Anfrage an die Linke – ein offener Brief

4 03 2020

Betreff: Erschießung der 1% Reichen

Sehr geehrte Damen und Herren!
Vielen Dank für die Offenheit hinsichtlich Ihrer politischen Absichten. Es ist erfrischend, zu wissen, dass Sie Ihren Namen nicht nur als Symbol erhalten, sondern auch mit echten Inhalten füllen. Sie vergessen nicht ihre Identität, ihre Herkunft, ihre Wurzeln, woher Sie kommen.
Bekannt ist das Bild von Herrn Ramelow bei einem Besuch in Russland. Damals hatte Ramelow ein Foto aus Russland mit einem Stalin-Souvenir getwittert und mit „Genosse Stalin ;-)“ kommentiert. Eine ehrliche, authentische Haut, der neuerliche Thüringische Ministerpräsident. Das fehlt den meisten unserer Politiker: man hört nur politisches Geschwurble, unsäglich lange, unverständliche und nichts aussagende Sätze.
Sie sprechen aus, wovon Ihr Herz voll ist.
Viele von der SPD kopieren Sie auch schon seit einiger Zeit. Vorbei die Zeiten, in welchen Enteignungen geächtet waren, heute darf offen-demokratisch über die Verstaatlichung von BMW und DAIMLER diskutiert werden (Ihr Genosse Kühnert bei den Freunden von der SPD). Ihre Koalition in der Hauptstadt Berlin führt die ordentliche Mietpolitik der DDR wieder ein. Man sollte dabei aber geflissentlich vor der Öffentlichkeit verheimlichen, dass diese von Hitler eingeführt wurde.
Aber Sie haben ganze Arbeit geleistet, und niemals aufgegeben, auch nicht 1989. Schon in der Zeit des Kalten Krieges hatten Sie alle für Sie geeigneten Organisationen der BRD mit Perfektion unterwandert: die Universitäten, die Lehrer-Ausbildungsstätten, die Rundfunkanstalten, die Justiz und viele Bereiche der staatlichen Verwaltung. Dass Ihnen die Einschleusung der SED-Propagandistin und IM Merkel gelungen ist, ist der Coup der Weltgeschichte!
Schade, dass Erich Honecker das nicht mehr erleben durfte, und dass Margot zu früh von uns gegangen ist: wie sehr hätte sie sich gefreut über die Früchte der Merkelpolitik. Bald wird auch Westdeutschland in der von Margot Honecker entwickelten, besonders erfolgreichen Bildungspolitik mit Kitas ab der Geburt und flächendeckenden Ganztages-Staatserziehunganstalten von der DDR nicht mehr zu unterscheiden sein. Wir sehen, dass die Art der Bildung Früchte trägt. Vor allem die Ergebnisse der Lernstudien und die erfreulichen Teilnehmerzahlen bei den Freitags-Demos zeigen, dass sich neue proletarische Massen bilden, die wir für den Umsturz ja unbedingt benötigen. Hohe Bildung sollte nur jenen Kadern zugutekommen, die vertrauenswürdig für unsere Sache kämpfen.
Mit Ehrgeiz und Konsequenz haben Sie weitergearbeitet, wissend, dass die Massen leicht gewonnen werden können für alle Ideen, die weniger Verantwortung und mehr staatliche Fürsorge, weniger Armut und weniger Reiche versprechen.
Ich bin sehr dankbar, dass Sandra gestern Tacheles geredet hat. Um wirklich einen Systemwechsel hervorzubringen, ist die Tötung der Reichen ein unverzichtbares Mittel – die Fortsetzung des Kampfes der RAF, deren Mitgliedern Sie immer Hilfe uns Schutz geboten haben. Dafür gebührt Ihnen und Ihrer Partei besonderer Dank, Genossen!
Die Reaktion Ritzingers war zwar etwas enttäuschend – die 1% Reichen eignen sich nicht gut für die Arbeitslager – aber dafür könnten Sie ja die nächsten 10% verwenden, die dann wohl noch am Leben sind.
Nun zu meinen Anliegen und Fragen:
Sehen Sie eine Chance, diese Politik auch nach Österreich zu bringen? Glauben Sie, dass Sie nach der endgültigen Machtübernahme, nach dem Verbot der AfD und Säuberung der SPD und CDU von reaktionären Kräften den Mut und die Macht aufbringen können, Österreich wieder zum Teil Deutschlands zu machen? In Zeiten der endgültigen Übernahme des sowjetischen Internationalismus durch die EU müsste da nicht einmal mit besonders viel Widerstand aus Brüssel zu rechnen sein. Es wäre auch ein klares Zeichen gegen die Separatisten in Europa, gegenüber den Katalanen oder Basken.
Eine Frage brennt mir natürlich auch unter den Nägeln: ab wann zählt man zu den Reichen? Zählt das Einkommen oder das Vermögen, oder ziehen Sie als Grundlage für die Erschießungskommandos eine besondere Formel heran? Als Unternehmer bekomme ich etwas Angst, auch um meine Kinder. Bekommt man als Verfechter Ihrer Sache Schutz für die 4 Wände oder das Unternehmen, das man führt? Könnte man sich mit so etwas wie einer Sondersteuer, wie es der IS gegenüber Christen und Juden verwendet, freikaufen?
In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!
http://www.schreibfreiheit.eu


Aktionen

Information

2 responses

4 03 2020
5 03 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: