Kemmerich ist das Ibiza Deutschlands

7 02 2020

Die Bürgerlich-Konservativen haben ihren ideologischen Kampf gegen den Marxismus-Leninismus in allen seinen stalinistischen, RAF-terroristischen, islamophilen, antisemitisch-antizionistischen, internationalistischen und last, but not least, grünen Ausformungen aufgegeben. Längst hat man vergessen, was Freiheit, was das christliche Menschenbild in seiner Eigenverantwortung im Gegensatz zum sozialmarxistischen Allversorgungswahnsinn für alle Bürger der Welt, zur grün-totalitären Planwirtschaft und der Massenansiedelung archaischer Völker bedeutet.

(Ehemals) Bürgerliche Parteien haben ihre Bürgerlichkeit abgelegt. Sie haben sich dem nihilistischen, globalgutmenschlichen, schwulen und lauwarmen Zeitgeist hingegeben, in liebes- und anerkennungs-süchtige, narzisstische Abhängigkeit der längst unterwanderten Medien begeben, die auf sie wirken, wie Drogen.

Was übrigbleibt, ist rein machttaktisches Verhalten. Das führt zur Vergleichbarkeit der Vorgänge in Deutschland mit jenen des Ibiza-Skandals in Österreich. Sowohl im Vorgang, der Ursache und den Konsequenzen.

In beiden Fällen ist man in die Falle getappt. Im Krieg muss man die Schwächen des Feindes kennen, und ihn dann aufreiben. Linke Medien, der deutsche und österreichische Staatsfunk beherrschen das ja, gut geschult von ehemaligen Kollaborateuren der RAF-Terroristen und RAF-Anwälten, die inzwischen in besten politischen Positionen bequem untergebracht sind.

Herrn Kurz in Österreich ist es niemals um eine „ordentliche Mitte-Rechts-Politik“ in Österreich gegangen. Er konnte aufgrund mangelnder Bildung und Kultur gar nicht verinnerlichen, was dies tatsächlich bedeutet. Einzig das wusste er, dass man mit diesen zwischenzeitlich leeren Hülsen gut Wahlen gewinnen kann: noch gibt es Menschen, welchen bewusst ist, auf welchem Fundament unser Leben, unser Wohlstand und unsere Sicherheit basieren, und was die Gefahren des Zerböckelns dieses Felsens bedeuten.

Wir müssen annehmen, dass auch in Deutschland keiner von den „Bürgerlichen“ mehr weiß, wovon er redet. Wer sich in den letzten 36 Stunden die Kommentare von AKK, Lindner und deren Gesinnungsfreunde angehört oder sie gelesen hat, kommt aus dem Staunen nicht heraus (außer er ist selber manipuliert). Denn:

NIEMAND hat auch nur mit EINEM Wort Kritik am Kommunismus und der kommunistischen Nachfolgepartei Ulbrichts und Honeckers geübt. Dass ein kommunistischer Ministerpräsident derzeit wohl die einzige Alternative zum FDP-Mann in Thüringen darstellt, ist für Herrn Lindner überhaupt kein Problem. Nur der Kommunismus sichert in Thüringen die Demokratie – das ist das Ergebnis der deutschen Politik. Es ist die Demokratie nach dem Muster der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik.

So hat die CDU heute auch beschlossen, statt einem FDP-Mann dem Kommunisten Ramelow Thüringen zu überlassen. Obwohl es keine linke Mehrheit gibt. Oder doch?

Wohl doch: CDU und ÖVP gehören längst zum SED-Linksblock.

In Österreich hat die Falle dazu geführt, dass heute Ökokommunisten mit einer moslemischen Justizministerin wesentliche Schalthebel in die Hand bekommen haben.

Die Inhalts- und Ideologieleere der ehemals bürgerlichen Parteien führen zu einem Linksruck in Europa. Margot Honecker und Elena Ceausescu drehen sich vor Freude im Grab, alle ihre pädagogischen Konzepte werden heute im Westen realisiert. Erich Honecker jubiliert von der Hölle aus, dass die Planwirtschaft, die Massenüberwachung, die Zensur, die Einschränkung der Meinungsfreiheit und der sogenannte „antifaschistische Kampf“, der nichts anderes ist als ein antichristlich-antibürgerliches-antifreiheitliches Konstrukt, nun vom Westen übernommen wurden.

Zuguterletzt möchte ich Herrn Ramelow zitieren, welcher dieser Tage Adolf Hitler wiedergegeben hat:

„‚Den größten Erfolg erzielten wir in Thüringen. Dort sind wir heute wirklich die ausschlaggebende Partei. […] Die Parteien in Thüringen, die bisher die Regierung bildeten, vermögen ohne unsere Mitwirkung keine Majorität aufzubringen.‘ „

Gemeint hat er – das offenbart sich in der Rückschau, wohl nicht die AfD, sondern die Kommunisten.

Was heute Thüringen ist, wird morgen Ganzdeutschland sein.


Aktionen

Information

4 responses

7 02 2020
7 02 2020
8 02 2020
Jürgen von August

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen.

11 02 2020
dekadenzkritik

Das stimmt. Schwarz-Grün wird auf kurz oder lang die neue Staatspartei. Es gibt innerhalb der CDU nur noch einen kleinen konservativen Kreis und der nennt sich Werteunion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: