Offener Brief an den EKD-Bischof Dr. Bedford-Strohm zur US-Wahl

10 11 2016

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EKD
Sehr geehrter Herr Professor Bedford-Strohm,

die aus einer Diktatur stammende und Diktatur praktizierende Angela Merkel (siehe hier) hat dem US-Präsidenten herablassend eine Zusammenarbeit unter demokratischen Bedingungen angeboten. Sie selbst haben „den Ausgang der Präsidentschaftswahl mit einer gewissen Fassungslosigkeit aufgenommen“ (siehe hier). Präsident Trump vertritt folgende Positionen:
– Trump ist gegen einen Konflikt mit Rußland.
– Trump engagiert sich für das Lebensrecht des Staates Israel.
– Trump engagiert sich für das Lebensrecht ungeborener Kinder.
– Trump ist gegen den Klimawahnsinn, weil Kohlendioxid-Emissionen nicht klimaschädlich sind.
– Trump lehnt den Islam ab, der die UN-Menschenrechte-Charta bekämpft.
Das sind also die Dinge, die einem deutschen Bischof mißfallen!

Sie wollen angeblich keine Spaltungen, aber Licht und Finsternis kann man nicht miteinander mischen. Die Bürger in Deutschland sind gespalten. Sie werden als EKD-Ratsvorsitzender von verantwortungsbewußten Bürgern strikt abgelehnt aus folgenden Gründen:
– Ihre Reformationsbotschafterin hat das Apostolische Glaubensbekenntnis für falsch erklärt.
– Sie haben sich von den Prinzipien der Reformation verabschiedet.
– Sie wollen einen flächendeckenden Islamuntericht an öffentlichen Schulen. Den Schülern soll beigebracht werden, daß der Christusglaube Gotteslästerung sei.
– Sie wollen ein großes antichristliches islamisches Zentrum bauen.
– Sie haben auf dem Jerusalemer Tempelberg gezeigt, daß Sie vor Mohammed mehr Respekt haben als vor Jesus Christus. (Anmerkung schreibfreiheit: Bedford-Strohm hat Jesus Christus verleugnet und sich dem Islam unterworfen, indem er sein Bischofs-Kreuz versteckte, als er den heidnischen Götzentempel am Tempelberg besuchte).

Sie können sicher viele Bürger täuschen, aber nicht alle. Die US-Wahl hat Theologen, Politiker und Medien-Redakteure demaskiert. Wer über den Wahlausgang schockiert war, will ein islamisches Deutschland!

Zunehmend erkennen Bürger, daß sie mit der Kirchensteuer die Islamisierung Deutschlands finanzieren. Dieses Schreiben kann verbreitet werden. Siehe auch www.fachinfo.eu/bedford.pdf.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner


Aktionen

Information

4 responses

10 11 2016
10 11 2016
11 11 2016
Sigurd Hammerfest

Merkel ist KEINE Deutsche; sie ist eine Ausländerin. Sie wurde nur auf den Thron gehievt. Mit der Deutschland hat sie nicht das mindeste zu tun; sie ist lediglich BRD-Verwaltungsangestellte fremder Mächte.

11 11 2016
Sigurd Hammerfest

Ansonsten: Die Dunkelmächte grüßen auch aus Kirch-Organisationen, welche nicht viel mit den wahren Gläubigen zu tun haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: