Was man über Homosexualität wissen sollte

17 01 2018


Aktionen

Information

5 responses

18 01 2018
Gast auf Erden

Da verteilt jemand seine ecclesiogenen Neurosen unter die Leut. Gut so, dann werden die effektiv verdünnt.

18 01 2018
schreibfreiheit

Wir freuen uns über geistvolle Beiträge zum Thema. Wir sind gespannt darauf, wie Sie die Aussagen der Psychiater, Psychologen und betroffenen widerlegen.
Schade, dass Sie nur zu Beleidigungen fähig sind.
Die Verlinkung mit Amnesty passt da gut dazu.

18 01 2018
Gast auf Erden

Ganz einfach zu widerlegen. Die Psychiater und Psychologen haben erkannt, dass die gleichgeschlechtliche Liebe keine Krankheit ist und sie aus dem Katalog geistig-seelischer Erkrankungen gelöscht. Dass religiöse Menschen sie doch noch für eine Krankheit halten, ist bedauerlich, tut der Erkenntnis der Psychiater und Psychologen, dass dies nicht so ist, keinen Abbruch.
Und dass eine Liebe krank machen kann, weiss man spätestens in der Adoleszenz, aber dies gilt für gegengeschlechtliche Liebe genau so wie für gleichgeschlechtliche.
Also geht es mit den Versuchen einschlägiger Kreise gleichgeschlechtliche Liebe nicht um Heilung, das geht gar nicht, weil es eben keine Krankheit ist, wie zum Beispiel auch Linkshändigkeit, sondern einzig und alleine um Machtausübung.
Wer den Menschen bis in die allerintimsten Bereiche seines Lebens sein tun und lassen detailliert vorschreiben kann, hat praktisch absolute Macht über ihn.
Und zwei Dinge zum guten Schluss. Die Menschen wissen, dass der römisch katholische Klerus in Dingen der Liebe und Sexualität nicht unbedingt eine erste Adresse ist; und handeln dementsprechend. Und zum zweiten wäre es vielleicht hilfreich, wenn man sich in einschlägigen Kreisen langsam darüber klar werden könnte, als was gleichgeschlechtliche Liebe nun eigentlich in ihren Reihen rubriziert werden soll. Als Sünde? Dann hat sie auf der Couch des Psychiaters absolut nix verloren, sondern gehört einzig und alleine in den Beichtstuhl. Oder als Krankheit. Dann kanns absolut keine Sünde sein. Oder müssen wir Masern, Grippe und Co jetzt auch noch beichten?

Umd was haben Sie gegen amnesty? Die kämpfen auch für Sie, für Ihre Religionsfreiheit. Aber ich weiss, zu viele Frauenrechte …

18 01 2018
schreibfreiheit

Einerseits nehmen Ihre Antworten kaum Bezug auf die Aussagen des Videos. Diskussion bedeutet „Argument – Gegenargument“.
Es stimmt, dass die UNO auf politischen Befehl, ohne wissenschaftliche Grundlage (die UNO ist ein politischer Verein), den Katalog geändert hat. Wie Sie aus dem Video ersehen, gibt es seit 2008 eine neue Entwicklung. Auch aufgrund der Genforschung hat man auch andere Erkenntnisse als in en 1980-er Jahren.
In diesem Video urteilt kein einziger Mensch moralisch über Homosexualität. Dieses Video versucht eine sachliche Herangehensweise an dieses Thema. Sie urteilen aber (ober-)moralisch über Menschen, die sich konträr mit diesem Thema auseinandersetzen. Für mich ist das typisch in der heutigen Gesellschaft und veröffentlichten Meinung. Denn, was Sie sich implizit wünschen, ist ein Diskussionsverbot über bestimmte Themen wie in Nazi- oder SED-Deutschland. Sie dürfen darin beruhigt sein, dass Sie auf der Seite der heute Mächtigen stehen.
Wie kommen Sie dazu, ständig alles mit der röm. katholischen Kirche in Verbindung zu bringen? Weder ich selbst noch die meisten Amerikaner sind katholisch, daher gehe ich auch nicht davon aus, dass all die Experten oder Betroffenen in diesem Video katholisch wären.
Wie können Sie als Amnesty-Fan subjektive persönliche Empfindungen und Erfahrungen betroffener Personen, die hier Zeugnis abgeben, derart in den Dreck ziehen? Wie stehen Sie zur Meinungs- und Redefreiheit?
Auch wenn es in diesem Video keine weltanschauliche Diskussion zu einem Thema gibt (außer über das Recht, selbst darüber zu entscheiden, wie man leben möchte): darf man andere Weltanschauungen als Sie vertreten, oder ist das per se „Sünde“? Nach welchem Normenkatalog (ver-)urteilen Sie (über) Menschen?
So entsteht die Gefahr des Abgleitens einer Auseinandersetzung in reine Floskeln. Das ist zwar Mainstream, aber nicht unsere Haltung.
Danke für die ‚Diskussion‘.

18 01 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: