Versteht das jemand? Wer Kinder ermordet, hat keine Soldaten.

6 08 2018

Deutschland überlegt die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Es gibt einfach zu wenige Soldaten. Sogar die Aufnahme ausländischer Söldner (wie könnte man sie anders bezeichnen?) wird angedacht. Es erinnert an das Römische Reich vor seinem Zerfall. Dort wurden Kinder freilich nicht von Ärzten in Kliniken und Ambulanzen, vor zugeschobenen Vorhängen unter lautem Beifall liberaldemokratischer Politiker zerhäckselt, sonder einfach weggelegt und zum Sterben im Stich gelassen.

In Österreich, wie man zuletzt gehört hat, gibt es nur mehr ca. 38.000 Männer im Alter von 18 Jahren. Davon ist ein großer Teil völlig untauglich, zu schwach, zu fett, zu verwahrlost, um den Soldatendienst antreten zu können. Daher soll die Wehrpflicht der Übriggebliebenen verlängert werden.

Wiener Kasernen beherbergen schon heute oft 25% Moslems. In 10 – 15 Jahren werden wohl 50% oder mehr unserer Rekruten Ausländer resp. Moslems sein. Es ist ja schon jetzt so, dass in Städten die Grund- und Volksschulen (sic! „Volks-„!) wohl 80% der Kinder musulmanischer Herkunft sind. Für wen oder wessen Interessen werden sie kämpfen? Die Söldner des Römischen Reiches wandten ihre Speere schon bald gegen ihre eigenen Arbeitgeber, das Ende ist bekannt.

Mesut Özil im Fußball ist ein gutes Beispiel dafür. So wie er ein gespaltenes Herz hat – und das sage ich völlig ohne Kritik, es ist einfach normal, Identität kann nicht gestohlen werden -, so werden in der deutschen und österreichischen Armee „sowohl – als auch – Soldaten“ dienen. Solange es ihren Interessen dient, werden diese Soldaten tun, was ihnen befohlen wird. Kommt es zu einem Interessenskonflikt, werden Ausländer in österreichischer Uniform eher für „Erdogan“ ihr Leben riskieren denn einer deutschen oder österreichischen Republik. Und eben aus einer solchen „National-Mannschaft“ aussteigen.

Schon jetzt und besonders in diesen kommenden Jahrzehnten schlägt die Rache der getöteten Ungeborenen mit voller Kraft zu. „Wehrkraftzersetzung“ ist ein Strafdelikt, aber es wird durch die systematische Ermordung unserer jungen Männer vor der Geburt vom Staat selbst und seiner hedonistischen Ego-Gesellschaft verbrochen. Wir haben unsere Wehrfähigkeit und auch die Wehrbereitschaft völlig aufgegeben, lassen den Feind zu Hunderttausenden ins Land und übergeben ihnen den Schutz unseres Landes. Ja, es ist, als würde man dem Hund die Wurst zu hüten übergeben.

Mit der Zuwanderung steigt unsere Bevölkerungszahl, das Verhältnis gebildeter und ungebildeter, nicht sozialisierter Massen verschlechtert sich zunehmends. Der Körper nimmt an Fett zu und an Muskulatur ab, sein Gewicht steigt durch unnütze Masse, bis er am Boden liegt. Auch der Versuch, Osteuropa und den Balkan durch die Personenfreizügigkeit ausbluten zu lassen wird letztlich scheitern, wenn die Straßen Deutschlands und Österreichs brennen – die wertvollen Arbeits- und Fachkräfte werden wieder nach Hause gehen.

Der Staat, der sich am Leben des Menschen vergriffen hat, wird seiner gerechten Strafe nicht entkommen. Es wird dramatisch werden.


Aktionen

Information

2 responses

6 08 2018
Kirchfahrter Archangelus

Nun, ich halte den Vesuchsballon für den durchsichtigen Versuch der programatisch völlig beliebig gewordenen (weil seit Jahrzehnten „modernisiert“, vgl. https://kirchfahrter.wordpress.com/2017/08/31/von-der-cdu-zur-cdu-transformation-von-einer-buergerlichen-volkspartei-ueber-die-moderne-grossstadtpartei-zum-modul-des-parteienkartells/) und sich in Richtungskämpfen („Werteunion“ versus „Union der Mitte“) langsam auflösenden CDU, die „rechte Flanke“ zur AfD zu schließen. Auf der fieberhaften Suche nach etwas Konservativem stieß sie auf die Wehrpflicht und möbelte diesen CDU-Ladenhüter wieder notdürftig auf, um vielleicht doch noch die eine oder andere Stimme einzufangen. Es gilt schließlich, die bürgerliche Mitte weiter zu sedieren, bis endlich unumkehrbare Fakten geschaffen wurden: „Deutschland“ wird als nachgeordnetes EU-Bundesland neu konstituiert, die EU etabliert sich als souveränes, supranationales Gebilde mit eigenen Streitkräften (vgl. Permanent Structured Cooperation, kurz PESCO, de.wikipedia.org/wiki/Pesco), das passende „Staatsvolk“ wird gerade erfolgreich geschaffen. Übrigens finden sich die Wurzeln beileibe nicht bei Frau Merkel, sondern in den 70ern (https://kirchfahrter.wordpress.com/2016/12/08/auf-schwankendem-boden/).

10 08 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: