Papst Benedikt wird der Schwulenhetze bezichtigt

5 02 2010

In einem Artikel der Welt mit einer mißverständlichen Überschrift wird dem Papst vorgeworfen, dass er gegen Schwule hetzt. Der Papst hat aber niemals gegen schwule Menschen geeifert, sondern will ein neues englisches Gesetz verhindern, mit dem die Kirche als Arbeitgeber arbeitsrechtlich unter Druck gesetzt werden kann, wenn sie entgegen ihren Grundsätzen homosexuelles Personal einstellen.

Bitte nehmen Sie an der Umfrage auf www.welt.de teil, die neben dem Artikel angeführt ist.








%d Bloggern gefällt das: