Der Siegeszug Hitlers geht weiter: auch Irland selektiert seine Kinder

26 05 2018

Was haben Adolf Hitler und Lenin gemeinsam? Beide waren der Meinung, dass Leben zu selektieren sei. Hitler betrachtete dies als eine Methode, eine homogene arische Rasse aus lauter gesunden Menschen zu schaffen. Für Lenin war es wichtig, eine sozial homogene Gesellschaft zu schaffen und im Rahmen der Abschaffung der Ehe und Familie als Kennzeichen der Bourgeoise und des außerhäuslichen Berufszwanges Frauen für den Bau des Sozialismus frei zu machen. So war die Sowjetunion das erste Land, welches die Tötung von Kindern legalisierte.

Das Entsetzen über den Holocaust endet bei der Mehrheit unserer Völker beim ungeborenen Kind. Sozialisten und der Nationalsozialisten gehen mit demokratisch-kapitalistischen Gesellschaften Hand in Hand, und finden es gut, wenn Kinder getötet werden,….

  • …weil die Mutter nur Spaß haben wollte;
  • …weil der Kindesvater oder die Familie die Mutter zur Tötung zwingt;
  • …weil das Leben keinen Wert an sich hat;
  • …weil behindertes Leben lebensunwertes Leben ist;
  • …weil Mädchen einfach Menschen zweiter Klasse sind;
  • …weil sozial schwache Menschen keine Kinder haben sollten;
  • …weil mehr Frauen dem Kapitalismus zu dienen haben;
  • …weil der Vater ein Vergewaltiger ist;
  • …weil die Gesundheit der Mutter gefährdet ist;
  • …weil Mütter in den ersten Schwangerschaftswochen hormonell oft depressiv sind;
  • …weil der Urlaubstermin schon feststeht;
  • …weil Karriere und persönlicher Gewinn höhere Werte darstellen;
  • …u.s.w.

So gibt es viele Gründe, Leben zu selektieren. Die katastrophalen Auswirkungen auf unser soziales Gefüge sind bereits offen sichtbar und spürbar. Millionen von Menschen fehlen unseren Gesellschaften bereits. Den Sprung von der Kindes- zur Erwachsenentötung haben einige Länder ebenso schon getan – mit denselben „logischen“ Argumenten. Es wird nicht lange dauern, bis unbequeme, alte Zeitgenossen per Gesetz getötet werden müssen. Die Gier und die Bösartigkeit der Menschen kenn keine Grenzen.

Achtung: Gott lässt sich nicht spotten. Der Segen dieses Gottes wird auch Irland bald abhanden kommen. Bezahlen werden wir für diese ungeheure Schuld alle.


Aktionen

Information

One response

27 05 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: