Terror – und trotzdem sind sie ‚Gute‘

23 05 2017

Wenn ein einzelner AfD- oder ein FPÖ-Politiker einen antisemitischen Rülpser herauslässt, sind sich alle Medien und Politiker einig: vom Einzelnen ist auf die Gruppe und auf ihre Wähler zu schließen, d.h. die AfD resp. FPÖ sind unwählbar, undemokratisch, hetzerisch, sie sind DAS Böse per se.  Das sind sie  per Definitionem auch, obwohl die Parteiprogramme (die niedergeschriebene Selbstverpflichtung hinsichtlich Gesinnung und Auftreten) nichts dergleichen verkünden. Die öffentliche Verhetzung und Hassrede gegen AfD-Politiker, die tätlichen Angriffe und Sachbeschädigungen gegen ihre Vertreter sind – wie in der NAZI-Zeit gegen Juden – von den Behörden und der veröffentlichten Meinung gerechtfertigte und geduldete Handlungen, aus deren Verfolgung der ‚Rechts’staat sich längst verabschiedet hat. Auch die gewalttätige öffentliche Bekundung durch Autos anzünden oder Auslagenscheiben einschlagen sind für den ORF, ARD und ZDF (und deren politischen Hintermänner aus rot, grün, rosa etc.) völlig in Ordnung, wenn sie dem sogenannten Antifaschismus dienen.

Nun hat sich gestern Abend wieder ein den Islam vertretender Moslem in besonderem Gehorsam dem Koran, Allah und seinem Propheten Mohammed gegenüber bei einem Konzert, welches besonders von Kindern und Jugendlichen besucht wurde, in missionarischer, gutgemeinter Gesinnung in die Luft gesprengt und mindestens 22 Leute mit in den Tod gerissen – von der Zahl der Verletzten ganz zu schweigen – um die Anzahl der ‚Ungläubigen‘ in dieser Welt zu reduzieren.

Welches sind nun die Maßstäbe, welche den ZDF-, ARD-, ORF- und Puls4- Nachrichtensprechern, den Politikern der sozialistischen Einheitsfront (früher unter dem Namen SED bekannt – CDU, SPD, Linke, KPD, Grüne, ÖVP, SPÖ, KPÖ,…) öffentlich vertreten?

Der Islam gehört zu England? Der Islam gehört zu Deutschland? Der Islam gehört zu Österreich? Man soll nicht von einem Moslem (in Wirklichkeit sprechen wir von Tausenden!) auf alle schließen?

Unsere Meinungsmacher und obermoralisierenden Gesinnungsdiktatoren dürfen offensichtlich die gesamte AfD bzw. FPÖ oder andere rechte Parteien öffentlich verhetzen, während sie den islamischen Faschismus schützen, rechtfertigen, über deren Mördertaten hinwegsehen und sogar über eine allgemeine Kopftuchpflicht in Europa sprechen (österr. Bundespräsident wünscht sich das).

Die Heuchelei in der unterschiedlichen Bewertung von Tatsachen ist offensichtlich. Der Preis sind u.a. die von uns für den Islam gestern geopferten Kinder und Jugendlichen. Wir geben unsere Kinder hin einer Ideologie und Menschen, die sich gerade unter dem Schutz unserer Medien, Politiker und Richter über unsere Länder hermachen und sie unterwerfen werden. Die toten Kinder sind der Preis, den unserer Herrscher in Brüssel bereit sind zu bezahlen, damit die Ansiedelung junger Männer aus archaischen Völkern zum Zwecke der Zerstörung unserer Nationen weitergehen, damit der EU-Taxidienst gemeinsam mit den Schleppern fortgesetzt werden kann. Ihnen ist kein Preis zu hoch.

P.S.: Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei lehnen es ab, in ihren Ländern islamische Biotope zum Verstecken gewalttätiger Islamisten zuzulassen.

 


Aktionen

Information

2 responses

23 05 2017
24 05 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: