Töte einen Neger und keinen interessiert’s

3 06 2020

Aber nur, wenn Du selbst ein Schwarzer bist.

Denn Schwarze haben „Feuer frei“ in den USA.

Allein in Chicago gab es heuer schon 216 Morde (Stand: 03.06.2020, Quelle: https://graphics.suntimes.com/homicides/). Natürlich gibt es keine offizielle Statistik darüber, ob das nun Weiße oder Schwarze Täter oder Opfer sind, aber da muss man nur des Lesens und Zuhörens mächtig sein – wir wissen es ja.

Die Mordraten steigen seit Jahren, weil immer weniger Polizisten bereit sind, das Risiko zu übernehmen, in Konflikte unter Schwarze einzugreifen. Die Schwarzenviertel werden von der Polizei zunehmend gemieden.

Polizisten haben Angst. Die Gewaltbereitschaft ist so hoch, dass oft in Millisekunden zu entscheiden ist, die Waffe zu nehmen oder nicht. Das vorkommende Unrecht primitiv-gesteuerter weißer Polizisten gegen Schwarze, welches die Gewalt der auch kleinkriminellen Schicht herausfordert, führt dazu, dass bei eben dieser Kleinkriminalität häufig gar nicht mehr eingegriffen wird. Wir alle wissen, dass, wo Kleinkriminalität nicht bekämpft wird, die Kriminellen ihre Tätigkeitsfelder ausweiten. Die Drogen- und Clankriminalität zieht ihre Spuren.

Jedenfalls gibt es keinen einzigen Neger, der gegen die täglichen Morde unter den Schwarzen demonstriert. Auch die Medien haben überhaupt kein Interesse daran, einen toten Schwarzen zu beklagen, falls er durch einen Schwarzen ermordet wurde. Da tun sich unsere europäischen Opfermentalitäts-Medien auch sehr schwer. Wer soll als Opfer bezeichnet werden, der Mörder oder der Ermordete? Gibt es ein Opfer-Rangordnung?

Über von Polizisten in der USA getöteten Weiße wird ebenso nicht berichtet (der europäische Medien-Slogan könnte heißen: „White life does not matter.“). Zitat „Novo-Argumente“: „So wurden 2015 und 2016 491 Schwarze erschossen. Aber welcher deutsche Zeitungsleser weiß schon, dass im gleichen Zeitraum auch 960 Weiße bei Polizeieinsätzen starben und die überwältigende Mehrheit der Erschossenen (ungeachtet der Hautfarbe) bewaffnete Kriminelle sind?“

Europäische Medien verlieren auch kein einziges Wort über den im Rahmen der Brandschatzungen von Negern ermordeten schwarzen Polizeichefs einer Kleinstadt, der sich Plünderungen entgegenstellen wollte. Nur in amerikanischen wird darüber berichtet (Quelle: Unterberger).

Offensichtlich haben sich die europäischen und linke US-Medien darauf geeinigt, dass die Demonstrationen, Plünderungen, Gewalttaten der Schwarzen aufgrund der „mutmaßlichen“ Gewalttat eines weißen Polizisten gegen einen „mutmaßlichen“ Falschgeld-Verwender (heißt es nicht so, wenn bei uns Linke und Moslems kriminell tätig werden?) doch „gerechtfertigt“, „verständlich“ und auch „gerecht“ wären.

Die Linke Antifa-Gewalt, die islamische Gewalt, kommunistischer und islamischer Antisemitismus sind immer „jedenfalls gerechtfertigt“ und dient dem heiligen Zweck der Schaffung einer „gerechten“, enteigneten, jeglicher Eigenverantwortung der Menschen entzogenen Welt mit Gulags, Ausgangssperren, Grenzschließungen, Fahrverboten, Quarantänen, künstlicher Massenhysterien, Massentötungen Ungeborener usw.

Daher: beschimpfen wir weiterhin Trump (der ist ja schuld an der Gewalt des schwarzen oder islamischen oder linken Pöbels), erklären wir die Selbstjustiz aus diesen Quellen für rechtens, erfreuen wir uns daran, wenn die USA brennt!

Es ist auch sehr interessant zu beobachten: wenn ein wohl künstlich hergestelltes Virus in Umlauf gebracht wird und man auf die Suche nach dem politisch Verantwortlichen geht, ist man ein „Verschwörungstheoretiker“. Dieselben Beschimpfer und Verunglimpfer behaupten aber, dass Trump oder die Republikaner schuld daran seien, dass ein weißer Polizist einen Schwarzen tötet, als hätten sie persönlich den Befehl dazu gegeben. Warum die unterschiedlichen Beurteilungsweisen?

Die lächerliche Rassismuslitanei wird vor allem dadurch ad absurdum geführt, dass Juden oder Asiaten ebenso rassistisch benachteiligt sein könnten, sowohl in den USA als auch in der EU. Aber es ist eben so, dass statistisch (nicht individuell) Asiaten und Juden fleißig, ehrgeizig, leistungs- und bildungswillig sind, mitsamt Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und anderen Sekundärtugenden. Natürlich sind diese Leute auch weniger kriminell. Warum verlassen schwarze Männer ihre Frauen und Kinder? Warum sind Moslems weniger bildungswillig? Warum haben osteuropäische Kommunismus-Flüchtlinge im vorigen Jahrhundert rasch und konsequent die Sprachen der Aufnahmeländer gelernt? Warum müssen die meisten Kinder der US-Neger vaterlos aufwachsen? Warum werden Schwarze von Schwarzen ausgeschlossen, sobald sie sich bilden und beruflich erfolgreich werden? Bitte, man suche die von einer Leistungsgesellschaft abverlangten Tugenden bei Schwarzen, Arabern, Zigeunern etc. – selbst nach 500 Jahren Integrationschancen. Ich verallgemeinere, so, wie es statistisch zu tun ist. Individuelle Ausnahmen nach vorne!

So einfach, wie es sich der ORF und andere staatsfinanzierten Medien (das sind nach der Corona-Krise praktisch alle…) machen, ist es eben nicht.

Leider ist es zu erwarten, dass aufgrund des kriegsähnlichen Corona-Shut-Downs die wirtschaftliche Krise in Europa so groß sein wird, dass die vom Sozialstaat Abhängigen, in den Städten vielerseits Einwanderer aus Afrika, Asien und Arabien, noch mehr abgehängt sein werden. Sodass es auch bei uns zu Ausschreitungen wie in den USA kommen könnte. Wir werden sehen.

„Unverdächtige“ Quellen:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/studie-zu-gewalt-in-den-usa-schwarze-taeter-schwarze-opfer-1.378459

https://www.welt.de/vermischtes/article146071903/US-Polizei-traut-sich-nicht-mehr-ihren-Job-zu-tun.html

https://sezession.de/wp-content/uploads/2020/06/EZlGHwgX0AA6Z0O.jpg

Aktionen

Information

2 responses

3 06 2020
Carolus

Vielleicht liefert Martin Lichtmesz hier die passende Statistik-Graphik (am Ende des Artikels):
https://sezession.de/62931/george-floyd-1-die-hierarchie-der-opfer-und-taeter (3.6.)

3 06 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: