Liste Kurz: Schwule und Quoten?

21 05 2017

Schlechte Nachrichten für Österreich. Es gibt in diesem Land keine einzige wertkonservativ-christliche, wirtschaftsliberale Partei.

Alles, was man bislang von der Liste Kurz hört ist die zukünftige Verwirklichung sozial-marxistischer Ethik in Form von antidemokratischen Frauenquoten und Schwulenehen.

Wenn die Liste Kurz tatsächlich nur eine schlechte Kopie der nihilistisch-esoterischen Neos wird, dann wird sie kaum Chancen bei Wahlen haben – die Menschen in Österreich wollen einfach normal leben und nicht ständig dieses lebensferne Gefasle von staatlich geförderter schwuler Lustbefriedigung, Quotenfrauen, von der Feminisierung des öffentlichen Lebens, dem Babyschreddern im Mutterleib, der ständigen, schrillen moralischen Bevormundung und der Abschiebung von Kindern in Staatsanstalten hören. Dafür gibt es schon die Grüninnen, die Roten und die Rosaroten.

Wenn sie entgegen meiner Einschätzung dennoch die Macht bekommt, dann wird sie dieses Land Österreich mit dieser ewiggestrigen 68-er Ideologie nicht vorwärtsbringen und wohl von ‚kurz‘-em Ablaufdatum sein.

Nein, so eine ‚Neue Volkspartei‘ braucht Österreich nicht!


Aktionen

Information

2 responses

21 05 2017
22 05 2017
Kirchfahrter Archangelus

Wenn ich richtig informiert bin, will die CPÖ kandidieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: