Grüne in Österreich: die Sturmtruppe für die Drecksarbeit

10 02 2020

Wie kann eine nach außen hin konservative Partei linke, internationalistisch-sozialistische, grün-marxistische Politik umsetzen, ohne sich dabei schmutzig zu machen?

Angela Merkel hat es uns vorgemacht: man hole sich die SPD als Koalitionspartner, man benütze die Staatsmedien als linkes Propaganda-Instrument, und lasse sich dann von der (ver)öffentlich(t)en Meinung in eine Situation der sogenannten Alternativlosigkeit in die Ecke drängen. Dazu setze man noch ehemalige STASI-Mitarbeiter an wichtige Stellen der Justiz, der Zensur, des Überwachungsstaates. Eigene Kritiker entsorge man rasch. Das alles führte zur Ehe für alle, zum Ausstieg aus dem Atomstrom, zum Kohle-Ausstieg, zur Verhetzung und Zerstörung der Autoindustrie, zum höchsten Steuerniveau, zu den höchsten Strompreisen, den höchsten Mieten, der Massenansiedelung archaischer Völker. „Wir konnten nicht anders.“ Ohne linke Mehrheit vollzieht Deutschland seit 2 Jahrzehnten internationalistische, marxistische Enteignungs- und Desindustrialisierungspolitik. Dass hunderttausende Haushalte ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen können und wohlhabende Vorstadtbesitzer auf Kosten der Plattenbaubewohner Solaranlagen und Dritt-E-Autos gefördert bekommen, oder das Aussterben der Vögel und der Insekten, das sind Kollateralschäden, auf welche man höchstens mit Schulterzucken reagiert.

Sebastian Kurz hat gelernt: zum Vollzug der internationalistischen, sozialistischen Soros-Agenda braucht man eine Sturmtruppe, auf welche man sich dann ausreden kann. Machtpolitisch sehr klug verkündet die ÖVP Steuersenkungen, Familienbonus, rigide Einwanderungspolitik, eine harte Linie gegenüber so manchen EU-Forderungen.

Gleichzeitig besetzt man die Schlüsselfunktionen eines ohnehin schon sozialistisch-kommunistisch unterwanderten Rechtsstaates mit linken oder islamischen Grünen und lasse sie die Drecksarbeit machen.

Von wem werden die Hiobsbotschaften kommen? Dieselpreiserhöhung, Verdreifachung der Strompreise, Fahrverbote, Steuererhöhungen auf Fahrzeuge, Ausweitung der Förderung der Stromautos für die Superreichen auf Kosten der Normalverdiener, weitere Einschränkung der Rede-, Meinungs- und Denkfreiheit, Ausweitung der Zensur und der Selbstzensur, CO2-Abgaben, Schließung und Auslagerung von Industriebetrieben, Verbot von Gas- und Ölheizungen, Ausweitung der Förderung linker Meinungsmacher wie dem ORF, antidemokratisch-feministische Herrschaftspolitik, Unterstützung islamistischer Gruppen durch musulmanische Justizministerin, Ausweitung des Babyschredderns bei gleichzeitigem Verbot von „unmenschlicher“ Tierhaltung und Kükenschreddern, Ausweitung des Missbrauchs der Justiz zur politischen Verfolgung Andersdenkender oder Regierungsgegner usw. Diese Botschaften kommen von den Grünen!

Das Regieren gegen den Willen der Bevölkerung wird die ÖVP mit der Koalition begründen, vertuschend, dass diese Politik mit dem Gutdünken der ÖVP-Politiker umgesetzt wird, die ihre linke Agenda mit Hilfe der Grünen als Schmutztruppe durchziehen lassen. Viele Maßnahmen werden unumkehrbar sein – damit haben schon EU-Politiker gedroht. Die ÖVP wird sich auf den Druck der „öffentlichen Meinung“ und auf die Notwendigkeit von „Kompromissen“ mit den Grünen ausreden.

Die Grünen sind derart bekifft (1) in Ihrem Machtrausch und (2) in ihrer Zielverfolgung der Transformation Österreichs zu einem islamisch geprägten Entwicklungsland, in welchem Menschen ihrer Freiheit und ihres Eigentums beraubt werden, zur Unterwerfung unter die Diktatur einer EUdSSR, dass sie nicht erkennen, dass sie von der ÖVP nur zu den praktisch Ausführenden einer von den Menschen überwiegend abgelehnten Politik gemacht werden. Natürlich: im diktatorischen, bevormundenden, intoleranten, antichristlichen, leninistischem-stalinistischem Denken gefangen fühlen sich die Grünen in ihrer Rolle wohl, und sind auch besonders stolz darauf, die Anführer einer linken Kulturrevolution unterstützen zu dürfen.

Kurz wird sich bei der nächsten Wahl herauszureden versuchen, das alles sei nicht seine Schuld oder die Verantwortung der ÖVP, wobei dies eine Lüge ist. Kurz hat eine 14%-Partei zur alles bestimmenden Größe in Österreich gemacht – für Soros, für die EU, gegen Österreich.


Aktionen

Information

One response

10 02 2020

Schreibe eine Antwort zu Grüne in Österreich: die Sturmtruppe für die Drecksarbeit | Schreibfreiheit | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond… Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: