Ups! Ärzte morden Ärzte

2 11 2020

Hört Ihr es schallen? Nicht die mangelnde Anzahl der Intensivbetten in den Spitäleren seien das Problem, sondern die fehlenden Arzt- und Pflegekräfte.

Nun ja, es haben dieselben Ärzte, die jetzt jammern, wie z.B. Herr DDr. Fiala, der Kindestöter Nr. 1 Österreichs, leider in den letzten Jahrzehnten auch hunderttausende potentielle Ärzte und Pflegekräfte ermordet.

Mit scharfen Werkzeugen, Zangen, Skalpellen und Sauggeräten wurden Menschen, die auch Ärzte und Pfleger geworden wären, in von Ärzten betriebenen, als Ambulanzen getarnten Embryonen-KZ-s zerhäckselt, verstümmelt, in den medizinischen Abfall geworfen oder der Kosmetikindustrie verkauft. Wir schmieren uns morgens unsere leidern-nicht-lebenswert-Ärzte wohl täglich auf die Haut.

Wir klug es ist, auf die Demographie zu achten, zeigt auch diese sogenannte Corona-Krise. Es ist gut, vorzubauen, mit vielen Kindern, mit stabilen Familien, mit guter Bildung und absolutem Lebensschutz. Dann könnte uns selbst eine echte Pandemie nicht dahinraffen. So haben wir Angst sogar vor einem Schnupfenvirus genannt Corona, an welchem (Stand 28.10.) 18.977 Menschen schwer oder ernsthaft erkrankt sind (lt. John Hopkins Universität). In ganz Europa (von 741.000.000 Einwohnern, nicht nur der EU, das sind 0,00002 Prozent der Gesamtbevölkerung und 0,36 Prozent der offenen Fälle.

Nun fehlen Ärzte und Pflegekräfte, daher machen wir uns bereit zum nächsten Schritt, der industriellen Massentötung Alter, Gebrechlicher, geborener Behinderter. Ein Geschäftszweig harrt schon seiner Eröffnung, wenn der sich als Normgeber missbrauchende Oberste Gerichtshof – ohne Zutun des Parlamentes oder des Volkswillens – Feuer frei geben wird auf die Tötung unserer Alten und Kranken. Damit will man den Mangel an Ärzten und Pflegekräften beikommen: früher sterben bedeutet weniger Behandlungen.

So gedacht, könnten wir gleich die ganzen alten, chronisch kranken Corona-Intensivpatienten abmurksen. Was halten Sie davon? Damit wären doch alle Probleme gelöst und wir bräuchten keinen Lockdown.

So gebiert eine Sünde die nächste.

So einfach wäre es (Die Bibel, Sprüche 1, 20ff):

20 Die Weisheit ruft laut auf der Straße und lässt ihre Stimme hören auf den Plätzen. 21 Sie ruft im lautesten Getümmel, am Eingang der Tore, sie redet ihre Worte in der Stadt: 22 Wie lange wollt ihr Unverständigen unverständig sein und ihr Spötter Lust zu Spötterei haben und ihr Toren die Erkenntnis hassen? 23 Kehrt euch zu meiner Zurechtweisung! Siehe, ich will über euch strömen lassen meinen Geist und euch meine Worte kundtun. 24 Wenn ich aber rufe und ihr euch weigert, wenn ich meine Hand ausstrecke und niemand darauf achtet, 25 wenn ihr fahren lasst all meinen Rat und meine Zurechtweisung nicht wollt, 26 dann will ich auch lachen bei eurem Unglück und euer spotten, wenn Schrecken über euch kommt; 27 wenn Schrecken über euch kommt wie ein Sturm und euer Unglück wie ein Wetter; wenn über euch Angst und Not kommt. 28 Dann werden sie nach mir rufen, aber ich werde nicht antworten; sie werden mich suchen und nicht finden. 29 Weil sie die Erkenntnis hassten und die Furcht des HERRN nicht erwählten, 30 meinen Rat nicht wollten und all meine Zurechtweisung verschmähten, 31 darum sollen sie essen von den Früchten ihres Wandels und satt werden an ihren Ratschlägen. 32 Denn den Unverständigen bringt ihre Abkehr den Tod, und die Toren bringt ihre Sorglosigkeit um; 33 wer aber mir gehorcht, wird sicher wohnen und ohne Sorge sein und kein Unglück fürchten.


Aktionen

Information

One response

3 11 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: