3. Lockdown: es läuft alles nach Plan…

18 12 2020

…eines gewissen Rockefellers?

Nun, das weiß ich nicht, wiewohl Rockefeller Weltszenarien, welche nach dem Muster „Covid“ ablaufen, schon vor vielen Jahren recht exakt beschrieb (https://issuu.com/dueprocesstv/docs/scenario-for_the-future), das ist nicht einmal ein Geheimnis oder eine Verschwörungstheorie.

Insbesondere zeigen die Szenarien auf, dass die Völker, ausgestattet mit ausreichend Angst, mit einer verkümmerten Resilienz, mit verlorenem Glauben, und mit irdischen Erlösungsversprechen schnell dazu bereit sind, ihre staatlichen, kollektiven und auch individuellen Freiheiten auf dem Altar der Weltverbesserer und irdischen Weltenretter zu opfern. Das 20. Jahrhundert mit Marx & Lenin, Hitler und Mao und allen ihren Nachahmern und Lakaien ist nur ein Vorgeplänkel auf das, was da auf uns zukommen wird. Wir pfeifen auf unsere Freiheiten, lassen uns in den Hausarrest sperren und sind dankbar für Kontaktbeschränkungen, Verbote und Masken, welche unser Gesicht jenen der Affen gleichmacht.

Ich habe mir angewöhnt, zunächst einmal nichts zu glauben, was Politiker mit „das wird nicht kommen“ oder „das ist nicht nötig“ beschreiben. So war das schon mit dem Covid-Virus selbst – im Jänner wurden jene als Verschwörungstheoretiker verdammt, welche es ankündigten. China tötete dafür auch Menschen. Es folgten Dinge wie „die Maskenpflicht ist unsinnig“ und „es braucht keinen Lockdown“. So geht das nun seit bald einem Jahr dahin: alle Aussagen der Politik haben sich Lügen gestraft, inklusive jener Falschmeldung: „Jeder wird einen kennen, der an Covid verstorben ist“ (Zitat Bundeskanzler Kurz, Österreich). Über einen drohenden 2. Lockdown sagte der österreichische Gesundheitsminister: „Das ist keine Ente, das ist eine ganze Entenfarm.“ Unsere österreichischen Politiker sind Lügner und falsche Propheten.

Wer da noch glaubt, da stimme noch alles, dem ist schwer (oder gar nicht) zu helfen.

Die PCR-Tests treffen keinerlei Aussagen über Infektionen. Für Denker empfehle ich Thomas Maul, seine Serie über „Skandale der PCR-Massentestung“ (https://www.achgut.com/artikel/dokumentation_skandale_der_pcr_massentestung_1), aktuell bis Teil 5 erschienen.

Aus österreichischen Krankenhäusern weiß ich, abgesehen davon, dass in den Großstädten vorwiegend Asylanten die Covid-Stationen belegen, dass heute Leute in die Kliniken aufgenommen werden, welche ihre Krankheit noch vor einem Jahr ganz sicher zu Hause auskuriert hätten. Der Staat aber winkt mit derart hohen Covid-Kopfgeld-Prämien, dass die Einrichtungen überfüllt sind mit keinesfalls auf Krankenhausbehandlung angewiesene Patienten. Die Todesfallraten werden ebenso „aufgehübscht“, da rutscht so mancher Unfalltoter und Alterschwach-Toter in die Covid-Statistik, das bringt Geld. Der Staat betreibt Beihilfe zum Betrug mit dem Ziel, seine Bevölkerung psychisch, mental, bildungsmäßig, finanziell und beruflich zu vernichten. So viel muss sein, für eine neue Weltordnung.

Die Kirchen bedanken sich für die staatlich befohlenen Kontakteinschränkungen (https://www.ead.de/aktuelles/corona/, Pkt. 6.), völlig vergessend auf Jesus, der auch zu Aussätzigen keinen Abstand hielt.

Der Staat diffamiert Ärzte und Wissenschaftler, welche zu anderen Schlüssen als die veröffentlichte, alleinselig- bzw. alleingesundmachende Lehre kommen. Zensur auf allen Ebenen macht sich breit. Exempel werden statuiert (Approbationsentzug, Hausdurchsuchungen, Berufsverbote, Schreibverbote etc.), was Fachleute, Medien und ganze Rundfunkanstalten zum Schweigen bringt.

Trotz Kenntnisse über die Gesundheitsgefahr des Maskentragens gibt es keinerlei Respekt oder Hilfe für jene, welche ganztägig unter Kopfschmerzen leiden oder jene Kinder, welche mit Lungenpilzinfektionen in Kliniken liegen. Ein besonders abartiges Beispiel der faschistischen Covid-Gewalt: https://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-das-ist-corona-irrsinn-in-seiner-praktischen-umsetzung-10083280/

Wer spricht über die Selbstmorde? Über die vernichteten Existenzen? Glaubt da wer, dass mit den staatlichen Almosen ein Leben zu gestalten ist?

Da stimmt doch etwas nicht, oder?

Nun, Österreich hat heute beschlossen, die Nichtteilnahme an „freiwilligen“ Massentestungen mit 10 Tagen Hausarrest zu bestrafen. Liebe Leute, auch die Impfung wird so freiwillig sein, wie die Massentests. „Bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“ (Zitat aus dem Erlkönig) Habt Ihr noch immer nicht genug Angst und Panik? Wir (Politiker) werden es Euch zeigen!

Nun, last but not least, die am härtesten getroffenen Opfer dieser neuen Zukunft sind unsere Kinder. Freundschafts- und Kontaktverbote, Hausarrest ohne Ende, Bewegungs- und Sportverbote, die Abschaffung des geregelten Lebens. Die Abhängigkeit vom Wohlwollen des Staates wird zur Grundlage zukünftigen Lebens. Eigene Bildung und erlernte Lebensstrategien mit gesunder Resilienz sollen im Keim erstickt werden. Dumme Leute kann man leichter unterdrücken.

Nachdem die Covid-Krankheit bei den meisten Leuten nicht zum Tode führt, habe ich keine Angst davor. Über die hysterischen Einzelfall-Berichte von härter Covid-Getroffenen kann ich nur sagen: ja, ich hatte 2019 auch einen grippalen Infekt mit 40° Fieber, dachte, wenn ich jetzt sterbe, auch egal. Auch ich war dann noch wochenlang nicht voll leistungsfähig. Na und? So ist das Leben. Hätte ich einen Totallockdown unserer Stadt verlangt? Man hätte mich wohl ausgelacht. So und noch schlechter geht es nämlich unseren Krebskranken, den Diabetes-Patienten usw. usf. Diese aber haben unsere Staaten für irrelevant erklärt.

Eine Impfung, welche aufgrund der unbekannten Risiken ein höheres Gesundheitsrisiko in sich birgt, als die Krankheit, ist für mich unnötig. Selbst wenn ich an dieser Covid-Krankheit sterbe, ist das meine Haltung dazu.

Nun, läuft das hier alles ab nach dem Rockefeller-Plan für die totale Welt-Diktatur? Vielleicht.

Jedenfalls aber ist es Teil der vorhergesagten Weltgeschichte. Gott zeigt uns, wie das Böse die Macht erklimmt: mit netten Worten und angeblichen Lebensrettungs-Strategien, welche sich jedoch als Lüge herausstellen werden. Wir können es wissen, was auf uns zukommt, aus den Prophetenbüchern des Alten Testamentes, den Abschiedsreden Jesu in den Evangelien und der Offenbarung. Lesenswert.

Wer sich in den nächsten Wochen der Staatsgefängniszeit und Familien- und Freundschafts-Zerstörungspolitik die Zeit nehmen möchte, dem kann ich folgendes empfehlen:

Roger Liebi, „Die Abschiedsreden des HERRN“, Johannes 13-17, https://www.youtube.com/watch?v=8PTpvdeqaFU (Teil 1) und weitere.

Gesegnete Weihnachten!

Jesus sagt:

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.


Aktionen

Information

2 responses

19 12 2020
30 12 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: