Araber bat israelische Soldaten darum, angeschossen zu werden

16 05 2018

Quelle: http://www.israelheute.com

Seit mehreren Wochen kommt es am Grenzzaun zum Gazastreifen immer wieder zu Ausschreitungen, bei denen zahlreiche Araber versuchen, den Zaun zu beschädigen und nach Israel einzudringen. Schon mehrmals wurden Terroristen auf der israelische Seite des Grenzzaunes gefasst, die mit Messern und Sprengstoff bewaffnet auf dem Weg zu einem Anschlag waren. Bei dem Versuch, den Grenzzaun zu überschreiten sind in den vergangenen Wochen mehrere Palästinenser durch den Beschuss israelischer Soldaten ums Leben gekommen. Dafür wird Israel scharf kritisiert.

Heute berichtet as Nachrichtenportal Ynet von einem Fall, bei dem ein Palästinenser sich dem Grenzzaun näherte und sich nichts sehnlicher wünschte, als von den israelischen Soldaten angeschossen zu werden, damit er von der Hamas eine Zahlung von 500 Dollar und ein monatliches Stipendium erhalten kann.

Mustafa Banna, heisst der 20 Jahre alte Mann, der jetzt vom Gericht in mehreren Sicherheitsdelikten angeklagt worden ist. Er wird beschuldigt, ein militärisches Sperrgebiet betreten zu haben, Mitglied einer Terrororganisation zu sein,Straftaten geplant und gegen das Waffengesetz verstossen zu haben.

Banna war der Hamas im Jahr 2007 beigetreten, damit wollte er in die Fußstapfen seines Onkels treten, der bereits der Hamas angehört.

Er wurde nun beschuldigt, an dem Graben von Terrortunnel beteiligt gewesen zu sein ind andere Hamas-Terroristen während der Arbeiten medizinisch versorgt zu haben. Im April begann er, an den Protestmärschen der Hamas zum Grenzzaun teilzunehmen. Er soll sich bewusst dem Zaun genähert haben, um von israelischen Soldaten angeschossen und verwundet zu werden. Doch anstatt auf ihn schossen die Soldaten in die Umgebung und forderten ihn auf, das Gebiet zu verlassen. Doch Banna ignorierte dies und bat die Soldaten stattdessen darum, von ihnen angeschossen zu werden.

Auch als eine Gruppe von Hamas-Mitgliedern ihn aufforderte, zurück zu kommen, weigerte sich der 20-jährige und ging weiter auf israelisches Gebiet zu, trotz der Warnungen der israelischen Soldaten, dass er festgenommen und eingesperrt werden wird.

Der Anklageschrift zufolge betrat Banna unerlaubt eine gesperrte Zone und hinderte die israelischen Sicherheitskräfte daran, ihren Dienst auszuüben, was die nationale Sicherheit hätte gefährden können.

Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich die Kritiker Israels über die Bedingungen klar werden, unter der die israelischen Soldaten zu arbeiten haben, anstelle Israel immer wieder ohne weiteres Nachdenken zu kritisieren und die Taten der Hamas zu rechtfertigen.


Aktionen

Information

One response

16 05 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: