Klimawandel Schicksalsfrage? Falsch.

16 11 2017

Nein, der Klimawandel ist nicht die Schicksalsfrage der Welt.

Nachdem es wohl an die 300 Prophezeiungen in der Bibel gibt, welche erfüllt wurden – das erste Kommen Jesu Christi sogar auf die Woche genau, darf ich davon ausgehen, dass sich auch die noch unerfüllten Prophezeiungen erfüllen werden.

Diese Erde hat ein Ablaufdatum. Es wird sein wie in den Zeiten Noahs. Gier, Reichtum, Kaufen, Verkaufen, vom Staat geförderte und propagierte Unzucht und Abartigkeit, Hedonismus. Es wird auch sein wie zu Zeiten des Turmbaus von Babel: der Glaube an das alles Machbare (z.B. die Behauptung, die Erdtemperatur regeln zu können wie die Fußbodenheizung), die Hybris des Menschen über Gott, Fähigkeiten, welche die Schöpfungsordnung Gottes anrühren (wie z.B. die Genmanipulation der erschaffenen Arten).

Jede Weltrettungsideologie war nicht nur zum Scheitern verurteilt, sie endete in Gewalt, Unterdrückung, Manipulation, Unterwerfung, Enteignung, Unfreiheit, in Arbeits- und Todeslagern. Wie der Kommunismus, Nationalsozialismus, Islamismus wird auch der EU-ismus und der Klima-ismus elendig scheitern im Elend und der Ausbeutung der Menschen. Wir spüren es schon: steigender CO2-Ausstoß mitsamt durch ideologische Steuern verdoppelten Strompreisen. Wo ist da die Ratio? Nirgendwo. Es ist reine Ideologie.

Gott lässt sich nicht spotten, keine Angst. Falsches Denken, falscher Glaube, falscher Hochmut hat dieser Erde das Ende bereitet. Kein Stein wird auf dem anderen bleiben. Wir Leben in der Endzeit. Diese Welt ist ihrer Zerstörung preisgegeben, da kann sich der Mensch gegen Gott aufbäumen wie er nur will. Der Mensch hat keine Chance gegen Gott, er ist dem Tode geweiht.  Er hat nur eine Chance: mit dem einen lebendigen Gott, der Jesus gesandt hat, um uns zu erlösen.

Der Mensch ist für das ewige Leben im Paradies in Gemeinschaft mit Gott bestimmt.

Die Nachfolger Jesu werden, wenn die Zuspitzung und die Verspottung Gottes ihren Höhepunkt erreicht haben, entrückt werden. Jesus wird sie abholen. Es wird nicht mehr lang dauern.

Der Rest der Menschheit wird das schlimmste Leid, welches der Mensch je gesehen hat, erleben. Der Antichrist wird niemals gekannten Schmerz über die Menschen bringen. Wer vorher das Evangelium gehört hat und sich gegen die Nachfolge Jesu entschieden hat, wird von Gott respektvoll behandelt: er wird zeitlich und ewig ohne Ihn leben, es besteht kein Zwang, aber dann auch keine Möglichkeit der Bekehrung mehr. Er hat es verwirkt.

Armaggedon wird nicht stattfinden, der größtmögliche, zerstörerischste Krieg um Israel, weit schlimmer als die bisher gekannten Weltkriege:  die Menschheit bereitet ihn schon vor.

Jesus wird vor seinem Ausbruch kommen und sein zeitlich begrenztes, 1000 jähriges Friedensreich errichten. Mit den vorher entrückten Christen. Nach 1000 Jahren wird er den Menschen nochmals für seine freie Entscheidung für den Schöpfer oder gegen den Schöpfer freigeben. Ja, der Mensch ist völlig frei. Er muss nicht mit Gott leben.

Aber was sind unsere 70-80 Lebensjahre auf dieser Erde im Verhältnis zum möglichen Verlust der Ewigkeit? DAS IST DIE ENTSCHEIDENDE SCHICKSALSFRAGE, nicht die Lüge, dass wir das Klima beeinflussen könnten oder die Welt retten.

Was hast Du davon, wenn Du die gesamte Welt gewinnst, verlierst aber Deine Seele? Was hast Du davon, hier Dein Leben egoistisch zu leben, aber die ewige Freude, das Leben ohne Krankheit, Leid und Tränen zu verwirken? Wohin trägst Du Deinen Rucksack falschen Denkens, der Verachtung des Schöpfers und der Schöpfung, der Gottlosigkeit oder falschen Frömmigkeit? Oder ladest Du ihn ab bei Jesus?

Nun, wie kommen wir in den Himmel? Lies im neuen Testament die 4 Evangelien durch. Am besten wirklich alle. Da steht es. Bete dafür, dass Gott Dir die Augen, den Geist und das Herz öffnet, damit Du verstehst, was hier steht, damit Du zu den Geretteten gehören darfst. Wie Noah mit seiner Familie.

Hast Du keine Bibel? Wir verschenken Neue Testamente mit den Psalmen und Sprüchen Salomos. Bitte einfach ein Mail an gideon@simo.at (mit Angabe: Taschenausgabe oder Großdruck).

Was ist Deine Schicksalsfrage?


Aktionen

Information

One response

16 11 2017
Kirchfahrter Archangelus

Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
Erfrischend präzise auf den Punkt gebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: