Redefreiheit in Deutschland!

23 02 2018

Völlig in Ordnung. Völlig rechtens. Entspricht dem Benehmen. Ist nur Satire. Das darf man sagen und wird von den meisten deutschen Abgeordneten verharmlost und gutgeheißen. Im Namen der Redefreiheit!

„Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite. Eine Nation, deren größter Beitrag zur Zivilisationsgeschichte der Menschheit darin besteht, dem absolut Bösen Namen und Gesicht verliehen und, wie Wolfgang Pohrt einmal schrieb, den Krieg zum Sachwalter und Vollstrecker der Menschlichkeit gemacht zu haben; eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort „meckern“ kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden.“ (Deniz Yüzel)

Also ich frage als Österreich-Ungar, darf ich dem zustimmen? Oder dürfen nur Moslems so reden, und meine Rede wäre Hetze? Ich möchte aber zustimmen. Denn: Deutschland bereitet gerade einen neuen Krieg gegen Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn vor, wie in den 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts. Erst einmal mit Drohungen. Und dann? Wer heute (23.02.18) Merkel in Brüssel gehört hat: sie hätte auch Adolf Hitler sein können, der die Nationen ostwärts seiner Grenzen mit einer völlig verirrten und zerstörerischen, antisemitischen und antichristlichen Politik geknebelt hatte. Wer nicht mitspielte, auf den wurde „zurückgeschossen“.  Osteuropäische Soldaten, die eigentlich Mitteleuropäer sind, mussten für Hitler in den Krieg ziehen – Deutschlands Kriege müssen heute auch andere führen, selbst ist man das Gute per se. Wer keine Juden deportierte, wurde weggeputscht und Eichmann übernahm das Kommando (Ungarn 1944). Heute sollen auf das Geheiss des Hegemons Deutschlands alle Grenzen geöffnet werden, in Solidarität, um mit Millionenhorden von Moslems, Arabern, Afrikanern und Asiaten den Job der NAZIS endzulösen, nämlich der totalen Zerstörung christlich-judaischer Kultur. Auch Osteuropa muss mit Moslems geflutet werden, sagt Merkel: aus Solidarität mit ihr. Denn leider musste die Wehrmacht abrücken. Jetzt kommen die „Ersatztruppen“. Angeblich friedlich, ohne Waffen, aber in vielfacher Stärke. Es sind ja nur einige Terroristen dabei, was soll’s? Polen, Ungarn, öffnet Eure Grenzen für den wirklichen Verbündeten Deutschlands, dem Islam, sonst schickt Merkel die EU-Kommissare. Eichmann ist ja tot. Die Freundschaft Adolf Hitlers mit dem Mufti Jerusalems lässt grüßen. Wie stimmte Deutschland in der letzten UNO-Resolution am 21.12.2017? Für Israel oder mit den Despoten, Diktatoren und Mördern dieser Welt? Das Rätsel ist leicht zu lösen. Es ist der Offenbarungseid dafür, dass für Deutschland auch heute nur tote Juden gute Juden sind.  Mit den eingewanderten Antisemiten lässt sich Hitlers Werk vollenden. Aus Frankreich ziehen die Juden schon ab – nach Israel. Die deutschen Juden werden bald folgen, kann man ja auch in deutschen Städten nicht mehr Jude sein ohne Lebensgefahr. Und Deutschland finanziert die Terrorgruppen der PLO, damit dort das Werk vollendet werde. Sogar von den USA nicht überwiesene Gelder werden von Deutschland ausgeglichen und Anti-Terror-Einsätze Israels als Kriegsakte diffamiert.

Also ich hoffe auch auf einen baldigen Abgang DIESES Deutschlands! In Solidarität mit Denis Yücel, dem Besolidarten des deutschen Parlamentes. Dieses Parlament will ja offensichtlich dieses Deutschland ebenso abschaffen. Danke für die Bemühungen! Aber lasst bitte die anderen Länder in Ruhe!

Ja, noch etwas hat Denis Yüzel sagen dürfen, ohne Parlamentarier-Kritik Deutschlands Altparteien:

„So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Also darf ich umdichten?

„So etwa die oberkruden Ansichten der leider erfolgreichen Bundeskanzlerin Merkel, die man, und das nur in Klammern, auch dann eine sächselnde, Ossi-Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass diese infolge einer freiwilligen Auswanderung in die stalinistische DDR geistig verunstaltet wurde und der man nur wünschen kann, die Brüssel-Diktatur möge ihr Werk gründlicher verrichten.“

Ja, und alles war nur Satire. Logisch.

P.S.: Yüzels Gesinnungsgenosse, Cem Özdemir, behauptet in seiner Parlamentsrede, dass es in Deutschland Redefreiheit gäbe. Nun, das stimmt ja gar nicht mehr: das Netz-Durchsuchungs-Gesetz verpflichtet Unternehmen, den gesamten Inhalt der sogenannten „Sozialen“ Medien mittels tausender Zensoren zu überprüfen und gegebenenfalls auszulöschen. Vorbild ist das Ministerium für Staatssicherheit der DDR. Die Kosten tragen die Bürger resp. die Unternehmen selbst. Spionage und Zensur ist privatisiert und ausgelagert. Wer anti-internationalistisch, pro-christlich, nicht islamophil und nicht homophil ist, wird wegzensuriert. Das ist Deutschland heute.


Aktionen

Information

One response

24 02 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: