberger

Amerika war lange der wichtigste und stolzeste Vorkämpfer für Gewissens- und Religionsfreiheit. Heute ist es das Gegenteil.

In den USA ist jetzt eine Beamtin von einem „Gericht“ auf unbefristete(!) Zeit ins Gefängnis geworfen worden, weil sie sich aus religiösen Gewissensgründen weigert, Homosexuellen Trauscheine auszustellen. Sie wird erst freigelassen, wenn sie schwule Trauungen vornimmt!

Das ist ein so unglaublicher Vorgang, dass er nur noch mit dem Gewissensterror in totalitären Systemen verglichen werden kann. Auch dort sind Menschen so lange in Haft gewesen, bis ihr Wille und ihre Überzeugung total gebrochen waren. Ein Rechtsstaat mit gesicherten Grundrechten ist das Land am Ende der Ära Barack Obama jedenfalls längst nicht mehr.

Die Frau zeigte sich aber – zumindest vorerst – tapfer und unbeirrt: „Mein Glaube kann von mir nicht losgelöst werden. Ich bin gewillt, die Konsequenzen zu tragen, so wie ihr alle die Konsequenzen tragen müsst, wenn die Zeit des Jüngsten Gerichts kommt.“


Aktionen

Information

One response

6 09 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: