Nur Idioten freuen sich über Schulden.

21 07 2020

„Anna, den Kredit ham ma!“ plakatierte vor Jahrzehnten die österreichische Postbank. Schulden machen als Sport sozusagen, gewonnen hat der, der sich bei der Bank verschuldet! Wie das dann oft endet, wissen wir zur Genüge. Wer die nicht zurückbezahlten Kredite bezahlt, das entzieht sich auch nicht unserer Kenntnis: es ist der Steuerzahler, nachdem die Banken sich an Zinsen und Spesen bereichert haben, um sich anschließend für verantwortungslose Kreditvergaben bei den Bürgern schadlos zu halten.

Nun, seit Jahren bezahlen wir Steuerzahler schon lange nicht nur mehr die Kreditausfälle der Inländer. Unsere Billa-Kassierer, Tankstellen-Warte, Polizisten, Krankenschwestern und Pflegekräfte bezahlen auch die Schulden Griechenlands.

Wie lautet die in der EU praktizierte Juncker-Doktrin?

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ – in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

Mit der EZB-Staatsfinanzierung und dem ESM-Schutzschirm versuchte man noch irgendwie, die Gesetzwidrigkeit der gegenseitigen Staatsfinanzierungen schein-juristisch auszulagern.

Angeblich hat Corona einen Angriff gegen die EU gestartet. „Seit 5 Uhr wird zurückgeschossen!“ lauten die Jubelmeldungen in allen EU-bestochenen Medien.

In den EU-Verträgen ist es ausdrücklich verboten, dass die EU Kredite aufnimmt. Es ist weiters verboten, Staaten zu finanzieren. Jeder Staat ist selbst verantwortlich für sein Budget und seine Finanzhoheit. Kein Arbeiter aus Österreich kann für einen Installateur in Sizilien haften, der Schutzgelder an die Mafia bezahlen muss. So steht es im Gesetz. Das Gesetz ist wertlos. Unsere Führer sind rechtlos. Sie haben die Orientierung verloren, halten sich nicht an das, was Recht ist. Sie schwafeln irgendetwas von „Rechtsstaatlichkeit“, in demselben Beschluss, in welchem sie alle Versprechungen Lügen strafen, mit welchen sie die Völker Europas in die EU gelockt haben.

Es kann kein Vertrauen in unsere Politiker geben. Nicht auf dieser Basis.





Stuttgart, Frankfurt, Nantes, Wien, Dijon : wir haben es schon immer gewusst,…

20 07 2020

…in welcher Form 2015 fortgesetzt wird. Aber wir wurden nicht gehört.

Islamisierung? Man lacht heute noch über uns. Und dennoch wird es zur täglichen Erfahrung in Europa.

Mit jeder Krise werden sich die Einwanderer mehr und mehr radikalisieren. Stuttgart, Dijon, Wien-Favoriten sind nur die leisen, aber bereits brutalen Vorboten dessen, was zukünftig tag-tägliche Erfahrung sein wird.

Was vor kurzem noch als Zukunftsszenario in den nächsten 15-20 Jahren als realistisch erschien, kommt nun in großen Schritten zu uns. Mehrere Faktoren treffen nun zusammen, welche die Radikalisierung, die Kriminalität, die Christenverfolgung und die Zerstörung unserer Kultur beschleunigen:

1.) Allgemeine Verachtung des Christentums, gemischt mit verbreitetem hedo-sozialistischen Denken in der autochthonen Bevölkerung. Das Antichristliche deckt sich mit dem Islam: gleiches Ziel aus unterschiedlichen Richtungen. Daher auch wird die laizistische Staatsideologie niemals wehrhaft gegen den Islam auftreten, würde sie ja sofort als aneutral erscheinen. Selbst christliche Kirchen haben sich längst dem Islam unterworfen. Anbiedernd lassen sie ihre Kirchen betreten, feiern interreligiös-heidnische Rituale mit ihm, begrüßen das archaische Heidentum als Bereicherung. Es gibt kein wehrhaftes Christentum mehr: die Besetzung der Hagia Sophia durch islamistische Extremisten in der Türkei hat niemanden vor den Ofen gelockt. Die Verleumdungen gegen christliche Gemeinden im Zusammenhang mit Corona bleiben unwidersprochen.

2.) Corona-Wahn: die politischen und medialen Eliten führen einen militanten Kampf gegen die 10-20% der Bevölkerung, welche von der Hand in den Mund lebt, tatsächlich vom täglichen Einkommen oder gar von Sozialhilfe abhängig ist. Ohne zwingendem Grund oder sachlich begründeter Gefahr wurden Hunderttausende von ihren Arbeitsplätzen gedrängt. Die Perspektive der unteren Einkommensschichten tendiert gegen null. Vermögensbildung? Null Chance. Aufstieg in den Mittelstand? Unmöglich. Gleichzeitig werden in der Geschichte erstmalig Gesunde weggesperrt, eingesperrt, mit Hausarrest belastet! – Natürlich trifft dies auch die hunderttausenden Einwanderer, deren Aussichten in der sich anbahnenden sozialen Katastrophe noch weiter verschlechtern werden. Wehe, zur Fadesse kommt noch der Hunger, vermischt mit archaischer Gewaltbereitschaft. Die Christen und laizistischen Atheisten haben die Türen geöffnet für Gewalt und Ausschreitungen ohne echte Gegenwehr.

3.) Neorassismus und die tiefe Verachtung staatlicher Institutionen und der Exekutive sind heute Mainstream in Regierungen und im Proletariat. So bekommt die Gewalt ein neues, kräftiges, ideologisches Zusatzfundament, welche unsere Polizei und Justiz defakto kastriert. Selbst auf defensives Verhalten reagieren die Gewalttäter mit Steinen und Flaschen. Verletzte und getötete Polizisten, zerstörte Polizeifahrzeuge dienen als ehrbare Trophäen. Während von unseren Eliten nichtkommunistisches Gedankengut zensuriert wird, gestattet man den johlenden Horden ungestraft das Beklatschen der Polizistenmörder.

Diese Faktoren treffen nun gleichzeitig aufeinander. Dass in Frankreich in den letzten Jahren bereits 850 Kirchen zerstört bzw. abgefackelt wurden, dabei zuletzt die Kathedrale von Nantes oder gar nicht lange her das Wahrzeichen von Paris, Notre Dame, oder dass jährlich tausende Autos unbedarfter Bürger angezündet werden, ist man dort ja schon länger gewohnt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die bereits bei uns befindlichen potentiellen und echten Gewalttäter ihre Dosis verstärken. Leider haben wir unsere Kinder in als Ambulanzen und Spitälern getarnten Baby-Konzentrationslagern massenermordet, daher haben wir weder ausreichend Nachkommenschaft noch zukünftiges Personal, welches uns verteidigen wird.

Wenn ich neuerdings von Ausland mit dem Auto heimreise, muss ich mich an der Grenze von Arabern in österreichischen Heeresuniformen kontrollieren lassen. Man kann leicht ahnen, was uns noch bevorsteht. Der Zug ist leider abgefahren, was heute noch getan werden kann, dient höchstens einer leichten Verzögerung der Ereignisse.





Alles Lüge. Was sonst?

20 07 2020

Wie der Staat uns manipuliert.

Wissen Sie, dass das Corona-Virus besonders gefährlich ist? Natürlich ist Ihnen das bekannt. Warum es gefährlich ist, mussten wir erst lernen.

Erste Eskalationsstufe: das Coronavirus ist gefährlich, weil „Hunderttausend“ (in Österreich!) sterben werden und „jeder einen Corona-Toten kennen wird“ (ich kenne bis heute keinen einzigen Infizierten).

Zweite Eskalationsstufe: ein Lockdown ist „nur deshalb notwendig, damit wir das Gesundheitssystem nicht überlasten, damit es nicht zu ‚Bildern wie in Italien‘ kommt“.

Heute erleben wir die Dritte Eskalationsstufe. Weil weder Punkt 1 und Punkt 2 zutrafen, musste doch irgendwie gelockert werden. Daher wird die Gefährlichkeit des Coronavirus auf die nächste (tatsächlich aber niedrigere) Stufe gestellt, welche umgekehrt proportional zu den dafür vorgesehenen Maßnahmen steht: die Gefährlichkeit wird nur mehr über die Ansteckungsfähigkeit des Virus definiert. Ob man krank wird oder nicht, ist egal. Daher: Wiedereinführung der umfassenden Maskenpflicht zur Unterdrückung, Einschränkung und Krankmachung der Menschen, Fortsetzung der Panikmache, der seelischen und existentiellen Vernichtung eines schwächeren Teiles der Bevölkerung.

Denn Tatsache ist auch, dass es nahezu irrelevant ist, ob man angesteckt ist oder nicht. Von den heute „aktiv positiv Getesteten“ inklusive der mindestens 2%-igen Fehlerquote von 1.345 Menschen (Stand 19.07.) sind wohl 90% nur mit leichten oder gar ohne Symptome infiziert. Nachdem solche Zahlen auch bei einer Grippewelle nicht einmal erwähnenswert sind, muss man ja doch überlegen, was hinter der Panikmache und Hysteriewelle der Regierungen steht. Vielleicht hat man das Virus gar als „Klimaschutzmaßnahme“ geschaffen? Gates, Soros, Merkel, Kurz & Co. wäre alles zuzutrauen.

Gleichzeitig spricht man weiterhin von „social distancing“, keineswegs von „physical distancing“, denn das Auseinanderdriften der Gesellschaft, die Vereinzelung, die Vereinsamung, die Zerstörung christlicher Gemeinden und Gemeinschaften erfordert die völlige, auch soziale Distanzierung, und nicht nur einen körperlichen Abstand. Man weiß gut, warum man welche Begriffe in die Welt gesetzt hat.

Dass von Medien tatsächlich vorwiegend gegen Christen gehetzt und auch verbreitet über Infektionsketten gelogen wird, inklusive des ORF, sollte beachtet werden. Die meisten hedo-sozialistisch manipulierten Menschen unseres Landes wird das weniger stören. Sie werden den „Lebensrettern“ Anschober und Kurz folgen, wie man einem Führer folgt.





Einfach querdenken

6 07 2020

Politiker aller Länder, vereinigt Euch! Hört auf den ORF, den ZDF, den ARD, die regierungsbestochenen, grün-kommunistisch durchgekifften Journalisten, und macht einfach die Politik, welche von hier gefordert wird:

1.) Lasst den Palästinensern freien Raum. Schafft einen neuen radikalislamistischen Staat in der Nahost-Region – es sind noch zu wenige der Kriege, der Anschläge, der Unruhen, der Diktaturen: gebt uns mehr davon! Unterstützt die Palästinenser noch offensiver hinsichtlich der Vernichtung Israels, denn – so die elitäre Meinung – dann erst wird es Frieden, Freiheit, Demokratie, Wirtschaftswunder, die größten Erfindungen und technologischen Fortschritt usw. in Palästina geben. Mit ihrer Jahrtausende alten kulturellen, historischen, literarischen, architektonischen, politischen und nicht zu vergessenden Raketen-Geschichte können die Palästinenser der Leitstern der Welt werden. Lasst sie einfach machen mit ihren Bomben und Kalaschnikows….

2.) Schafft in den Städten die Polizei ab. Komplett. Sie ist rassistisch, vor-urteilend, ungerecht, übt illegitime Gewalt aus und schützt höchstens alte weiße Männer. Lasst den Schwarzen in den USA freien Lauf: ihre Drogen- und Mördergangs sollen wüten, lasst sie sich gegenseitig umbringen. Überlasst der Mafia nicht nur in New York das Ruder, wenn es um Sicherheit geht: da wird keiner mehr aufmucken. Es soll sich nicht auf die USA beschränken: entmachtet auch die deutschen und österreichischen Polizeiminister, schafft die rassistische Justiz ab, öffnet die Grenzen, und gebt die Macht den libanesischen Clans, den tschetschenischen Ordnungswächtern, den schwarzen Drogenhändlern, den türkischen grauen Wölfen und den linken Kurden (die lieben sich so sehr, wie gut!). So werden wir selig!

3.) Überlasst den Schwarzen (in Europa: den Afrikanern und anderen Moslems) nicht nur alle politischen und Medien-Posten. Nein, gebt ihnen auch alle Unternehmen, enteignet die Weißen, die Erfolgreichen. Es wird ein neues Paradies entstehen, mit besonders viel Wissen, Know-How, Fleiß, Pünktlichkeit, Genauigkeit, unglaublicher Innovationskraft – alle Menschen werden davon profitieren. Die Türken in Österreich sind bekannt für ihren Ehrgeiz, ihre Sprachkenntnisse, ihre Lern- und Leistungswilligkeit, ihre mathematischen, philosophischen und künstlerischen Spitzenleistungen! Weg mint den autochthonen Weiß-Rassisten! Dasselbige mache man bitte in Osteuropa mit den Zigeunern: verjagt die Weißen, das Schlaraffenland entsteht! Keine Diebstähle, keine Kinderehen, keine Räubereien mehr. Welch ein Traum einer neuen Gesellschaft! Eine weitere Steigerungsform wäre es, gleich alle Männer aller Hautfarben zu eliminieren, denn bekanntlich verbergen sich bei den Menschen vaginaler sekundärer Geschlechtsmerkmale noch mehr an Führungs-, Forschungs- und anderen Fähigkeiten!

4.) Für eine weiterentwickelte Gesundheitsversorgung spricht: sperrt alle Gesunden ein. Dann kriegen die keine Infektionen mehr. Vergesst die altmodischen Sitten, die Verseuchten wegzusperren: die „Des-Infizierten“ müssen weg, dann wird kein Gesunder jemals mehr krank. Der erste Versuch ist ja recht glücklich verlaufen, hört man.

Auf eine freie, gerechte Welt!





Kill black babies!

22 06 2020

Der Antirassismus, die nationalsozialistische eugenische Indikation (welche auch in Österreich und Deutschland erlaubt ist), die geschäftsmäßige Beihilfe zur Selbsttötung und Eliminierung „lebensunwerten, kranken und alten“ Lebens (wie in der Schweiz, in den Niederlanden und nach dem Aschermittwochs-Urteil des deutschen BGH auch in Deutschland), die Islamisierung und Begrüßung islamisch-linksextremistischen Terrors (Stuttgart, London 20.06.2020 usw.), die antifamilien Schwulenpropaganda und last but not least die archaisch-naturreligiös-heidnische Klimabewegung sind des einen Geistes.

Sie schrecken vor nichts, vor gar nichts zurück. Geht es um Abtreibung, ist sogar die gezielte Eliminierung schwarzer Babys erwünscht, trotz aller „black lives matter“-Propaganda. Im Gegenteil: „KILL THEM!“ lautet die Devise, wie dieses Video unzweifelhaft beweist:





Rassismus? Eine Chuzpe.

15 06 2020

Wem geht es um Rassismus?

Seien wir doch ehrlich. Kaum einem Demonstranten, Randalierer oder Gutmenschen geht es um die sogenannte Diskriminierung von Mohammedanern, Negern, Transen, Frauen oder sonstigen Opfergruppen.

Alle Musulmanen, alle Schwarzen, alle Frauen – alle – dürfen im Westen in die Schule. Alle können sich Bücher nehmen, lesen, üben, rechnen, fleißig, pünktlich und anständig sein. Sie haben Zugang zu Wasser, Nahrung, alle haben ein Dach über dem Kopf, selbst wenn sie noch niemals im Leben etwas für die Gemeinschaft geleistet und ihre tausenden Euros kriminellen Schleppern übergeben haben. Sogar wenn sie dealen, Ladendiebstähle oder Räubereien begehen, sind sie zumeist frei und bekommen Sozialhilfe. Zumindest in Europa ist das so, in den USA wohl weniger.

Wir sind in Medien und in der veröffentlichten Meinung, in Framing-Tatorten, staatlich finanzierten Fernsehfilmen, linksliberalen US-Serien, im Fußball, Handball und anderen Sportarten umgeben von sozialisierten, gut verdienenden, sogenannten „Minderheiten“ und mit Vaginas ausgestatteten Menschen – wo ist das Problem? Es geht doch, oder?

Migration, Antirassismus, Antifa,… – worum geht es ihnen?

Der Westen wendet sich zurück zu einer archaischen Gesellschaft. Diese ist zuallererst antidemokratisch. Minderheiten reißen die Gewalt an sich.

Zweitens: die verwöhnten, verweichlichten, wohlstandsverwahrlosten, erbenden, jegliche Verantwortung meidenden sogenannten „Jugendlichen“, die wir heute auch schon als 40-Jährige antreffen, Geschwister der massenermordeten Ungeborenen, haben vergessen, dass Nahrung nicht vom Diskonter und Strom nicht aus der Steckdose kommt. Sie verachten Wissen, Fähigkeiten, Handwerk, Erfahrung und auch den dadurch entstehenden Erfolg. Das führt zum Dritten:

Die Demonstrierer und Brandschatzer möchten den Allversorgungs- und Allverteilungsstaat. Diese Früchte werden sie bekommen, denn EU und Regierungen des Westens haben keinerlei volkswirtschaftlichen, marktwirtschaftlichen und freiheitlichen Gedanken mehr. Das Wissen ist verschüttet, ihr Herz verfinstert, ihr Verstand dem Unsinnigen ausgeliefert. In Venezuela sieht man, in den Zustand der totalen Verknappung kommen wir in nur wenigen Jahren,

Viertens: die heutigen Linksdemonstranten und Straßenverwüster heroisieren Verbrechen wie jene des George Floyd. Sie kennen kein Recht, sie haben keine Empfindung für das Gute, Wahre und Schöne. Sie kehren zurück zu ihren archaischen Wurzeln. Offen unterstützen sie die kriminelle Negergesellschaft Chicagos & Co. Offen unterstützen sie die musulmanische Unterdrückung der Frau mit schwarzen, hässlichen Verhüllungen: eine Frau hat kein Gesicht zu haben. Sie töten industriell ungeborene Kinder: das alte Rom, Hitlerdeutschland und Stalin lassen grüßen!

Archaisch ist es auch, die Kranken, die Infizierten, die Bettlägrigen, die Alten sich selbst zu überlassen. Es erinnert mich an die schlimmsten Zeiten der Geschichte, in welchen Infizierte vor die Städte gejagt, als Unreine, und sich selbst überlassen wurden. Unsere Staaten haben das nun wieder angeordnet – mit einer Ausnahme: Linke und Linksliberale durften Massenveranstaltungen organisieren, besuchen.

Last but not least: sie hassen alles, was christlich ist. Nächstenliebe? Pfui. Feindesliebe? Geht gar nicht. Schutz der Ehe und Familie? Zerstört sie! Natürliche Liebe zu Kindern? Tötet Ungeborene, tötet Behinderte, tötet sie!

Ihr Herz ist kalt, ihr Verstand ist finster, ihr Verstehen der Zusammenhänge eines gelingenden Lebens als einzelner Mensch und als Gemeinschaft – in der Sippe, dem Ort, der Stadt, der Nation, in der wir leben – haben sie völlig verloren. Sie verlangen den Schutz der Räuber, Mörder, Betrüger, Dealer, Vergewaltiger und Geldfälscher.

Ihr Kampf gilt nicht irgendeinem behaupteten Rassismus. Ihr Kampf gilt gegen den Schöpfer per se. Sie hassen IHN, der sie gemacht hat, sie hassen die Menschen, die ER zur Freiheit berufen hat. Sie hassen die 10 Gebote, weil sie böse sein möchten. Sie werden den Kampf führen, bis unsere Städte in Schutt und Asche gelegt sind. Unsere Politiker unterstützen dies wohlwollend. Sogar mit Demonstrationserlaubnis trotz Veranstaltungsverboten.





Covid 19 völlig ungefährlich.

5 06 2020

Nur für „Gleichere“.

1.) Völlig ungefährlich ist das Covid 19 Virus für Teilnehmer an linken, antifaschistischen, kommunistischen und islamistischen Großdemonstrationen, für Randalierer, Brandschatzer, Autoanzünder und anderes Gesindel. Das beweisen nicht nur die am 4. und 5. Juni 2020 abgehaltenen Demonstrationen in Wien. Weder Sicherheitsabstände noch Masken waren erforderlich. Der Polizeiminister pfeift seine Polizisten zurück: gefährlich ist Covid19 für auf Parkbänken allein sitzende Personen oder mit ihren Kindern im Wald spielende Mütter, Wanderer oder in Fahrgemeinschaften zum Job fahrende Handwerker. Dort ist mit rigorosesten Maßnahmen und mit voller Härte des Gesetzes durchzugreifen. Sogar CNN fordert nun nicht mehr das harte Durchgreifen und den Lock-Down gegen Covid 19 in den USA: seitdem Gewaltschwadronen durch die Städte ziehen, dürfte sich Covid 19 mit den Rauchwolken der brennenden Straßen verzogen haben.

WARNUNG! Für nichtlinke Demonstranten ist das Virus hochgefährlich und hochansteckend! Tappen Sie als Demokrat und Antikommunist nicht die Falle! Wir sind der Polizei und den Regierungen dankbar, dass antikommunistische, anti-corona-hysterische und antidiktatorische Demonstrationen nicht genehmigt bzw. aufgelöst werden!

2.) Ebenso völlig immun gegen das Covid 19 Virus sind Transsexuelle, Menschen mit nicht definierter sexueller Sozialisation, Menschen, die gerade nicht wissen, ob sie Mann oder Frau sind, Männer, die sich gerade als Frau fühlen oder Frauen, die es umgekehrt empfinden. Die Eintragung „D“ bzw. „Divers“ als Geschlechtsmerkmal in den Personalausweisen kann mit einem „Covid 19 Impfpass“ gleichgesetzt werden. Diese Leute sind heute die weltweit privilegiertesten Personen mit umfassenden Freiheitsrechten. Belegen kann ich diese Aussage dadurch, dass in den internationalen Statistiken Erkrankungen und Todesfälle ausschließlich bei Frauen und Männern vorgekommen sind. Es ist bisweilen nicht bekannt, ob die operative Entfernung oder Verunstaltung der primären Geschlechtsmerkmale für eine offizielle Immun-Anerkennung von der WHO bereits offiziell empfohlen wurde.

3.) Covid 19? Für Bundeskanzler, Vizekanzler Bundespräsidenten und ihre Haberer, Fans und Gönner völlig harmlos. Die Auftritte dieser Herren im Walsertal, in der Pizzeria oder maskenlos beim Lebensmittelhändler beweisen, dass dieses Virus für bestimmte, gleichere Menschen einfach ungefährlich ist.

Wir müssen uns auch fragen, ob dieses Virus nicht auch für Kranke eigentlich harmlos ist, wurden doch in den letzten 3 Monaten umfassend und vor allem (!!!) alle Gesunden eingesperrt. Früher sperrte man die Kranken weg.

Ehrlich, ich verstehe es nicht ganz. Aber die Herren „oben“ und ihre „unbestrittenen“ Wissenschaftler werden sicher wissen, wie das genau ist.





Töte einen Neger und keinen interessiert’s

3 06 2020

Aber nur, wenn Du selbst ein Schwarzer bist.

Denn Schwarze haben „Feuer frei“ in den USA.

Allein in Chicago gab es heuer schon 216 Morde (Stand: 03.06.2020, Quelle: https://graphics.suntimes.com/homicides/). Natürlich gibt es keine offizielle Statistik darüber, ob das nun Weiße oder Schwarze Täter oder Opfer sind, aber da muss man nur des Lesens und Zuhörens mächtig sein – wir wissen es ja.

Die Mordraten steigen seit Jahren, weil immer weniger Polizisten bereit sind, das Risiko zu übernehmen, in Konflikte unter Schwarze einzugreifen. Die Schwarzenviertel werden von der Polizei zunehmend gemieden.

Polizisten haben Angst. Die Gewaltbereitschaft ist so hoch, dass oft in Millisekunden zu entscheiden ist, die Waffe zu nehmen oder nicht. Das vorkommende Unrecht primitiv-gesteuerter weißer Polizisten gegen Schwarze, welches die Gewalt der auch kleinkriminellen Schicht herausfordert, führt dazu, dass bei eben dieser Kleinkriminalität häufig gar nicht mehr eingegriffen wird. Wir alle wissen, dass, wo Kleinkriminalität nicht bekämpft wird, die Kriminellen ihre Tätigkeitsfelder ausweiten. Die Drogen- und Clankriminalität zieht ihre Spuren.

Jedenfalls gibt es keinen einzigen Neger, der gegen die täglichen Morde unter den Schwarzen demonstriert. Auch die Medien haben überhaupt kein Interesse daran, einen toten Schwarzen zu beklagen, falls er durch einen Schwarzen ermordet wurde. Da tun sich unsere europäischen Opfermentalitäts-Medien auch sehr schwer. Wer soll als Opfer bezeichnet werden, der Mörder oder der Ermordete? Gibt es ein Opfer-Rangordnung?

Über von Polizisten in der USA getöteten Weiße wird ebenso nicht berichtet (der europäische Medien-Slogan könnte heißen: „White life does not matter.“). Zitat „Novo-Argumente“: „So wurden 2015 und 2016 491 Schwarze erschossen. Aber welcher deutsche Zeitungsleser weiß schon, dass im gleichen Zeitraum auch 960 Weiße bei Polizeieinsätzen starben und die überwältigende Mehrheit der Erschossenen (ungeachtet der Hautfarbe) bewaffnete Kriminelle sind?“

Europäische Medien verlieren auch kein einziges Wort über den im Rahmen der Brandschatzungen von Negern ermordeten schwarzen Polizeichefs einer Kleinstadt, der sich Plünderungen entgegenstellen wollte. Nur in amerikanischen wird darüber berichtet (Quelle: Unterberger).

Offensichtlich haben sich die europäischen und linke US-Medien darauf geeinigt, dass die Demonstrationen, Plünderungen, Gewalttaten der Schwarzen aufgrund der „mutmaßlichen“ Gewalttat eines weißen Polizisten gegen einen „mutmaßlichen“ Falschgeld-Verwender (heißt es nicht so, wenn bei uns Linke und Moslems kriminell tätig werden?) doch „gerechtfertigt“, „verständlich“ und auch „gerecht“ wären.

Die Linke Antifa-Gewalt, die islamische Gewalt, kommunistischer und islamischer Antisemitismus sind immer „jedenfalls gerechtfertigt“ und dient dem heiligen Zweck der Schaffung einer „gerechten“, enteigneten, jeglicher Eigenverantwortung der Menschen entzogenen Welt mit Gulags, Ausgangssperren, Grenzschließungen, Fahrverboten, Quarantänen, künstlicher Massenhysterien, Massentötungen Ungeborener usw.

Daher: beschimpfen wir weiterhin Trump (der ist ja schuld an der Gewalt des schwarzen oder islamischen oder linken Pöbels), erklären wir die Selbstjustiz aus diesen Quellen für rechtens, erfreuen wir uns daran, wenn die USA brennt!

Es ist auch sehr interessant zu beobachten: wenn ein wohl künstlich hergestelltes Virus in Umlauf gebracht wird und man auf die Suche nach dem politisch Verantwortlichen geht, ist man ein „Verschwörungstheoretiker“. Dieselben Beschimpfer und Verunglimpfer behaupten aber, dass Trump oder die Republikaner schuld daran seien, dass ein weißer Polizist einen Schwarzen tötet, als hätten sie persönlich den Befehl dazu gegeben. Warum die unterschiedlichen Beurteilungsweisen?

Die lächerliche Rassismuslitanei wird vor allem dadurch ad absurdum geführt, dass Juden oder Asiaten ebenso rassistisch benachteiligt sein könnten, sowohl in den USA als auch in der EU. Aber es ist eben so, dass statistisch (nicht individuell) Asiaten und Juden fleißig, ehrgeizig, leistungs- und bildungswillig sind, mitsamt Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und anderen Sekundärtugenden. Natürlich sind diese Leute auch weniger kriminell. Warum verlassen schwarze Männer ihre Frauen und Kinder? Warum sind Moslems weniger bildungswillig? Warum haben osteuropäische Kommunismus-Flüchtlinge im vorigen Jahrhundert rasch und konsequent die Sprachen der Aufnahmeländer gelernt? Warum müssen die meisten Kinder der US-Neger vaterlos aufwachsen? Warum werden Schwarze von Schwarzen ausgeschlossen, sobald sie sich bilden und beruflich erfolgreich werden? Bitte, man suche die von einer Leistungsgesellschaft abverlangten Tugenden bei Schwarzen, Arabern, Zigeunern etc. – selbst nach 500 Jahren Integrationschancen. Ich verallgemeinere, so, wie es statistisch zu tun ist. Individuelle Ausnahmen nach vorne!

So einfach, wie es sich der ORF und andere staatsfinanzierten Medien (das sind nach der Corona-Krise praktisch alle…) machen, ist es eben nicht.

Leider ist es zu erwarten, dass aufgrund des kriegsähnlichen Corona-Shut-Downs die wirtschaftliche Krise in Europa so groß sein wird, dass die vom Sozialstaat Abhängigen, in den Städten vielerseits Einwanderer aus Afrika, Asien und Arabien, noch mehr abgehängt sein werden. Sodass es auch bei uns zu Ausschreitungen wie in den USA kommen könnte. Wir werden sehen.

„Unverdächtige“ Quellen:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/studie-zu-gewalt-in-den-usa-schwarze-taeter-schwarze-opfer-1.378459

https://www.welt.de/vermischtes/article146071903/US-Polizei-traut-sich-nicht-mehr-ihren-Job-zu-tun.html

https://sezession.de/wp-content/uploads/2020/06/EZlGHwgX0AA6Z0O.jpg




Corona: Jedenfalls werden wir belogen.

15 05 2020

Version 1.)

Das Coronavirus hat sich als völlig harmloses, einer starken Grippe ähnliches Virus herausgestellt. Alle Statistiken erzählen davon, dass bestimmte Risikogruppen, welche sich mit jenen der Influenza nahezu decken, gefährdet sind, sonst aber kaum jemand – wie bei der gemeinen Grippe eben.

Nichts rechtfertigt die weltweiten diktatorisch-faschistoiden Reaktionen, die Vernichtung der Wirtschaft und der Zukunft der unter 65-Jährigen. Kinder mit Angststörungen und Panikattacken, Einsame mit Depressionen, selbständig, nicht vom Staat Abhängige mit den Folgen der Existenzvernichtung. Krebsmetastasen-Operationsverboten, Absagen und Verschiebungen von Chemotherapien, Vorsorge-Untersuchungs-Stopp – und nicht zuletzt in Massen Menschen, welche sich von Merkel und Kurz in Angst und Panik versetzen ließen, zumaskiert, distanziert, ihrer inneren Freiheit beraubt.

Zahlreiche Wissenschaftler wie Dr. Bakdi, Dr. Sprenger, Prof. Ben Israel usw. bestätigen: wir wurden belogen und betrogen, die materiellen, immateriellen und seelischen Schäden der weltweit einheitlichen, faschistoiden Reaktion auf das Virus übersteigen alle Kosten der Corona-Seuche.

Unsere Regierungen haben alle Kritiker mit öffentlicher Verachtung, Stigmatisierung, Verurteilung und Verschmähung und der Zerstörung deren Reputation bestraft und sie aus allen öffentlichen, zwangsfinanzierten bzw. politisch bestochenen Medien wegzensuriert. Diese Verbannungen entsprechen den Straflagern der Kommunisten.

Version 2.)

Dieses Corona-Virus ist eine aus einem Labor Chinas stammende, besonders gefährliche Art. Genetisch vermischt mit HIV- und anderen gefährlichen Viren, insbesondere hinsichtlich der besonderen Andock-Fähigkeit an menschliche Zellen. Als Bio-Waffe geplant ist sie dem Labor entkommen. Das Labor untersteht dem chinesischen Militär und wird u.a. auch von der EU und den USA mitfinanziert.

Eine Verbreitung würde ein Massensterben in ungeahnter Höhe verursachen. Obwohl es dafür keine Beweise gibt: rechtzeitig mit Lockdown und Herunterfahren aller sozialen Kontakte wurde die massenhafte Verbreitung verhindert. Die Hotspots in Italien, Spanien und New York geben einen Hinweis darauf, was passiert, wenn die Infektion den Marsch fortsetzt.

Nur Nationen mit strengsten Vorschriften, Einschränkung der Reisefreiheit, Flugverbot, Berufsverbot, Verbot der Gewerbefreiheit, Schul- und Universitätsverbot etc. werden überleben. Die Statistiken der Kritiker sind gefälscht, die Wissenschafter gegenteiliger Ansicht sind Lügner und Betrüger.

Unsere Regierungen müssen Panik verursachen, nur so werden die Völker Gehorsam leisten.

Politiker wissen genau Bescheid um die Gefährlichkeit des mit HIV verseuchten Coronavirus‘. Aussagen über die Bedrohung des aus dem chinesischen Waffenlabor stammenden Virus dürfen in öffentlich-regulierten Medien nicht getroffen werden.

Europa muss sich der Militärmacht Chinas völlig unterwerfen und diesen Angriff weder beantworten noch die Völker über diesen informieren. Nur eine kleine Elite verfügt über die Geheimdienste Israels & Co. ausreichend Wissen, wie groß die Bedrohung ist.

Daher müssen uns unsere Regierungen darüber belügen, warum die radikalsten Methoden zur Eindämmung der Pandemie ergriffen werden mussten.

FAZIT:

Belogen werden wir so und so.

Entweder ist dieses Virus harmlos, beim Herunterfahren der Wirtschaft und Versetzung der ganzen Welt in Armut und Not geht es um eine ganz andere Agenda, nämlich der Vorbereitung einer totalitären Weltdiktatur mitsamt Totalüberwachung, Zensur und Unterdrückung.

Oder dieses Virus ist hochgefährlich, weil es aus einer Waffenfabrik kommt und die Zahlen die wahre Gefahr nicht widerspiegeln.

Man kann sich aufgrund vielfältiger Hinweise selbst die Meinung bilden. Das folgende Rätsel soll bei der Auflösung helfen.

RÄTSELFRAGE:

Herr Kurz macht eine Wahlwerbetour ins Walsertal. Die Politiker und das Volk sind entzückt, das Dorf und die Journalisten versammeln sich. Kaum einer trägt die Maske, niemand hält sich an die Abstandsregel. Das Virus ist aufgrund der Aussagen des Bundeskanzlers, seines Polizeiministers und seines grün-stalinistischen Gesundheitsministers jedoch hochgefährlich und lebensbedrohend. Wer die Regeln nicht einhält, muss als „Lebensgefährder“ verfolgt und hart bestraft werden.

Frage: wie verhält sich ein Bundeskanzler, der Herr der Verordnungen, wenn er sich dieser beschriebenen Dinge bewusst ist?

A) Tatsächlich ist dieses Virus völlig harmlos und gefährdet kaum jemanden. Über die Nichteinhaltung der Vorschriften kann gegrinst werden, es ist sehr lustig, dass sich niemand daran hält. Die Erwähung von „Abständen“ führt zu öffentlicher Belustigung, wie im Kabarett. Darüberhinaus wird verboten, die Veranstaltung als „Veranstaltung“ zu bezeichnen, somit sei alles in Ordnung (warum erinnert mich das an die Umbenennung von Grenzzäunen zu „Türln mit Seitenteilen“?). Der Bundeskanzler macht einfach weiter, keine Gefahr.

B) Tatsächlich ist das Virus lebensbedrohend und kann unser Gesundheitssystem überlasten, hunderttausende Menschen zum Tode bringen und enorme Schäden verursachen. Daher ist die Veranstaltung sofort abzubrechen. Der Bundeskanzler, sich der Gefahr völlig bewusst, flieht Hals über Kopf zu seinem Auto und entkommt der Gefahr, um nicht infiziert zu werden. Beispielgebend für sein Volk zeigt er vor allen Medien die Dramatik dieser Pandemie und dieses Virus.

Entscheiden Sie selbst!





ÖVP-Grün: Europäer müssen sich an Maßnahmen am Rand des demokratischen Modells gewöhnen

4 05 2020

Zitat der Think-Tank-Leiterin von Sebastian Kurz Antonella Mei-Pochtler.

Das ist die „neue Normalität“.

80% der Bevölkerung wollen starke Führer, Diktatoren, Reglementoren. So, wie sie Hitler wollten und 40 Jahre lang zu Kommunismus und Unterdrückung schwiegen.

Die Mehrheit will auch „Schuldige“ kennen, die „Lebensgefährder“ (O-Ton des sadistischen Polizeiministers Nehammer) benennen, denunzieren, an die Pranger stellen können. Nicht nur als Blockwart der Wohnanlage, sondern auch an den Pranger einer öffentlich einsehbaren Total-Überwachungs-App.

Liebe Kritiker dieser freimaurerischen Weltdiktatur: Ihr seid in der Minderheit. Pech gehabt.

Nachdem die demokratische Mehrheit der Antidemokratie zustimmt, nachdem man ihr das Gehirn gewaschen hat, sie in Angst und Panik versetzt hat vor nicht existierenden Gefahren (Corona, Klima, Stickoxide,…), steuern wir mit Schallgeschwindigkeit in jene Welt(un)ordnung, welche die Bibel für das Ende dieses Zeitalters voraussagt.

Ohne App kein Einkauf, kein Verkauf, kein Bezahlen, kein Reisen, kein Treffen, kein Restaurantbesuch. Die totale Ächtung der Abweichler, im Konzentrationslager der virtuellen Welt gefangen und zum Tode verdammt.

Das ist „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“, wie es sich die EU vorstellt.

Wir werden es nicht verhindern.

Es sei allen bewusst: bisher haben sich alle biblischen Prophezeiungen erfüllt. Israel ist wiedererrichtet (wer hätte das geglaubt?). Die Baumaterialien des 3. Tempels stehen bereit. Die Welt ist in Aufruhr: „Schrecknisse“, Terroranschläge, Kriege, Seuchen, Erdbeben da und dort, Umweltkatastrophen.

Die „neue Normalität“ wird zu schweren Unruhen, Kriegen, Revolutionen, Bürgerkriegen führen. Ein „Erlöser“, der Pseudomessias (=Antichrist) wird das Heil und die Rettung der Welt versprechen. Seine Zahl ist 666. Atombomben, Tod und Zerstörung werden jedoch die Wirklichkeit sein – die große Trübsal. Der Satan will die Welt vernichten.

Retten wird uns kein Pseudomessias: Jesus wird wiederkommen. So machtlos wir heute sind, aber das werden weder „Think-Tank“-Chefinnen noch Soros noch Gates noch Merkel noch Kurz verhindern.

Komm, Herr Jesus, komm bald!








%d Bloggern gefällt das: