Zahlen bitte!

18 05 2010

Leserbrief von Helmut-Robert Bitschnau
Vandans im Montafon

Zahlen bitte !

Die Mehrheit des Volkes

wollte, dass Österreich Mitglied

der Europäischen Union wird.

Die Mehrheit hat es geduldet

(ohne Volksabstimmung) den Schilling

abzugeben und den Euro anzunehmen.

Die Mehrheit hat es akzeptiert,

dass die EU-Verfassung (ohne Volksabstimmung)

ratifiziert wurde. Die Mehrheit hat

es akzeptiert, dass der EU-Reformvertrag

(ohne Volksabstimmung) ratifiziert wurde.

Die Mehrheit wird nun noch vielmehr dulden (müssen)

und Volksabstimmungen sind von der politischen Klasse

nicht erwünscht.

Viele gehen nicht mehr wählen;

sei es wegen dem Wetter, aus Bequemlichkeit,

oder anderen fadenscheinigen Gründen.

Jetzt heißt es: „Zahlen bitte!“ und das finde ich in Ordnung,

denn wir hatten die Wahl.

Achtung: Alle „MenschInnen“, die sich jetzt aufregen,

sind in ihrer Einstellung womöglich „politisch nicht korrekt“

und/oder „populistisch“ und/oder „realitätsfremd“!?








%d Bloggern gefällt das: