Die inszenierte Krise als Testlauf…

9 03 2020

…für die totale Machtausübung.

Eigenverantwortung ist für unsere moderne, bevormundende Gesellschaft ein Fremdwort. Daher nehmen der Staat und übergeordnete Dirigenten – sind es Verschwörer? – die Dinge in die Hand.

Städte und Regionen werden abgeriegelt. Die Versammlungsfreiheit wird abgeschafft. Neue Grenzen, die man zuvor verpönt hat, werden geschaffen. Reise- und Bewegungsfreiheit sind nicht einmal mehr innerhalb des Heimatlandes (oh, welch‘ ein grausliches Wort!) möglich. Schulen werden geschlossen, Schutzmasken beschlagnahmt, Exportverbote verhängt (von Merkel-Deutschland, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!). Die Rückübersiedelung von längst abgesiedelten Industriebereichen wird gefordert (um parallel dazu gegen die Verbauung und gegen sogenannte „Treibhausgase“ zu demonstrieren). Ein Ende des Globalismus. Gestern haben wir noch Trump beschimpft, heute gilt „WE first!“.

In den letzten Monaten sind ca. 25.000 Deutsche an der Influenza verstorben. Wen hat es gejuckt? Gleichzeitig wurden ca. 40.000 kleine Kinder im Uterus zerhäckselt. Von Ärzten, die jetzt bei der Behandlung von Krankheiten fehlen. Es gibt ja wichtigeres zu tun, nicht?

Eigenverantwortung? Hände waschen? Vernünftig im Umgang mit anderen? Seine Alten versorgen? Für Menschen mit Vorerkrankungen einkaufen gehen? Selbst das Risiko der Erkrankung auf sich nehmen, um sich dann einfach auszukurieren? Ganz ohne Hysterie? Ganz ohne wirtschaftlichen Niedergang und geschürte Ängste?

Was hatte Merkel gesagt, als sie 2015 das Ansiedelungsprogramm von Millionen fahnenflüchtiger Männer, die ihre Heimat im Stich gelassen haben, startete? „Furcht und Angst sind keine guten Lehrmeister.“ Ja, damals sprach sie in ihrem eigenen Interesse. Auch heute handelt sie angesichts des Corona-Virus in eigenem Interesse: „Wir müssen Angst haben.“ Das ist die neue Devise.

So, wie die Angst gegen die dunklen Männer gegen den Strich der Mächtigen war, so dienlich ist die Angst gegen den Coronavirus für sie heute. Der Umgang mit dem Coronavirus ist der Testlauf für die totale Unterjochung der Menschen.

„Lei lafn losn“ heißt es auf Kärnterisch. Den Menschen ihre Freiheit zurückgeben. Die Massenansiedelung archaischer Völker stoppen. Die Familien fördern, die sich um ihre eigenen Leute kümmern. Staatliche Institutionen wie Kinderkrippen, Kindergärten und Pflegeheime als Not-Programme definieren, und das bessere, optimale für die Kinder (ihre Mütter) und die Alten (ihre vertraute Umgebung) fördern. Der Spuk des Virus wäre bald vorbei, würde man ihn einfach auf sich belassen und den Bürgern wieder das Heft in die Hand geben (kann sich jemand erinnern, dass es Zeiten gab, dass man sein Kind mit einer Kinderkrankheit ansteckte, um das Risiko und die Krankheit einfach hinter sich zu lassen?).

So wird der Corona-Virus uns noch viele Monate begleiten. Unsere Eliten, die freimaurerischen Regierungen, die EU-Institutionen, die Politiker und Journalisten werden die Großübung „Totale Einschränkung der Freiheit, totale Kontrolle“ in die Länge ziehen, um zu sehen, wie lange das geht. Aus diesem will man lernen, wie man das üble Geschwür des demokratischen Wählerwillens endlich ausgerottet hat. Das Pensions- und angebliche Klimaproblem hätte man ebenfalls mit einem Schlag gelöst.

Wie nützlich doch, der Coronavirus. Lang lebe er mit staatlicher Verzögerungstaktik!





3. Türkenbelagerung – einmal anders

5 03 2020

Die Türkei erklärt Griechenland und der EU den Krieg – und wir gehen nicht hin.

Mit ausländischen, unbewaffneten Söldnern, heute von den Kriegsgewinnlern bei uns und von den Türken großzügig als „Flüchtlinge“ bezeichnet, attackiert die Türkei seinen Erzfeind Griechenland.

Konstantinopel, die einst stolze griechische Stadt, ist ihnen nicht genug. Es schmerzt die türkischen Muselmänner, dass es ihnen auch nach 2 Versuchen im letzten Jahrtausend nicht gelungen ist, Wien zu erobern. Man musste die Taktik ändern. Man blicke nach Wien Favoriten: erste nachhaltige Erfolge sind eindeutig sichtbar. Und weil man es allein nicht schafft, bedient sich die Türkei nun jener Moslems aus arabischen, afrikanischen und asiatischen Ländern, welche sie – strategisch gut vorbereitet – seit Jahren in ihr eigenes Land einsickern lässt. 2015 sendete man die erste Flut. Das Ergebnis war beachtlich. Wann in der Geschichte konnten 2 Millionen Vertreter des Feindes derart leicht Land, Sozialhilfe, medizinische Versorgung und sogar Familiennachzug erobern?

Die Folge des ersten Angriffes der Türkei in diesem Jahrhundert mündete in die von Merkel geschlossene Vereinbarung, den Frieden mittels Tributzahlungen an die Türkei zu erkaufen. Die EU, namentlich der arbeitende Teil der Völker und Nationen der EU, lieferten Karrenweise Gold und Vermögen in Form von EUROS in die Türkei, um weitere Angriffe zu verhindern.

Sultan Erdogan gefiel das Spektakel, und benützte das klare Unterwerfungszeichen Europas und die Milliarden für Angriffe gegen seine Nachbarn im Süden – auch dort soll der Herrschaftsbereich ausgeweitet werden. Er wusste, dass von Europa kein Widerstand mehr zu erwarten sei. Auch Zyperns Besetzung hatte die EU ja schon hingenommen.

Nun kommt der 2. Großangriff: Pakistanis, Afghanen, Bangladeshis, und wohl auch Syrer werden vom türkischen Militär unterstützt an die Grenze zu Griechenland gekarrt. Mit Massen an missbrauchten, gewaltbereiten und gewalttätigen Menschen, teilweise islamistischen Terroristen aus Idlib, wird die 2. Angriffswelle auf Europa gestartet. Das türkische Militär bekämpft griechische Grenzbeamte, welche das illegale Eindringen der unbewaffneten islamischen Kombattanten auf EU-Gebiet verhindern sollen.

Die EU sendet als Antwort Beamte aus Brüssel nach Athen, um sich umzuschauen. Zögernd erscheinen aus dem Westen mit Glock-Pistolen ausgestattete Polizisten, um 100tausende Männer vom Eindringen nach Griechenland abzuwehren.

Wie lächerlich doch. Die LGBT-Politik scheint zu greifen – die Reaktion der EU kann nur als warm – oder besser als schwul – bezeichnet werden. Anstatt das Militär zu mobilisieren und Griechenland zu verteidigen, treffen ein paar übergewichtige, uniformierte Beamte in Griechenland ein, die wohl nur einen einzigen klaren Befehl aus der EU erhalten haben: seid nett zu Euren Feinden.

Merkels von Soros & Co. gesteuerte EU-Politik geht auf: Europa kann sich gegen die Inhomogenisierung seiner Nationen nicht mehr wehren. Erdogan weiß es, dass wir weder in Deutschland noch in Österreich irgendetwas von einem wehrhaften Verteidigungswillen in uns haben. Es fehlen uns Männer – die wurden seit 1973 auf Kreiskys Befehl massenhingerichtet – und es fehlt an Werten, welche uns noch verteidungswert erscheinen. Sollen wir für die Schwulenmesse Schönborns, welche die Einigkeit mit den verschwulten Priesterkollegen demonstrieren soll, oder für die exhibitionistische, verkiffte Love-Parade, oder für die Massenmörder der Gynäkologen, oder gar für den sich Bundespräsident nennenden grün-kommunistischen Agitator unser Land verteidigen? Auch die Deutschen schreien nur: „Friede! Friede!“ und ergeben sich der Eroberung durch eine politisch gesteuerte Islamisierung Deutschlands.

Alle Tributzahlungen an die Türkei werden das nicht verhindern. Die Türkei bildet die Speerspitze des weltweiten Islamismus, welcher Europa erobern möchte. Im Namen der Menschlichkeit öffnen wir unsere Tore. Westeuropa ist schon gefallen, wir kennen die Zahlen des Moslemanteils in den Schulen. In 20 Jahren werden sie ausrücken, um die Türkei und den Islam gewalttätig zu verteidigen. Wir werden uns höchstens mittels Flucht oder weiteren Sonder- und Tributabgaben am Leben erhalten. Das ist keine politische Frage mehr und kann auch politisch nicht mehr gelöst werden. Es handelt sich um eine mathematische Wahrheit.

Das ist die von den EU-Eliten geschaffene Wirklichkeit.





Anfrage an die Linke – ein offener Brief

4 03 2020

Betreff: Erschießung der 1% Reichen

Sehr geehrte Damen und Herren!
Vielen Dank für die Offenheit hinsichtlich Ihrer politischen Absichten. Es ist erfrischend, zu wissen, dass Sie Ihren Namen nicht nur als Symbol erhalten, sondern auch mit echten Inhalten füllen. Sie vergessen nicht ihre Identität, ihre Herkunft, ihre Wurzeln, woher Sie kommen.
Bekannt ist das Bild von Herrn Ramelow bei einem Besuch in Russland. Damals hatte Ramelow ein Foto aus Russland mit einem Stalin-Souvenir getwittert und mit „Genosse Stalin ;-)“ kommentiert. Eine ehrliche, authentische Haut, der neuerliche Thüringische Ministerpräsident. Das fehlt den meisten unserer Politiker: man hört nur politisches Geschwurble, unsäglich lange, unverständliche und nichts aussagende Sätze.
Sie sprechen aus, wovon Ihr Herz voll ist.
Viele von der SPD kopieren Sie auch schon seit einiger Zeit. Vorbei die Zeiten, in welchen Enteignungen geächtet waren, heute darf offen-demokratisch über die Verstaatlichung von BMW und DAIMLER diskutiert werden (Ihr Genosse Kühnert bei den Freunden von der SPD). Ihre Koalition in der Hauptstadt Berlin führt die ordentliche Mietpolitik der DDR wieder ein. Man sollte dabei aber geflissentlich vor der Öffentlichkeit verheimlichen, dass diese von Hitler eingeführt wurde.
Aber Sie haben ganze Arbeit geleistet, und niemals aufgegeben, auch nicht 1989. Schon in der Zeit des Kalten Krieges hatten Sie alle für Sie geeigneten Organisationen der BRD mit Perfektion unterwandert: die Universitäten, die Lehrer-Ausbildungsstätten, die Rundfunkanstalten, die Justiz und viele Bereiche der staatlichen Verwaltung. Dass Ihnen die Einschleusung der SED-Propagandistin und IM Merkel gelungen ist, ist der Coup der Weltgeschichte!
Schade, dass Erich Honecker das nicht mehr erleben durfte, und dass Margot zu früh von uns gegangen ist: wie sehr hätte sie sich gefreut über die Früchte der Merkelpolitik. Bald wird auch Westdeutschland in der von Margot Honecker entwickelten, besonders erfolgreichen Bildungspolitik mit Kitas ab der Geburt und flächendeckenden Ganztages-Staatserziehunganstalten von der DDR nicht mehr zu unterscheiden sein. Wir sehen, dass die Art der Bildung Früchte trägt. Vor allem die Ergebnisse der Lernstudien und die erfreulichen Teilnehmerzahlen bei den Freitags-Demos zeigen, dass sich neue proletarische Massen bilden, die wir für den Umsturz ja unbedingt benötigen. Hohe Bildung sollte nur jenen Kadern zugutekommen, die vertrauenswürdig für unsere Sache kämpfen.
Mit Ehrgeiz und Konsequenz haben Sie weitergearbeitet, wissend, dass die Massen leicht gewonnen werden können für alle Ideen, die weniger Verantwortung und mehr staatliche Fürsorge, weniger Armut und weniger Reiche versprechen.
Ich bin sehr dankbar, dass Sandra gestern Tacheles geredet hat. Um wirklich einen Systemwechsel hervorzubringen, ist die Tötung der Reichen ein unverzichtbares Mittel – die Fortsetzung des Kampfes der RAF, deren Mitgliedern Sie immer Hilfe uns Schutz geboten haben. Dafür gebührt Ihnen und Ihrer Partei besonderer Dank, Genossen!
Die Reaktion Ritzingers war zwar etwas enttäuschend – die 1% Reichen eignen sich nicht gut für die Arbeitslager – aber dafür könnten Sie ja die nächsten 10% verwenden, die dann wohl noch am Leben sind.
Nun zu meinen Anliegen und Fragen:
Sehen Sie eine Chance, diese Politik auch nach Österreich zu bringen? Glauben Sie, dass Sie nach der endgültigen Machtübernahme, nach dem Verbot der AfD und Säuberung der SPD und CDU von reaktionären Kräften den Mut und die Macht aufbringen können, Österreich wieder zum Teil Deutschlands zu machen? In Zeiten der endgültigen Übernahme des sowjetischen Internationalismus durch die EU müsste da nicht einmal mit besonders viel Widerstand aus Brüssel zu rechnen sein. Es wäre auch ein klares Zeichen gegen die Separatisten in Europa, gegenüber den Katalanen oder Basken.
Eine Frage brennt mir natürlich auch unter den Nägeln: ab wann zählt man zu den Reichen? Zählt das Einkommen oder das Vermögen, oder ziehen Sie als Grundlage für die Erschießungskommandos eine besondere Formel heran? Als Unternehmer bekomme ich etwas Angst, auch um meine Kinder. Bekommt man als Verfechter Ihrer Sache Schutz für die 4 Wände oder das Unternehmen, das man führt? Könnte man sich mit so etwas wie einer Sondersteuer, wie es der IS gegenüber Christen und Juden verwendet, freikaufen?
In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!
http://www.schreibfreiheit.eu





Alles Chaos – Verschwörung oder Dummheit?

1 03 2020

Wir leben in einem Gemisch vielfältiger Ängste, und wissen nicht genau, welcher „N O T S T A N D“ jetzt tatsächlich DER Notstand sei, welchem alles andere unterzuordnen sei.

2019 war das Jahr der Ausrufung der Klimanotstände. Derzeit, trotz des warmen, für Wirtschaft, Industrie und Finanzminister äußerst angenehmen Winters, hört man eher wenig davon. Aktuell ist höchstens, dass unsere EU-Kommissions-Diktatoren in Brüssel eine autistische, 17-jährige Schulschwänzerin und Hysterikerin eingliedern, sie wird der nächsten Kommissionssitzung beiwohnen und unseren von der Sonne bereits hirnverbrannten EU-Abgeordneten eine nicht von ihr verfasste Rede herunterlesen.

Unsere Regierungen haben in den letzten Jahren auch gute Vorarbeit geleistet, um unsere europäische Jugend zu Analphabeten und Idioten zu erziehen: Noten-, Leistungs- und Lernabschaffung in den Schulen, zentrale Prüfungsfragen-Nivellierung für die Nationen, Inhomogenisierung der Grund- und Mittelschulen durch Asiaten, Araber, Afrikaner und was man sich noch so vorstellen kann. Wie leicht ist es geworden, durch stalinistisch-grüne Staatsrundfunkanstalten und gekaufte, links-gleichgeschaltete Restmedien eine ungebildete, des Hausverstands beraubte Jugend zu schaffen, die sich den sozialistischen Weltrettungsphantasien unserer Regierenden hinwerfen und sich für jene prostituierend auf die Schul-Schwänz-Demos begeben. „Unterwerft Euch!“ ist ihre Botschaft. So hat die heilige Greta Zugang ins europäische Allerheiligste, ebenso instrumentalisiert für die Politik der neomarxistischen Eliten.

Wie dienstvoll, den Coronavirus in die Massen zu mischen. Endlich können sich die Eliten angenehm der alten Wähler entledigen: sie stören. Sie können vielerorts noch lesen, schreiben, sich artikulieren, normal denken. Ja, sie mögen auch den Männeranalsex nicht so gerne. Lieber weg mit ihnen. Das europäische Pensionsproblem wird einer End-Lösung zugeführt. Der Corona-Notstand wurde ausgerufen, der für unsere Staats- und Internationalistenführer nicht wirklich einen Notstand, sondern einen weiteren Machterweiterungsansatz zur Kontrolle von Bewegungen, Meinungen, des totalen Wirtschafts- und Finanzsystems darstellen.

So nebenbei: ganz rechtzeitig hat der Deutsche Bundesgerichtshof die geschäftsmäßige Tötung von Lebensmüden und solchen, die sich von ihrer Lebensunwürdigkeit überzeugen lassen, beschlossen. In dieser Kombination kann ja fast nichts mehr schiefgehen. Dieser Mix ist die Wiederauferstehung des Hitler-Stalin-Paktes: Kommunismus und nationalsozialistische Ausrottungspolitik vereinen sich.

Damit die Lage noch unübersichtlicher wird, setzt man nochmals eroberungsfreudige, terroristische, islamistische, archaische, steinewerfende, aggressive, vergewaltigende Massen in Richtung Europa in Bewegung. So haben wir jetzt auch einen neuen „Flüchtlingsnotstand“.

Nun könnte man ja sagen, dass dies alles reine, an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorien wären, die echten und erfundenen Krisen, die Schaffung von Massenhysterien und völlig unübersichtlichen Angstlagen. Sind es die Freimaurer? Oder die mit genaudenselben verbundenen internationalistischen, antizionistischen, antiisraelischen und antisemitischen Ost- und Westküsten-Juden Soros & Co.? Sind Merkel, Kurz, Macron und von der Leyen nicht Diener dieser Herren, denen nichts besser in den Plan passt als Europas – und Chinas – Schwächung zur eigenen Profit- und Machterweiterung?

Sind Coronapanik, Klimawahn, Islamophilie, die demographische Atombombe, die Ansiedelung archaischer Völker, die noch immer nicht beherrschte Verschuldungs- und Euro-Krise, die Massentötung der Ungeborenen und die nun legalisierte und damit beginnende konzertierte Ausrottung der Alten schicksalshafte Ereignisse?

Dies setzt natürlich voraus, dass wir von einem Elend ungebildeter, dummer, unfähiger, die Geschichte und ihre Völker nicht kennender und verstehender politischen Führer regiert werden. Nichts, aber nichts haben sie im Griff. Ich gehe davon aus, dass an diesem Punkt heftiger Protest derselbigen eintreten würde.

Dieser wohl wahrscheinliche Protest führt in die Auflösung der Frage: Verschwörung oder Dummheit?

Nun, wenn es nicht Dummheit ist, dann sind Europas Völker eine gigantomanischen Verschwörung ausgesetzt. Das Urteil ist gesprochen.





Klimaschutz mit Hilfe des Coronavirus…

26 02 2020

….und einer Welt ohne Grenzen.

Es könnte ein perfider Anschlag der Soros-Greta-EU-Merkel-Phalanx sein. Luisa Neubauer könnte auch mit im Spiel sein. Wer hat den Coronavirus geschaffen? Wer hat ihn finanziert? Wer steuert die Verbreitungswege?

Der Infektologe Prof. Klaus-Dieter Zastrow sagt in der „WELT“ (https://www.welt.de/vermischtes/video206165401/Corona-Ausbruch-in-Deutschland-Experte-kritisiert-Robert-Koch-Institut-fuer-langsamen-Umgang-mit-Informationen.html), dass die Aufnahme Mailands in die Risiko-Karte trotz bekannter Corona-Fälle um 48 Stunden verzögert wurde, und man auch Tests verweigerte. Auch das Robert-Koch-Institut kritisiert er wegen offensichtlicher Verlangsamung des Informationsflusses: alles keine schicksalhaften Ereignisse. Das will jemand.

Nun, es ist kein Geheimnis, man muss nur nachgoogeln: die Reduktion der Weltbevölkerung ist das erste Ziel der Klimaschützer. Der Coronavirus die technische Lösung, im Konzert mit anderen Instrumenten:

1.) Man reisse die Grenzen nieder und erkläre Grenzen per se und ihren Schutz als unmoralisch.

2.) Man orchestriere – mit Geld von sogenannten Philantropen wie G. Soros – eine Massenflucht aus sich selbst zerfleischenden Ländern. Für die Kriege sorgt man mit ausreichenden Waffenlieferungen.

3.) Man schaffe einen Virus, den man über Handels- und Urlaubswege verbreite – möglichst unverdächtig in einem kommunistischen Land.

4.) Man verhindere die Ausbreitungsverhinderung.

Die „Welt“ berichtet heute über Berechnungen (https://www.welt.de/wirtschaft/article206119443/Coronavirus-Das-bedeutet-eine-Pandemie-fuer-Deutschland.html), dass – ausgehend von einer SARS-Studie des Robert Koch-Instituts – 78 Millionen Deutsche erkranken und 7,5 Millionen sterben könnten, im Falle einer Pandemie.

Der Harvard Professor Marc Lipsitch von der T.H. Chan School of Public Health prognostisiert eine Corona-Infektionsrate von 40-70% der Weltbevölkerung (Quelle: https://worldisraelnews.com/).

Der CO2-Ausstoß sinkt bereits massiv. Flüge, Schiffsverbindungen, Autofahrten, Warenlieferungen, Industrieproduktionen werden eingeschränkt. Der Corona-Virus lässt Menschen sterben, die Geburtenraten sinken.

Und zuletzt: damit die Ziele auch nicht aus dem Blick gerieten, weise man, wie heute in Deutschland bekanntgeworden, das Oberste Gericht an, jedem Menschen das Recht auf den assistierten Freitod einzuräumen. Ärzte sollen lebensmüde wegtöten. Wichtig dabei: nicht parlamentarische Mehrheiten oder gar die Bevölkerung, sondern Oberste Gerichtshöfe haben demokratisch nicht zu schaffende Gesetze und Normen zu kreieren. Staaten, die diese neostalinistische Art des Regierens durch Gerichte und solcher undemokratischer Entscheidungen nicht wollen, bezichtige man der „Verletzung der Rechtsstaatlichkeit“.

Übrigens: ist Ihnen aufgefallen, dass es in Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei – den Visegrád-Ländern – noch keinen einzigen nachgewiesenen Fall des Corona-Virus gibt? Warum wohl?

Nun, meine Thesen klingen wohl sehr nach Verschwörung. Und dennoch, alle Umstände dienen dem perfiden Ziel unserer Eliten zur totalen Beherrschung und Bevormundung des Menschen.

2.Timotheus 3:

1 Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. 2 Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3 lieblos, unversöhnlich, schändlich, haltlos, zuchtlos, dem Guten feind, 4 Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Ausschweifungen mehr als Gott; 5 sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! 6 Zu ihnen gehören auch die, die sich in die Häuser einschleichen und gewisse Frauen einfangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Begierden getrieben werden, 7 die immer auf neue Lehren aus sind und nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8 Wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese der Wahrheit: Es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben. 9 Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird allen offenbar werden, wie es auch bei jenen geschah.

Lukas 21

9 Wenn ihr aber hören werdet von Kriegen und Unruhen, so entsetzt euch nicht. Denn das muss zuvor geschehen; aber das Ende ist noch nicht so bald da. 10 Dann sprach er zu ihnen: Ein Volk wird sich erheben gegen das andere und ein Reich gegen das andere, 11 und es werden geschehen große Erdbeben und hier und dort Hungersnöte und Seuchen; auch werden Schrecknisse und vom Himmel her große Zeichen geschehen.





Klimaschutz: ÖVP-Scheinheiligkeit und Abzocke

23 02 2020

Die ÖVP Burgenland ist mit ihrem Geschiele und ihrer nicht nur gesellschaftspolitischen Orientierungslosigkeit allein dafür verantwortlich, dass es in diesem Bundesland eine absolute sozialistische Mehrheit gibt, welche gerade dabei ist, die letzten noch verbliebenen marktwirtschaftlichen Fundamente Österreichs zum Einsturz zu bringen (siehe https://www.agenda-austria.at/doskonomics/).

Seit Jahren vollzieht die (nicht nur burgenländische) ÖVP die Umsetzung der DDR-Kinderkrippenpolitik, den Entzug der Wahlfreiheit für Frauen, den psychischen Vernichtungsfeldzug gegen unsere Kinder.

Zukünftig werden die Österreicher mit militanter Unterstützung der ÖVP-Granden mit Strafsteuern auf die freie Mobilität belastet werden. Schon wurde die Flugabgabe erhöht, die Erhöhung des Dieselpreises und anderer Energieträger wird wohl im Juli allen österreichischen Haushalten in Form eines mittelalterlich scheinenden Ablasshandels schlagend. Die Politiker lachen sich ob der neuen Geldbeschaffungsquelle durch die prophetischen Panik-Botschaften ihrer Heiligkeit Greta in ihre Fäuste.

Nach dem nunmehr fälligen Rücktritt des burgenländischen ÖVP-Chefs Steiner gibt es einen neuen Mann an der Spitze der Burgenland-ÖVP: den schwulen, bekennenden Klimaschützer Christian Sagartz, seineszeichens EU-Parlamentarier.

Während seine Partei mit ihrem Finanzminister den Großangriff auf die österreichische Bevölkerung vorbereitet, wird Sagartz als in Pöttsching wohnhafter EU-Abgeordneter sein EU-Büro Büro in Oberwart beziehen und gleichzeitig in Eisenstadt seine Aufgabe als Landesparteiobmann wahrnehmen, wobei aber sein gut bezahlter, steuerbefreiter Haupt-Arbeitsplatz in Brüssel liegt – und weil diese EU-Bürokraten so lustig sind, wird auch Herr Sagartz dann noch 4-wöchentlich nach Straßburg verlegen.

>>Die Flugzeit nach Brüssel betrage eineinhalb Stunden, er werde nun „so wie viele andere Burgenländer“ Pendler sein.<< (Zitat aus https://burgenland.orf.at/stories/3035492/). So wie andere Burgenländer? Ein Skandal! Die burgenländischen Pendler werden mit erhöhter Nova, erhöhter Mineralölsteuer, erhöhter Autobahnvignette, dazu erhöhter Flugticket-Abgabe für den Urlaub und noch extra besteuerten Heizenergiesteuern auch für die Zeit ihrer Abwesenheit vom ihrem Wohnhaus einen Rucksack erhöhter Kosten und Abgaben „genießen“, während sich der das Klima schützende ÖVP-Obmann Sagartz in den nächsten Jahren die Flugticket-Abgabe seiner hunderten Flüge und seine erhöhten Reisekosten zwischen den Flughäfen, seinem Wohnort Pöttsching, seinen Arbeitsplätzen in Eisenstadt, Oberwart, Brüssel und Straßburg bequem vom Steuerzahler finanzieren lassen wird.

Jene Vertreter der ÖVP, welche uns in den nächsten Monaten und Jahrzehnten mit neuen „Klima”-Steuern, die dem Klima nicht weiterhelfen werden, belasten werden, die fliegen und fahren – wohl nicht mit der ÖBB – fröhlich durch die Welt. Diese Scheinheiligkeit, Arroganz und Ignoranz der (nicht nur burgenländischen) ÖVP ist himmelschreiend und völlig skandalös. Dass Herr Sagartz auch kein besonders gutes Vorbild ist angesichts der demographischen Bombe, auf der wir sitzen, wäre noch ein Thema, über welches man heute aber nicht mehr offen reden darf: die Meinungsfreiheit wird dieser Tage von der musulmanischen Justizministerin in Zusammenarbeit mit ÖVP-Nehammer noch weiter eingeschränkt. Wer die Medien verfolgt, weiß, was auf uns zukommt. Jetzt sogar schon mit staatlich sanktioniertem Gender *!





Blockpartei CDU wird wieder Teil der SED

22 02 2020

Stalinismus ist besser als AfD – das ist die Botschaft der CDU, welche Wahlen „rückgängig“ macht, verfassungsrechtlich verbotene Eingriffe in deutsche Bundesländer tätigt und das Wahlvolk betrügt.

Dass Ramelow mit Stalin kokettiert, mit üblen, terroristischen und gewalttätigen Linksextremisten kollaboriert, dass die Kommunisten für Millionen von Toten genauso verantwortlich zu machen sind wie die Nationalsozialisten – das ist wie nach 1945 in der DDR irrelevant.

Merkel hat es also tatsächlich geschafft, in Deutschland die Blockpartei wieder auferstehen zu lassen. Auch die FDP mit Lindner hatte in den letzten Tagen nichts besseres zu tun, als ihre Loyalität mit Links zu bekunden.

Obwohl der Attentäter von Hanau aus links-grünem Umfeld kommt – sein Vater war gar Kandidat der Grünen – und in der Begründung seiner Morde linksfaschistische Theorien schwurbelte, um dann auch noch seine eigene Mutter zu ermorden, wird von den Blockparteien sogar dieses Attentat gegen die AfD instrumentalisiert. Das erinnert sehr an die Methoden der Kommunisten in China oder Nordkorea.

Merkels Politikziel war immer die Schaffung von Unordnung und Gewalt, um damit die Rechtfertigung kommunistischer SED-Politik zu erlangen.

In dieser Woche ist das stalinistische „Netzdurchsuchungsgesetz“ – ein Spionage- und Zensursystem der deutschen Regierung, welches mit Hilfe ehemaliger STASI-Mitarbeiter geschaffen wurde, noch weiter verschärft worden. Die Meinungsfreiheit wird abgeschafft.

Übrigens auch in Österreich: die musulmanische Justizministerin hat mit dem in ÖVP-Maske auftretenden liberalkommunistischen Innenminister ebenfalls weitere Verschärfungen gegen die Meinungsfreiheit beschlossen.

Es scheint, dass es nicht mehr möglich sein wird, dieses Rad umzudrehen. Trotz parlamentarisch „rechter“ Mehrheiten in Deutschland, in Thüringen und in Österreich wird Orwells Plan „1984“ umgesetzt. Es war ein leichtes Spiel: die Unterwanderung der „rechten“ Parteien mit Kommunisten und 68-er-Linken hat zu einem unumkehrbaren Politikwechsel zurück in Richtung des Stalinismus geführt.








%d Bloggern gefällt das: