USA: Elitäre Medien- und Politpropaganda gescheitert

9 11 2016

Um keinem Irrtum zu verfallen: auch mir wäre ein Präsident lieber, der moralisch und persönlich ein Vorbild darstellt. Es hätte Kandidaten – christliche Kandidaten – gegeben.

Und dennoch sollte die Botschaft klar sein: Menschen wollen normal leben, normal reden, normal denken. Frauen möchten FRAUEN sein (auch sie haben Trump gewählt!), Männer von schrillen, zickigen Belehrungen ekeliger Feministinnen verschont bleiben. Sie haben die linke, vorgeburtlich menschentötende, geldwirtschaftsgesteuerte, schwule und die Faulen unterstützende, gottlose Polit- und Medienwirtschaft satt. Und haben trotz vielfacher medialer und polit-elitärer Übermacht der geldwirtschaftsfinanzierten Clinton die Präsidenten- und Parlamentswahl gewonnen.

Die Annahme vieler Leute, dass eine Vertreterin von Korruption, Lüge, der Verteidigung eines Vergewaltigers, der Finanzierung der eigenen Politik durch saudiarabische Islamisten, welche die Welt in ihre Herrschaft bringen möchten, das geringere Übel wäre als ein Mann, der keinen Genierer kennt, ausspricht, was er denkt, auch rüpelhaft Unterschiede artikuliert, offen Kritik am Schlechten oder Bösen übt, auf politische Korrektheit verzichtet, Faule nicht fördert und den Staatsozialismus ablehnt, aber das eigene Land schützen möchte, ist gescheitert.

Warum betrachtet man einen offen sexistisch prahlenden Mann verächtlicher als einen in islamischen Gewändern zur Vollverschleierung der Frauen zwingenden Scheich? Beide sind von gleichem Übel in der Verächtlichmachung von Frauen. Für Clinton ist die islamische Frauenverachtung völlig in Ordnung – wie auch für unsere Grünen und Sozialisten, die sonst widernatürlich und wohl biologisch abartig die Unterschiedlichkeit der Geschlechter leugnen: welche Widersprüche tun sich bei den moralischen Bevormundern doch auf!

Trump möchte das unsägliche Israel-Bashing einstellen und nicht mehr die gewalttätigen Palästinenser unterstützen – das nur so nebenbei (obwohl das wohl keine Nebensache ist).

Nicht die „Rechten“ oder die „Populisten“ haben die Verantwortung für den Ausgang von Brexit und US-Wahlen, sondern die politische Korrektheit der Nihilisten, die sich moralisch überhebenden Gottesverächter (inklusive der sozialmarxistischen Kirchenvertreter), die ihre Herkunft und das Fundament einer freiheitlichen Gesellschaft verachtet und unsere Länder einer einerseits wehrlosen, schwulen, kindermordenden und familienfeindlichen und andererseits einer archaischen, sexistischen und frauenverachtenden Gewalt aussetzt, unter dem Kommando einer weltweit regierenden Geldherrschaft.

Es wird Zeit, aufzuwachen. Selten war meine Genugtuung eines derartigen Wahlausganges einer von Geldhäusern und Islamisten korrumpierten, selbstherrlichen Feministin derart groß.


Aktionen

Information

3 responses

9 11 2016
9 11 2016
Senatssekretär Freistaat Danzig

Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

10 11 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: