Österreich wird National-Sozialistisch

17 05 2017

Die Klubobleute der SPÖ und der FPÖ des Burgenlandes haben sich heute offen für eine SPÖ-FPÖ-Koalition im Bund ausgesprochen. Was bedeutet das?

1.) Noch mehr Abtreibungen – das Konzept des lebensunwerten Lebens des Faschismus trifft sich mit dem Recht von Frauen und Ärzten, unerwünschte ungeborene Kinder zu töten.

2.) Noch mehr Staatssozialismus – SPÖ und FPÖ sind gemeinsam für noch mehr Verteilung, noch höhere Steuern und Sozialleistungen, noch mehr Bestrafung Leistender, noch mehr Geldschleudertum an Nichtarbeitende, noch mehr Umverteilung statt Vermögensbildung Tüchtiger und durch Familien.

3.) Noch mehr Amateure in der Politik: schlecht gebildete Aufsteiger und kulturlose, akademisierte, ‚gebildete‘ Proleten werden unser Land regieren.

4.) Zementierung des Zwangskammerstaates. Die Arbeiterkammer wird zum Instrument der beiden Arbeiterparteien F- und SPÖ.

5.) Sozialistische Willkommenskultur trifft auf faschistoiden Polizeistaat mit noch mehr Einwanderung bei gleichzeitig steigender Überwachung, mehr Polizei und noch mehr Gewalt zwischen Islam und Rechtsstaat.

6.) Opportunismus dient dem Machterhalt. Daher wird sich die FPÖ gerne dem Diktat des sozialmarxistischen, obermoralisierenden Brüssel unterwerfen. Das bringt Ehr‘ und Geld.

Das sind meine Erwartungen, wenn sich die SPÖ und die FPÖ im Bund zusammentun.


Aktionen

Information

One response

17 05 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: