Deutschland wählt nur rechts.

26 09 2017

Regiert wird Deutschland zukünftig noch linker, noch einwanderungsfreundlicher, noch bevölkerungsfeindlicher, noch ungerechter und unsicherer als jeher.

Mit den Grünen wird die hegemonialfaschistische Politik ihre neuen Urständ feiern.

So ist Deutschland.

Denn während Deutschland mit Erdogan einen Pakt schließt, Beitrittsgespräche zur EU führt, mit China zusammenarbeitet, Saudi Arabien mit Waffen beliefert, während es Jemen in Schutt und Asche legt, rümpft es (überheblich wie eh und je) die Nase über Polen, Ungarn & Co.  Ja, mit Islamofaschisten und dem weltweit nirgendwo friedlichen oder demokratischen Islam muss man natürlich ganz lieb sein, bei gewalttätigen Arabern wegschauen, die eigenen Kinder in Lebenssituationen drängen als Fremde im eigenen Land. Hässlich ist dem deutschen Volkshasser nur mehr der, der seine Familie, seine Sippe, sein Dorf, seine Stadtgemeinde oder gar sein Land schützen will. Die engen Freunde Merkels sind Mörder und Diktatoren. Aber Ungarn, oder Polen, pfui, das sind die wahren Ekelvölker, denn sie wollen deutscher Hegemonialpolitik wieder nicht folgen, nein, mit denen will Deutschland nichts zu tun haben. 1944 hat Ungarn die Judendeportation verweigert, da half man mit Eichmann und dem Putsch der ungarischen Regierung aus. Heute verweigert Ungarn die Kollaboration für die Islamisierung und die Vernichtung bürgerlich-demokratischen Denkens und der reichen Nationalkulturen Europas. Wann marschiert Deutschland wieder gegen Polen? Die Aufrüstung startet ja schon (auf Aufforderung der Amis). Mit der Türkei redet man natürlich über den EU-Beitritt, während man Polen verklagt. Da muss ja jedem Menschen übel werden, mit Verlaub.

Deutschland ist es, welches die Geschichte nicht nur einmal falsch eingeschätzt hat, die Deutschen sind es, welche Aggressionskriege angezettelt und Völkermord betrieben haben, nicht Polen und auch nicht Ungarn, nicht die Slowakei und auch nicht Tschechien: die sollen auch heute wieder Opfer deutscher Herrschaftspolitik werden. Deutschland ladet ganz Arabien und Afrika ein, hier zu leben, und will dann – wohl selbst etwas gestresst – die Eingeladenen auf die anderen Länder verteilen. Was soll das? Wer hat das Schengen- und Dublin-Recht gebrochen? Deutschland war es, und Deutschland will jetzt wieder andere zu Opfern seiner Politik machen. So tragisch, aber so einfach ist es.

Die Geschichte wiederholt sich. Auch 1938 war Deutschland Verbündeter des Islam gegen die Juden, auch 1916 hat Deutschland die Osmanen beim Völkermord gegen die christlichen Armenier für die Terrorherrschaft des Islam unterstützt. Deutschland ist Feind eines friedlichen Europa und hat es geschafft, Brüssel zum Exekutor seiner Politik zu machen. Nicht umsonst führt Deutschland mit dem Euro Südeuropa in den Ruin, saugt Osteuropa deren Facharbeiter und Intelligenz ab, schweigt zur Enteignung von Sparern durch Negativzinsen, und möchte die deutsche Lebens- und Denkweise auf alle Länder verbreiten.  Meine Bitte an Deutschland: lasst uns doch einfach in Frieden.

Glücklich sind die Wohlhabenden Gutmensch-Grünen, welche SUV-s fahren, unter einer Glocke leben können, die nicht täglich dem ausgesetzt sind, was der normale Mensch täglich sehen muss: fragt jene, die nicht in den Villenvierteln der Vorstädte wohnen und sich keine Privatschule für ihre Kinder leisten können. Die Minderheit der Leute lebt so wie die heuchlerische Medien- und Politelite. Das Aussprechen dieser Dinge bezeichnet man als die Ursache des Untergangs: das ist die ständige (falsche) Interpretation der falsch Handelnden. Deutsche Politik führt in diesen Untergang und nicht das Sprechen darüber.

Das Wahlergebnis finde ich übrigens deshalb tragisch, weil eben diese deutsche Politik wieder weiter nach links gehen wird, noch mehr marxistisch-leninistischer Internationalismus und noch mehr Planwirtschaft, mit den Grünen in der Regierung. Die Bevölkerung hat dies zwar abgewählt, aber wie Merkel schon des Öfteren das Parlament sowieso umgangen hat, wird sie auch locker gegen die Bevölkerungsmehrheit weiterregieren. Ihre Aussagen nach den Wahlen erinnern mich sehr an Honecker: „Ich bin mir keiner Fehler bewusst.“ Einem Menschen, der solches über sich zu sagen vermag, ist nicht zu trauen. Die Geschichte wird es beweisen.

 


Aktionen

Information

2 responses

26 09 2017
27 09 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: