Deutschland legalisiert das Töten von Angehörigen

21 11 2012

Denn nichts Anderes sagt das Gesetz aus, welches in der nächsten Woche vom Bundestag beschlossen werden soll:

Die Beihilfe zur Selbsttötung durch nahe Angehörige wird definitiv straffrei gestellt.

Nun: ich mische den Giftbecher für meine angenommen pflegebedürftige Mutter, sie trinkt ihn dann selbst, dann war es Beihilfe zum Selbstmord?

Mein – nehmen wir an – depressiver, alkoholsüchtiger Vater geht mir auf die Nerven. Auch er bekommt das Giftgemisch. Es war Selbstmord. Klar.

Nun, das können wir nun auf alle Angehörigen ausweiten – kranke, depressive, in Schwierigkeiten steckende, der Umwelt nervende etc.etc.

Wer wird die Beweisführung übernehmen?

Dies alles ist die konsequente Weiterführung der nationalsozialistisch-kommunistischen Politik der Euthanasie, des lebensunwerten Lebens, der vorgeburtlichen Massentötung von Kindern. Nun kommt die  ’saubere‘ Entsorgung von Unbequemen. Unter dem Titel: Selbsttötung.








%d Bloggern gefällt das: