Perfides Staats-Denunzianten- und Hass-System

22 10 2021

Begonnen hat es mit der Auslagerung der bislang von den staatlichen STASI-, KGB- und GESTAPO-Kopien durchgeführten Zensur und Meinungsdiktaturgesetzen.

Facebook, Twitter, Google & Co. sowie alle staats-, zwangsabgaben- oder mit Bestechungsgeldern finanzierten Medien haben die Aufgaben der Meinungskontrolle, Diffamierung, Löschung, Verächtlichmachung und Verfolgung übernommen.

Der Staat ist fein raus. „Er“ zensuriert ja nicht. Und was die Unternehmen machen, ist deren Sache.

Es gibt eine Steigerung.

Jeder Unternehmer und Arbeitgeber in Österreich wird ab sofort zum Kapo des KZ-Staates.

Wer „neuer Jude“ ist – der „neue Jude“ ist der gesunde, nicht gentherapierte und nicht mit fragwürdigen Diagnosen gesundgetestete Mitarbeiter – wird unbezahlt, aller sozialen Rechte entledigt, für vogelfrei erklärt. Trotz Einbezahlung in das Sozialsystem hat er keine Bürgerrechte mehr.

Zu kontrollieren hat das der Zwangshandlager des Staates, der Arbeitgeber und Unternehmer.

Wir leben in einem der perfidesten, dreckigsten Hass- und Diktatursysteme seit Adolf Hitler und Josef Stalin.

Wirtschaftskammer (die sich als Unternehmervertretung ausgibt) und Arbeiterkammer (die sich als Arbeitnehmervertreter ausgeben) sind ebenso STASI-Organe des Staates, und lassen sich ihre schmutzigen Dienste von ihren Zwangsmitgliedern bezahlen.

Das ist Österreich 2021.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: